Wie viel kann man bei einem girokonto (sparkasse) ins minus gehen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo SuperZogaron22,

die Banken und Sparkassen sind frei in ihrer Entscheidung, wen und in welcher Höhe sie einen GK- Kunden ins Minus rutschen lassen. Demnach können sie z.B. eine Lastschrift bereits zurückbuchen, wenn Du durch sie auch nur geringfügig ins Minus geraten würdest.

Entscheidet sich eine Bank/Sparkasse, einen Kunden unterhalb seines Guthabens verfügen zu lassen, so kann dies im Rahmen einer individuell genehmigten Überziehung geschehen. Ferner kann die Bank von sich aus einen Dispokredit einräumen. Das kann direkt durch den Berater erfolgen oder auch maschinell aufgrund Deines laufenden Guthabenumsatzes (dabei wird oft z.B. das dreifache des durchschnittlichen Guthabenumsatzes der letzten drei Monate eingeräumt, wobei die Berechnung quartalsweise neu erfolgt - so war es zu meiner Zeit bei der Sparkasse). Auch kannst Du einen festen Dispokredit mit Deiner Bank aushandeln - inklusive Zinssatz. Gleiches gilt für einen sogenannten Kontokorrentkredit, der im Grunde auch nichts anderes ist, als ein Überziehungskredit, wenngleich er eher für gewerbliche Kunden angewendet wird. Die Konditionen ergeben sich, sofern man keine individuellen aushandeln konnte, aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Banken. Da ein überziehender Kunde dies in der Regel nicht freiwillig tut, sondern eher aus Geldnot, langen die Banken erfahrungsgemäß beim Zins hin: zwischen 9% und 13 % ist alles drin. Überzieht man dann auch noch den Überziehungskredit, haben die Banken meistens einen internen Überziehungsrahmen im System, der nochmal einen geringen Betrag über den Dispo hinaus beansprucht werden kann, bevor der Berater die Notbremse ziehen muß. Diese Überziehungslinie teilen die Banken ihren Kunden natürlich nicht mit. Hierauf berechnen die Banken nochmal einen zusätzlichen Zins. Der BGH hat vor Jahren bereits einen Deckel auf den Dispozinssatz gesetzt, da sonst die Banken immer höhere Zinssätze verlangt hätten, was vom BGH als sittenwidrig erkannt wurde. Deshalb ist auch auffallend, daß sich die meisten Banken so bei um die 14% eingependelt haben. In etwa hier liegt nämlich die vom BGH festgesetzte Grenze.

Am besten ist, Du handelst einen festen Kontokorrent- oder Disporahmen mit einem fairen Zinssatz bei Deiner Hausbank aus. Dann kannst Du sauber wirtschaften, wobei es am besten ist, sein GK stets auf Guthabenbasis zu führen.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Beste Grüße

itasca

9

Danke für die ausführliche antwort :)

0

Eine Überziehung müsste dir das Geldinstitut erst einmal einräumen.

Bei einem geregelten Geldeingang ist das bis zu 3 Monatseinkommen MÖGLICH.

Das ist aber eine sehr teure Finanzierung und sollte wirklich nur für Notfälle eingesetzt werden.

Ohne Absprache (Genehmigung!) wird es noch teurer. Das kostet dann schnell mal 20 %

Das kommt darauf an, was du mit deiner Bank vereinbart hast, also ob die Möglichkeit eines Dispokredits besteht, oder nicht.

Wenn kein Dispokredit eingeräumt ist, ist nur ein sehr kurzfristiges Minus möglich, so bis zu ca. 50 Euro, je nach Ermessen der Bank. LG.

Sparkassen Giro Konto für Jugendliche überziehen mit Überweisung......?

Ich habe ein Sparkassen Giro Konto für Jugendliche und dieses auch schon einmal überzogen, das geht also schon mal. Jetzt möchte ich Geld überweisen habe aber nicht genug drauf. Wird die Überweisung trotzdem rausgehen? Vielen Dank in voraus!

...zur Frage

Sparkassenkonto war für 3-4 Stunden im Minus. Werden die Lastschriften zurückgegeben?

Das Konto war für wenige Stunden im Minus, bis meine gestern vom Zweitlonto getätigte Überweisung gutgeschrieben wurde. Jetzt ist das Konto im Plus. Werden die Lastschriften nun zurückgegeben oder hat es sich erledigt?

...zur Frage

Wie viel werde ich zurück zahlen müssen (Dispo/Überziehung)?

Kurze info ich bin Kunde bei der Sparkasse in Bremen

Hallo! Ich habe heute mal in meine Banking App geschaut und musste sehen das mein Konto mit -8,09 EUR im Minus steht da ich aber erst Montag 30.11 Gehalt bekomme und Pro Tag 17% berechnet werden (5 Tage) wollte ich wissen wie viel ich zurück zahlen muss?

Ich war schon auf verschieden seiten wo man es berechnen kann leider gaben die mir Ergebnisse wie 0,02€ - 0,05€ und ich kann irgenwie nicht glauben weil es müssen schon mehr sein so zwischen 10-20€....???

Es ist für mich das erstemal das ich im Minus stehe! :/

...zur Frage

Wie lange kann ich mit meinen konto im minus bleiben?

Hey, ich habe mal eine Frage ich bin mit meinen Giro-Konto knapp 10€ im Minus und bekomme erst am 1.09 wieder Geld auf´s Konto ist dies sehr schlimm?

...zur Frage

Paypal Konto Minus Girkokonto?

Hab vor paar tagen auf mein Paypal konto 100 euro überwiesen und jetzt möchte ich es wieder zurück haben das geld wird laut paypal am 4. auf mein paypal konto sein wenn ich die 100 euro von meinem normalen konto rausnehme kann ich dann in minus kommen ? hab girokonto

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?