Wie viel Kohlenhydrate braucht ein Kind oder ein Erwachsener am Tag?

9 Antworten

Hi

Menschen können sich kohlenhydratreich und kohlenhydratarm ernähren.

Sicherlich ist es kein Problem 50 bis maximal 80 % der Kalorien über Kohlenhydrate sich zuzuführen. Das ist für die langfristige Gesundheit sogar evtl. am besten, aber nur in geringem Maße. (Nicht für die Zahngesundheit allerdings)

Ernährung mit wenig Kohlenhydraten, zB auch ohne Brot und ohne Getreide und ohne zugesetzten Zucker, funktioniert auch tadellos und ist zumindest kurzfristig nicht ungesund und langfristig nicht viel ungesünder als high carb, aber wahrscheinlich nicht 100% so gesund.

PS

High carb Ernährung mit "Feldfrüchten" als Basis hat von den Kosten und der Ökobilanz her jedenfalls Vorteile.

0

Google mal nach "low carb".

Aus der Flut dieser Bücher, Websites und Fachartikel kannst du entnehmen, daß der Mensch im Grunde keine Kohlenhydrate braucht, weil die Leber Glucose und Glykogen selbst herstellen kann. Je mehr KH man ißt, desto schlechter klappt die Fettverbrennung.

Die Muskeln können auch sehr gut mit Fetten, Fettsäuren betrieben werden. Das Gehirn auch mit Ketonen.

Kohlenhydrate, v.a. Zucker und Stärke (in Brot, Nudeln, Kartoffeln, Gebäck, Reis usw.) sind erstrangige Dickmacher, weil der Körper nur 5g Zucker im Blutkreislauf dulden kann. Der Rest des Zuckers wird schnellstens mittels Insulin in die Zellen gebracht und dort zu FETT.

Die WHO rät nur zu 25g Zuckerzusatz täglich zur Nahrung! (In 1 Liter Cola sind schon 110 Gramm).

Kinder können noch recht gut Kohlenhydrate wegstecken. Später wird das bei vielen Menschen immer kritischer und die können dann nur durch strenges Kohlenhydratsparen ihren Blutzuckerspiegel bändigen.

https://www.amazon.de/Menschenstopfleber-verharmloste-Volkskrankheit-Herzinfarkt-Pr%C3%A4vention/dp/3868838929/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=nicolai+worm&qid=1557870849&s=gateway&sr=8-5

Was möchtest Du wissen?