Wie viel kann man als Rechtsanwalt verdienen und was für Schulnoten braucht man und in welchen Fächern muss man gut sein?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi,

du brauchst Abi und ein Jurastudium.
Allein die Frage welche Noten du "brauchst" ist eigentlich schon eine Disqualifikation wert. - Aber dazu später mehr.

Du musst dich auch entscheiden, welchen juristischen Schwerpunkt du nehmen möchtest.

Danach stellt sich die Frage, ob du dich selbstständig machen möchtest oder in die Frei Wirtschaft wechselst.

Der Verdinest ist Abhängig von deinen Mandanten bzw. den Fällen die du bearbeitest. (Bei Selbstständigkeit). In der Freien Wirtschaft kommt es auf den Arbeitgeber an. 
Aus Erfahrung kann ich aber auch sagen, wenn du kein Vitamin B hast, wirst du höchstwahrscheinlich als frisch gebackener Anwalt erst einmal in eine Kanzlei gehen um dir diene Sporen zu verdienen. In der Zeit wirst du erst mal nicht reich werden. Die meisten Mandanten wollen erfahrene Anwälte die schon einen Namen haben. 

Um auf die Noten zurück zu kommen. Anwälte gibt es wie Sand am Meer. Wenn du erfolgreich und selbstständig sein möchtest, musst du deinen Anspruch ganz hoch ansetzen. Je besser du bist, desto erfolgreicher wirst du sein. Als Anwalt stehst du immer im Wettbewerb mit zig anderen, die deinen Job auch machen wollen und können.

Es ist ein absolut fordernder Beruf bei dem man nie stehen bleiben darf.
Aber ist man dafür bereit, erfüllt es einen gänzlich.

Gruß

REK

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Rechtsanwalt kann wenn er sich selbständig mach und dementsprechende Kunden hat extrem viel verdienen. Das schaffen aber nur die wenigstens.

Du musst davor Jura studieren und dafür braucht du sehr gute Noten. Je nach Uni bis max.1,5 würde ich sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt inzwischen eine Rechtsanwaltsschwemme. Einige fahren sogar schon Taxi. Andere verdienen Millionen. Es hängt von den Mandanten und dem Umfang der Prozesse (Streitwert, Instanzen usw) ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du benötigst ein sehr gutes bis gutes Abitur um dann Jura studieren zu können. Da heutzutage viele Firmen international ausgerichtet sind, können Fremdsprachen wichtig sein. Logisches Denken sprächen eher für Naturwissenschaften.

Die Verdienstmöglichkeiten, sind je nach Beschäftigungsverhältnis unterschiedlich. Als angestellter Anwalt in Kanzleien oder Firmen hast du weniger Druck, als als Selbstständiger. Wenn du selbstständig bist, kannst du bestimmt mehr Gelde verdienen. In allen Fällen jedoch auserordentlich gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von uni1234
06.02.2017, 17:08

Gerade logisches denken ist absolut notwendig für Jura!

1

Man muss auf alle Fälle sehr gut selbständig recherchieren können. Das kannst du gleich mal üben, indem du Google befragst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Anwälte arbeiten selbständig und das Eklat ist von der Menge der Kundschaft und seinem Preis abhängig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mignon5
06.02.2017, 16:45

Rechtsanwälten sind die Honorare in einer Gebührenordnung vorgeschrieben.

0
Kommentar von Dave0000
07.02.2017, 08:29

Wie kommt es dann das ich schon unterschiedliche stundensätze für Beratungsgespräche in Rechnung gestellt bekommen habe?

0

Wenn du gut bist, kommst du später auf einen Stundenlohn von 800€-1200€ nehmen.

Du braust einen Abischnitt von 2,0 oder besser und solltest schnell schreiben und denken können. Eine Stärke in Gedichtinterpretation hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ValentinDupree
06.02.2017, 16:47

Stundenlohn von 800 Euro? In Großkanzleien arbeitet man viele Stunden in der Woche und ist am ende des Jahres bei 100.000 € meist bisschen mehr mit LL.M.

Als Richter mit R8 kommst du auch niemals auf so einen Stundenlohn.

0
Kommentar von Mik38
06.02.2017, 16:49

!?!? Aus welchem Film ist das denn? Ein sehr sehr guter Anwalt für Wirtschaftsrecht kann ca. Euro 350,00 / Stunde abrechnen. Das geht aber auch nicht in die eigene Tasche, davon müssen Mitarbeiter, Kanzlei, Steuern usw. bezahlt werden ...

1

du brauchst ein Abschnitt von 2,0 und Abitur

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?