wie viel km/h unter der Geschwindigkeitsgrenze darf ich fahren?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Langsamer nur, wenn es die Situation/der Verkehr erfordern.
Ansonsten so fahren, wie es ausgeschildert ist. 
Schneller solltest du natürlich auch vermeiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bis hin zum geschwindigkeitslimit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bacaydee
31.05.2016, 17:32

wenn ich auf ner 50km/h straße fahre,wieviel km/h muss ich mindestens fahren,damit ich nicht durch falle

0
Kommentar von Sodomize97
31.05.2016, 17:34

fahr doch einfach strich 50 oder um sicher zu gehen 48 kmh... habe ich auch gemacht, bin immer strich geschwindigkeitsobergrenze gefahren

0

gehen wir mal von 50 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung aus:

40 km/h wäre schon viel zu wenig, das gilt als Behinderung des Verkehrs. Fahr doch einfach genau 50. Selbst wenn du ausversehen 52 oder 53 fährst, ist das kein Problem, mach dir da keine Sorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest, je nach Verkehrslage und Straßenbeschaffenheit schon immer das fahren, was erlaubt ist. Jemand der permanent etwas zu langsam fällt, kann es sein das er durchfällt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von diePest
31.05.2016, 17:42

Zu langsam fährt .. nicht fällt. ^^ Da sind auch 5km/h definitiv zu langesam.

0

Unter dem Limit fahren gibt dem Experten eindruck dass du unsicher bist. Also versuche nicht (Situationsabhängig) viel weniger als die Geschwindigkeitsbegrenzung zu fahren.

Also immer den Bedingungen angepasst und natürlich nicht zu schnell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt im Ermessen des Prüfers - Aber an deiner Stelle würde ich das fahren was erlaubt ist - wenn du permanent zu langsam fährst wird er dich durchfallen lassen, weil er dann der Meinung ist das du noch viel zu unsicher bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?