Wie viel kann man als Student ohne BaföG aber mit Kindergeld verdienen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey,

das Kindergeld ist in diesem Sinne keine Sozialleistung, die nur gezahlt wird, wenn das Geld nicht reicht. Demnach hast das Kindergeld eigentlich keine Auswirkung auf die Gehaltsgrenze. Solange du kein BaföG beziehst, solltest du dir eigentlich auch keine Sorgen um eine Gehaltsgrenze machen müssen, da du im Prinzip nichts hast, wovon dir es abgezogen werden könnte. 

Das Kindergeld an sich kann vom Unterhalt abgezogen werden, sofern du welchen beziehst. Dieser steht dir auch zu, bis du deine Ausbildung, sprich hier Studium, abgeschlossen hast.

Solltest du jetzt z.B. 735€ Unterhalt, -190€ Kindergeld, bekommen, würdest du bei 545€ Unterhalt bleiben. Dein Einkommen darf man hier komplett abziehen.

Ansonsten gibt es eigentlich keine Grenzen, die du als normaler Student im Bezug auf Einkommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girafino
29.04.2016, 00:43

danke , also wenn ich sagen wir mal im Monat 850€ verdiene kann es sein dass das Kindergeld abgezogen wird, aber wenn ich wieder aus dem teilzeit Job raus bin ich wieder Kindergeld bekomme? Sehe ich das so richtig? :) aber würde noch wissen ob ich später ggfs wieder familienversichert werden kann, oder bin ich für immer eigenversichert? 

0

Also, 450€ aufwärts verdienen, bedeutet selbst eine Krankenversicherung abzuschließen, allerdings gibt es dort vergünstigte Studententarife (Um die 85€/ Monat).

Kindergeld:  Bis 20 Stunden oder einem gewissem Einkommen, wird es weiter ausgezahlt, allerdings wird es in der Regel ab 20 Wochenstunden eingestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du willst !

Kindergeld ist seit dem 01.01.2012 nicht mehr Einkommensabhängig,da wurde die Einkommensgrenze abgeschafft.

Aufpassen müsstest du ggf.nur bei der Arbeitszeit,dass aber nur wenn du schon eine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium hättest,dann darfst du nebenbei nicht mehr als durchschnittlich 20 Wochenstunden arbeiten.

Wenn du dauerhaft mehr als 450 € pro Monat verdienst werden von deinem Bruttoeinkommen Sozialabgaben und ggf.Steuern abgeführt,dann kannst du nicht mehr in der Familienversicherung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Girafino
29.04.2016, 06:54

also abgeschlossene berufsausbildung und studium habe ich keine will halt nur neben meinem studium auf teilzeit basis arbeiten ohne dass das kindergeld abhanden kommt. Also brauche ich mir keine sorgen zu machen?!

0

Grundsätzlich gibt es beim Kindergeld keine Einkommensgrenze mehr, jedoch wird bei einer Erwerbstätigkeit neben dem Studium/Ausbildung von mehr als 20 h pro Woche von schädlichen Einkünften ausgegangen und das Kindergeld unter Umständen gestrichen. Dabei gibt es jedoch auch Ausnahmen und Unterschiede in der individuellen Berechnung der Arbeitszeiten.

Selbst Krankenversichern muss man sich bei einer Tätigkeit über 450 Euro, das geschieht in der Regel direkt mit der Anmeldung über den Arbeitgeber.

Ab einem Einkommen von 8652 Euro pro Jahr müssen außerdem Steuern gezahlt werden, das ist der sogenannte Steuerfreibetrag.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?