Wie viel kcal muss ich nach Magersucht essen?

3 Antworten

Kommt drauf an, wie viel du bisher gegessen hast und wie viel du dich bewegst.

Bei mir war damals als ich krank war das Maximum 300 kcal. In der Klinik habe ich dann mit 800 begonnen und wurde je nach Erfolg gesteigert. Als ich die Klinik verlassen habe war ich bei 1700 und bewege mich jetzt bei 1900-2000. Habe aber auch Tage mit mehr Kalorien

Das sind Dinge, die man am besten mit dem Arzt bespricht.

wie geht es mit mir weiter Magersucht Klinik?

Also ich bin 12 Jahre alt 167 groß und wiege 40 kg ich nehme seid zwei Wochen ab und habe vorher 46 gewogen . Ich hab mich früher geritzt und mir Gongs schlecht schon seid Jahren Probier ich abzunehmen doch ich hab es abgebrochen und als ich letztens auf der Waage stand (nach 9monaten ) sah ich da 46 kg ich war schockiert und holte mir eine kcal App und jetzt bin ich schon im Untergewicht ich weis das es noch nicht so schlimm ist aber es ist wie eine Sucht ich mach immer weiter und es klappt morgens lassen ich mein Essen in Mund und Spucke es dann ins klo in der Schule und zum Mittag ess ich nix abends dann eine mini Portion =Ca. 300-400 kcal maximal am Tag wisst ihr wie es dann weiter geht wird man dann in eine normale Klinik eingewiesen oder wie PS : ich nehme mir ein Beispiel an Emma von Club der roten Bänder bitte keine dummen Antworten

...zur Frage

Wie werde ich diesen Druck los (Bulimie)?

Hallo Community,

Seit einem Jahr leide ich unter Bulimie. Ich hab mich auch schon für eine Therapie angemeldet, aber bis her bin ich auf der Warteliste. Da ich seit 2 Wochen in einer WG wohne, habe ich seit dem nicht mehr einen "Anfall" erlebt und mein Essverhalten hat sich etwas normalisiert, ich esse jetzt z.B. 3 Mahlzeiten und auch ab und zu etwas gesünder, achte jedoch immer noch auf die kcal, aber immerhin triggert mich nicht mehr ein Nutellabrot und ich esse einigermassen gesunde Portionen. Nur leider kommt mir immer wieder dieses Bedürfnis auf, essen einfach aus Frust in mich hinein zu stopfen und zu erbrechen. Ich habe Angst, dass dieser Druck immer grösser wird und ich wieder rückfällig werde, sobald ich bei meinen Eltern bin oder meine Mitbewohner vereisen (was dieses Wochenende der Fall ist). 2 Wochen ist bis jetzt meine längste Periode, aber ein Rückfall wäre sehr schwer zu verkraften und würde alles nur noch schlimmer machen. Ich kann ja das Bedürfnis nicht ewig unterdrücken, sondern muss es ja los werden um gesund zu werden.

Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich das hinbekomme? Ich hab echt Angst die Wohnung für mich zu haben.

Sorry für die lange Nachricht ._.

...zur Frage

fressanfälle nach magersucht

hey leute ich bin 13 jahre weiblich 180cm groß und wiege zur zeit 52,6 kg. ich biin seit einem halben jahr magersüchtig und habe seit 3 wochen täglich fressanfälle mit zwischen 3000 und 5000 kcal. habe aber bis jetzt nur 2 kilo zugenommen. könnt ihr mir sagen warum ich so schwer zunehme? hatte vor meiner magersucht 68 kg und konnte alles essen was ich wollte. sport mache ich nur in der schule 3 mal die woche.

...zur Frage

Symptome und folgen von Mangel Ernährung?

Was sind typische Anzeichen dafür das man mangel ernährt ist und was kann eine mangel Ernährung Auf dauer für folgen haben? Und wieviel sollte man mindestens pro Tag essen wenn man 14 Jahre alt ist ca 1.68 m groß ist und etwa 45 kg wiegt?

...zur Frage

Wie krank bin ich? Wie tief stecke ich in der magersucht und wie komme ich da raus?

Hii Wie ihr euch nach der Frage schon denken könnt bin ich eine der typisch 16 jährigen Mädchen mit magersucht. Ich wiege momentan 47,6 kg bei einer Größe von 167 cm und hab ein sehr gestörtes essverhalten ... Aber damit ihr das versteht muss ich erst mal ein bisschen was erklären. Ich hab vor ca. 14 Monaten noch 45 kg mehr gewogen und dann ziemlich schnell ziemlichviel abgenommen. Seit ca einem halben Jahr bin ich nun in einer Behandlung. Erst drei Monate teilstationär und jetzt seit 3 Monaten nur noch ambulant. Dabei hab ich nicht absichtlich etwas abgenommen und jedesmal wenn ich zum wiegen in die Klinik musste vorher entsprechend viel getrunken dass es nicht aufgefallen ist. Naja ich hab dieses Problem das ich so unheimlich gerne viel esse aber gleichzeitig so angst vorm zunehmen habe obwohl ich das ja eigentlich soll und auch will... Ich esse oft den ganzen Tag über nichts und abends fresse ich regelrecht. Da wird mir jedesmal wieder bewusst das ich zunehmen muss und fange an alles mögliche zu essen und es gefällt mir aber danach ist mir schlecht und ich hasse mich wieder dafür das ich nicht normal über den Tag verteilt essen kann... Ich hab jetzt mehrere fragen: 1. Inwiefern ist das mit nur abends aber dann ganz viel essen ungesund? ( meistens komme ich dann auf ca. 1600 Kcal am Tag) 2. Was sollte ich normal essen über den Tag verteilt? Also mit in der schule und mittags und abends und morgens... Was ist normal für ein 16 jähriges Mädchen um die 50 kg? Hat jemand ein ernährungsplan? 3. Hat jemand einen Tipp wie ich aus diesen zwängen rauskommen kann? Mit der Klinik in der ich bin komm ich nicht weiter aber ich will das alles nicht mehr....

Lg Celine

...zur Frage

Sind 500-600 kcal zu wenig am Tag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?