Wie viel Kindergeld und Unterhalt bekomme ich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du ohne die Zustimmung deiner Mutter ( wenn du bei ihr wohnst ) bei ihr ausgezogen bist,steht dir als minderjähriger noch nicht einmal dein Kindergeld zu,wenn sie dir Unterkunft,Verpflegung,Kleidung usw.gewehrt !!! Bekommt deine Mutter den Unterhalt von deinem Vater,kannst du dich nur mit ihm einigen,das er den Unterhalt gleich an dich zahlt,sonst würde dir noch nicht einmal der zustehen,wenn es dir die Mutter nicht freiwillig aushändigt.Erst ab 18.darfst du dein Kindergeld ( wenn es dir weiterhin zusteht,bei zum Beispiel : Ausbildung ) von deiner Mutter einfordern,wenn sie dir keinen Unterhalt leistet,wenn er dir noch zustehen würde,da auch Ausbildungsvergütung auf deinen Bedarf ( in eigener Wohnung ca. 670 € ) angerechnet wird.Im übrigen sind ab dem 18 beide Elternteile zum barunterhalt verpflichtet,nicht nur dein Vater.

Ab 18 kannst Du das Kindergeld selbst beantragen, wenn Deine Eltern keinen Unterhalt erbringen oder erbringen müssen. Dann kann auch der Elternteil, der den Barunterhalt an den Elternteil, der den Betreuungsunterhalt erbringt, zahlt, seinen Anteil auf Dein Konto überweisen.

kindergeld müßte 184 euro sein wenn du das erste bist. unterhalt steht dir, soweit mir bekannt ist, nicht zu. deine eltern müssen dich unterstützen bis du ausgelernt hast oder über 25 bist, aber könntest ja auch zuhause wohnen und das auch essen und trinken bekommen.

184,-€ kindergeld, Unterhalt kann ich dir nicht sagen. Sind deine Eltern denn getrennt? ich bin mir gar nicht sicher ob dir unterhalt zusteht,

Nicstyler 30.06.2013, 15:26

Ja meine Eltern sind getrennt.

0
Nicstyler 30.06.2013, 15:27

Ja meine Eltern sind getrennt.

0
sunnyhyde 30.06.2013, 15:29
@Nicstyler

was hat denn wer wieviel an unterhalt gezahlt? Das stände dir dann zu. Musst du mit deinen Eltern sprechen

0
sunnyhyde 30.06.2013, 16:18
@Alfred06

ne, mein sohn ist mit 17 ausgezogen und da es kinderunterhalt ist geht dieses dann auch an das kind, denn ich habe ja so keine kosten mehr durch ihn.allerdings finanzieren ich und sein vater das wohnen weil er den mietvertrag nicht selber unterschreiben durfte und genug zu tun hat, leben und extras muss er durch kindergeld und unterhalt selber übernehmen

0
Alfred06 30.06.2013, 19:15
@sunnyhyde

Dann wart Ihr sicher mit seinem Auszug einverstanden bzw. war es notwendig, weil er für eine Ausbildung außerhalb untergebracht werden musste. Das Kindergeld kann das Kind nur selbst beantragen, wenn es 18 ist und kein Geld von den Eltern bekommt. Wohnt es nicht mehr bei den Eltern, bekommt der Elternteil das Kindergeld, der den höheren Unterhalt bezahlt. Ihr bekommt das Kindergeld und weil das Kind auswärts untergebracht ist, falls Ihr eine Steuererklärung macht, auch den Ausbildungsfreibetrag. Bei dem Fragesteller klingt es eher nach Auszug gegen den Willen der Eltern und Verbleiben am Wohnort. Dann hat er keinen Anspruch.

0

Was möchtest Du wissen?