Wie viel kann man von einer Betreuerin einer demenzkranken verlangen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ob 300€ zu viel oder zu wenig ist, kann man jetzt nicht so genau sagen. Wie lange ist sie denn mit deiner Oma beschäftig und was macht sie mit ihr? Pflegen muss sie deine Oma ja wahrscheinlich nicht, weil sich darum das Altersheim kümmert.

Also wird sie wohl für Unterhaltung deiner Oma sorgen. Das ist nämlich etwas was diese Menschen auch besonders brauchen. Und man darf niemals denken, es würde nichts bringen sie zu besuchen oder mit ihnen Spaß zu haben weil sie es ja eh vergessen. Auch wenn sie es 5 Minuten nach verlassen des Zimmers vergessen haben bleibt das gute Gefühl. Sie sind fröhlich wissen aber nicht warum. Sorry ich schweife ab (;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mia182000
16.01.2014, 17:38

kein problem aber was denkst du wie viel man der betreuerin bezahlen kann ??? :D

0

ZUVIEL?? Weißt du überhaupt, was es einem abverlangt, sich um eine demente Person zu kümmern? Ich habe 14 Monate lang meine demente Mutter versorgt und als sie starb, war ich selbst fast ein Fall für die Klapse.

Geh mal von mindestens 800 Euro aus, wenn nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mike325
15.01.2014, 21:30

Ja so ist es leider! Viele wissen garnicht was es einem abverlangt einen Menschen zu Pflegen und noch dazu einen der dement ist. Wir haben auch so einen Fall in der Familie. Zum Glück ist die Dame noch sehr mobil und erst im Anfangsstadium. Ich hab schon so einen Kurs von der Caritas mitgemacht, wie man mit dementen Menschen zurecht kommt usw..

1

Was möchtest Du wissen?