Wie viel können wir mithilfe der Quantenphysik über das Innere von schwarzen Löchern aussagen?

2 Antworten

Nichts. Es gibt im Rahmen des bestehenden Modells keine Aussagen über das "innere" eines schwarzen Loches zu machen.

Und ist die Hawking Strahlung auf der Quatenphysik beruhend? :3

0
@FLOROID

Die Quantentheorie ist nicht die Ursache irgendeines Phänomens. Sie ist nur ein gutes Modell, das viele Phänomene widerspruchsfrei beschreiben kann. Im übrigen entsteht die Hawkingstrahlung ( wenn es sie gibt ) nicht im "inneren" des schwarzen Loches.

0
@Beteigeuse

Das ist mir schon bewusst ^^ Ich frage nur, ob die Hawking-Strahlung mithilfe dieses Modells begründet wird :3

0
@FLOROID

Nicht allein. Es sind sowohl quantentheoretische Überlegungen, als auch relativistische, die zu dem Postulat der Hawking Starhlung führten. Die Idee ist folgende: Das "Vakuum" ist nicht nichts, sondern ein dauerndes Gewimmel von entstehenden Teilchen/Antiteilchenpaaren, die sich normalerweise rasch gegenseitig auslöschen. Was aber, wenn ein solches Pärchen so nah am Ereignishorizont des SL entsteht, dass der eine Teil hinter dem Ereignishorizont ist, und der andere davor.

1

Schwarze löcher sind ein Mysterium, was da drin abgeht, das wird wohl nie Jemand genau erfahren

Die Theoretische Grenze des Universums?

Ich habe mich in letzter Zeit mit der Expansion und der "Endlichkeit" des Universums beschäftigt. Anfangen werde ich bei der kontinuierlichen Expansion des Universums. Laut Theorien bewegen sich alle Planeten und Galaxien vom Punkt des Urknalls weg, dabei bauen sie immer mehr Geschwindigkeit auf. Einsteins Theorie aber sagt, dass nichts existiert das sich schneller als Lichtgeschwindigkeit bewegt, also "verschwinden" die Objekte sobald sie den Punkt der Lichtgeschwindigkeit übersteigen?

...zur Frage

Was ist ein holographisches Universum?

...zur Frage

Das Universum dehnt sich aus, müssten wir nicht theoretisch exponentiel wachsen?

Die Theorie sagt aus, dass alle Formen von Energie die Raumzeit krümmen. Diese Verformung erzeugt ein Beschleunigungsfeld, welches die Bewegungszustände der Energieformen bzw. Massen in diesem Bereich beeinflusst. Damit stehen Raumzeit und Energie in direkter Wechselwirkung miteinander. Diese Wechselwirkung ist es, was wir als Gravitation wahrnehmen.

Mein Frage ist, um uns mal in dem Blickwinkel eines Boabachters zu versetzen der das ganze Universum im Blick hat und sich das Universum bekanntlich ausdehnt müssten wir doch theoretisch ohne es zumerken exponentiel wachsen und das geschieht mit unserem ganzen Universum oder nicht?

Aus den Augen des Beobachters der ausserhalb unseres Universums ist was würde er sehen?

...zur Frage

Ist die Größe des Universums nicht messbar?

Ist das richtig? Wir klnnen ja nur 13 miliarden lichtjahre weit sehen. Weil vorher ja nichts da war. Nun die eigentliche frage. Wir haben uns ja von der mitte wegbewegt. Natürlich nicht mit lichtgeschw... Dan wäre ja unser möglicher horizont nur der eingekreiste bereich. Auf jede seite 13 miliarden lichtjahre. Die weiteren objekte können wir ja garnicht sehen, da sie weiter entfernt sind. Können wir also nie die Größe des universums bestimmen?

...zur Frage

Wird sich das Universum bis in alle Ewigkeiten weiter ausdehnen?

Wenn dem so wäre, dann muss es doch eine Kraft geben die dies fortwährend ermöglicht, weil sonst wäre das Universum doch eine Art Pepetuum Mobile? Bekommt das Universum die Energie die es für die Ausbreitung benötigt von Gott bereit gestellt?

...zur Frage

Werden beschleunigte Massen zu schwarzen Löchern?

Wenn ein Körper mit bestimmte Masse seinen Schwarzschildradius unterschreitet , dann wird er zu einem schwarzen Loch (ansonsten bitte verbessern) . Laut spezieller Relativitätstheorie nehmen beschleunigte Körper an Masse zu und schrumpfen (Längenkontraktion). Dabei dürfte der Radius doch irgendwann unterschritten werden , wenn man nur nahe genug an die Lichtgeschwindigkeit beschleunigt. Außerdem erhöht sich der nötige Radius bei der Massenzunahme sogar , wodurch dieses Unterschreiten erleichtert werden dürfte. Ist es also wenigstens theoretisch möglich einen Körper so stark zu beschleunigen , dass er dadurch zum schwarzen Loch wird ? Wenn ja , könnte man ihn dann erst zum schwarzen Loch beschleunigen und dieses dann entschleunigen, um hinter den Ereignishorizont zu schauen ? Hoffentlich habe ich keinen Quatsch erzählt , danke für alle Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?