Wie viel könnte man als Miete verlangen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nimm 650 Euro kalt und der Mieter trägt alle Kosten bis auf die Grundsteuer "B" und die Gebüdeversicherung, für die er eine mtl. Vorauszahlung leistet.

Schau in den örtlichen Anzeiger/Zeitung und such Dir einige Vergleichsobjekte aus. An der Resonanz der Bewerbungen wirst Du sehen ob zu viel oder richtig. So pauschal aufgrund Deiner Angaben kann man im Grunde genommen kaum was sagen.

Hallo Penpal,

Mieten richten sich im allgemeinen nach Baujahr und Zustand des Hauses. Eine gute Kalkulationsgrundlage bietet der für die Region vorhandene Mietspiegel. Eine Anfrage bei Haus und Grund;Vereinigung der Hausbesitzer; ist ebenfalls hilfreich.

Erkundige Dich nach dem Mietspiegel der Stadt und den Besonderheiten.

Die Wendeplatte ist wohl öffentliches Eigentum und hier kannst Du als Vermieter nicht von Parkplätzen, die zur Verfügung stehen ausgehen, vor allem, Du kannst keine Parkplätze zusichern.

Nein, Nein, wir haben vor der Haustür einen extra Parkplatz ;)

0

Google mal nach einem Mietspiegel für Euren Ort, vielleicht bringt Dich das weiter!

Es kommt ja immer drauf an, wie hoch bei euch so die Mieten sind, pauschal kann man es nicht sagen.

Ich denke bei mir im Ort würde man eine Miete von 700 € verlangen können.

Bist Du nicht auch der Meinung das das eher Deine Eltern klären sollten?

Verlangen kannst Du alles! Ob Du es dann bekommst, steht auf einem anderen Blatt.

Erkundige dich mal nach der ortsüblichen Miete bei der Stadt/der Gemeinde.

Was möchtest Du wissen?