Wie viel Kilo nehme ich mit Muskel Masse ab

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

So bekommst Du nur einen muskulären Oberkörper. Sonst nichts. Und Muskeln sind schwerer als Fett.

Du willst also abnehmen? Fein.

Dann beginne mal mit der Ernährung. Jetzt hast Du die Zeit da mal genau hinzusehen und zu erforschen was sich auf Dauer ändern lässt. Diese gekauften fertigen Getränke sind das reine Zuckerwasser. Jetzt hast Du Zeit Dich an selbstgemachten Tee in der Thermoskanne zu gewöhnen. Das ersparte Geld steckst Du in frische Lebensmittel. Dabei denkst Du daran dass sich die Gladiatoren im Alten Rom nicht umsonst vegetarisch vor allen Dingen von Getreidekörnern und Hülsenfrüchten ernährten. Rezepte und Anregungen findest Du auf chefkoch, eatsmarter, youtube erklärt die Zubereitung und so fort. Die Seiten der Vegetarier und Veganer bieten Dir mehr als reichlich zusätzlich werbefreie Informationen. Schaue Dich dort in aller Ruhe mit viel Zeit um. Magst Du gerne süße Sachen so ersetzt Dir dies hier und da ein Hafer- oder Hirsebrei lange gekocht und dann mit einem Saft der Wahl von Voelkel verfeinert. Das Thema Süßstoffe wird bei Wikipedia beantwortet. Gib sie in die Suchleiste ein und Du findest auch Einkaufsmöglichkeiten. Was in anderen Ländern seit Jahrhunderten unbeschadet genutzt wird ist sicher hier nur aus politischen Gründen als Lebensmittel nicht anerkannt. Oder anders ausgedrückt: Es wird hier anerkannt werden wenn Süßzucker damit unseren Bedarf decken kann.

Mineralwasser gibt dem Körper Mineralien die er benötigt Insgesamt sollten bei dem Wetter drei Liter getrunken werden. Trinkst Du dann noch vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser ist schon viel erreicht.

Außer Gehen, Wandern, Radfahren, Schwimmen bietet Dir youtube ein sehr reichhaltiges Programm zum Muskeltraininung und zur Gymnastik. Bitte versteife Dich nicht auf eine Übung. Dein Körper besteht aus bedeutend mehr als einer Muskelpartie. Suche Dir diejenigen aus welche Spaß machen. Teure Geräte kannst Du ebenso vergessen wie Fitnesstudio. Nutze lieber die Vielfalt der Angebote.

Vor allen Dingen ändere Dein Wissen bezüglich des menschlichen Körpers und seinen Bedürfnissen. Was Du verstehst setzt Du leichter um. Auf den genannten Seiten findest Du dann viele links die nutzbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  • OMG, das ist nicht so einfach, wie du glaubst. An sich ist Muskelmasse schwerer als Fettgewebe, auch verbrennst du mehr Kalorien je mehr Muskelmasse du hast - ist ja logisch.
  • Abnehmen kannst du nur, wenn du weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrauchst, womit es denn wieder schwierig wird Muskelmasse aufzubauen, da bei schnellem Muskelaufbau auch Fett mit aufgebaut wird.
  • In einem Jahr kann man max! 4 bis 5 Kilo Muskelmasse aufbauen, aber mit der richtigen Ernährung (was und wann).
  • Ausserdem solltest du nicht jeden Tag alle Muskeln trainieren (was in 1 Stunde auch schwerlich zu schaffen sein wird), sondern die Muskeln brauchen unbedingt Pause um sich zu erholen und eben zum wachsen.
  • ausserdem musst du dein Gewicht steigern, du musst bis zum Limit gehen - je nach Training - damit du Zuwachs bekommst. Ansonsten ist es eine leichte Übung für die Muskeln und es wird nichts passieren. Auch wären Langhanteln für Kniebeugen ect, weil du hast nicht nur Muskeln in den Armen sondern überall. BTW, die Gesässmuskeln sind die Grössten und daher lohnt auch ein Training mit deiner Motivation.
  • Um das richtige Training zu machen und Erfolg zu sehen, solltest du in ein Fitnessstudio oder eine Muckibude gehen, weil man kann so viele Fehler bei den Bewegungsabläufen machen (was auch übele Schmerzen und Verletzungen hervorrufen kann), dass es besser ist profesionellen Beistand zu haben.

Ich wünsche dir trotzdem jede Motivation die du brauchst um bald einen Erfolg zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten deiner mutter sagen, sie möge dir keine hochkalorischen mahlzeiten mehr zubereiten, d. h., essen ohne fleisch, fisch, eier, fett, kuhmilch und kuhmilchprodukte, dazu nur stilles wasser trinken + bewegung + geduld. bei der gewichtsreduzierung ist die ernährung ausschlaggebend, sport muss nicht sein, bewegung ist jedoch hilfreich: 5x/woche je 30 min. strammer gehen, draussen an der frischen luft. kalorienzählen brauchst du dabei nicht, pflanzliche nahrungsmittel (nur die kommen in betracht, nicht die anderen) haben eine niedrige kaloriendichte, machen satt, kannst du mehrfach am tage essen, überessen ausgeschlossen, das gewicht wird normal gehalten. fressanfälle nicht mehr zu beführchten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit nimmt man auf keinen Fall ab.

Mein Vater war Bodybuilder und seid er das gemacht hat, hat er schon viel zugenommen. Muskel wiegen ja auch einiges.

Und Übergewicht hast du auch keins. Mein Vater z.b. ist 1.80m und wiegt 103 kg. Als er das mit dem Krafttraining nochnicht machte wog er noch 90 kg bei der selben Größe. Du kannst dir vorstellen was er für Muskeln hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit nimmst du nicht ab.

Du trainierst nur deine Muskeln, im gegenteil, du wirst schwerer. Muskeln wiegen mehr als Fett.

Du musst deine Ernährung umstellen und Ausdauersport betreiben. Schwimmen, Laufen, Crosstrainer etc.

LG DerLuke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

artiiK 06.07.2011, 12:50

das ist so nicht richtig. wird mit vielen wh und wenig gewicht trainiert... wird die muskelausdauer trainiert, die sich morphologisch als straffung der muskeln bemerkbar macht. und allgemein gilt: je mehr muskeln, desto mehr grundumsatz, dh. mehr kalorienverbrauch. muskeln verbrauchen energie -> man nimmt ab.

0

Was möchtest Du wissen?