Wie viel kann ich in einem Monat zunehmen , Kalorien?

3 Antworten

Wenn du zunehmen willst, musst du dich über deinem Gesamtbedarf ernähren. Den kannst du mit einem Kalorienrechner ausrechnen, die es massenhaft im Internet gibt.

Je nachdem, wie viel du dich bewegst, werden 2000 kcal nicht ausreichen, um zuzunehmen. Normalerweise benötigt man um die 2000 kcal, um sein Gewicht zu halten.

Das kann niemand sagen, denn das hängt davon ab, welche Ursache dein Untergewicht hat. Die Kalorien haben damit überhaupt nichts zu tun, dein Körper arbeitet nicht mit Kalorien, das ist eine Maßeinheit wie Celsius. Dein Körper arbeitet mit Nähr- und Vitalstoffen und die hast du ihm bisher weitgehend vorenthalten, was vermutlich zu einer Auszehrung durch Energiemangel führte.

Dummerweise führt eine Mangelernährung, die sich nicht nur auf die Nahrungsmenge, sondern auch auf die Nahrungsqualität bezieht, immer auch zu Stoffwechselstörungen, die dann langfristig diverse chronische Krankheiten zur Folgen haben können. Dazu gehörten auch sowohl Untergewicht als auch Übergewicht. Wie gesagt: Beides hat nichts mit Kalorien zu tun, es sind Stoffwechselkrankheiten.

Letztendlich musst du das abwarten. Dein Untergewicht ist erst einmal sicherlich durch die Auszehrung bedingt und die müsstest du beheben, indem du wieder lernst nach Hunger und Sättigung zu essen - denn das sind die Mechanismen, mit denen der gesunde Organismus seine Reservern (und damit das Gewicht) konstant hält. Wie schnell dein Organismus dann die Mängel ausgleichen kann und wie viel oder wie schnell du dadurch zunimmst, kann man logischerweise nicht voraussagen. Sofern du dich gesund ernährst (möglichst naturbelassen, keine Fabriknahrungsmittel), kannst du das Risiko für Stoffwechselstörungen minimieren und dein Organismus wird voraussichtlich einfach das biologische Normalgewicht wiederherstellen. Das wäre der optimale Fall. Hoffen wir, dass du mit der Auszehrung nicht mehr Schäden angerichtet hast.

7000 Kalorien sind ein Kilo . Musst ausrechnen

deleted, sollte an den FS.
1
@joangf

Ja ich weiß. Hashimoto , Finger in den Hals. Iron man haben Einfluss etc/ ist ja nur ne faustformel/ viele wissen nicht mal was Kalorien zählen bedeutet .

0
@zocker0796

Ich halte es durchaus für einen Vorteil, wenn man nicht weiß, was Kalorien zählen bedeutet, weil man sich dann nur mit einem Symptom beschäftigt. Bei Unter- oder Übergewicht sind aber die eigentlichen Ursachen wichtig, sonst kommt man nie in einen gesunden Normalzustand.

1
@joangf

Das stimmt / aber wenn ich weiß dass 3 Mc rib meinen Tagesbedarf decken und ich auf der Pirsch bin, dann lass ich eventuell abends den Döner und das Weißbier weg...bekomm Hunger 🤪

0
@zocker0796

Den Tagesbedarf an künstlichen Aromen, Zucker, Bindemitteln und Zusätzen? ;)

Ich weiß, die Dinger sind lecker - ich habe die früher auch oft gegessen. Aber das Problem dabei ist, dass man das nicht so gegenrechnen kann. Der McRib verursacht üble Stoffwechselstörungen, der Döner ebenfalls. Das Weißbier könnte immerhin den dadurch verursachten Vitamin B Mangel ein klein wenig kompensieren, aber das reicht halt nicht. Das fiese ist, dass sich die Folgen gar nicht in Form von Übergewicht zeigen müssen, das hängt davon ab, welcher Stoffwechselbereich betroffen ist. Und noch fieser ist, dass die Folgen oft erst nach vielen Jahren zutage treten, wenn man keinen Bezug mehr zur Ernährung herstellt. Wenn man dann mit 60 sein Rheuma zum Arzt trägt oder mit einem Herzinfarkt auf der Intensiv aufwacht, dann weiß man nicht mehr, dass es bspw. die McRibs waren, die daran mit schuld sind.

0

Was möchtest Du wissen?