Wie viel kann ich in 5 Tagen abnehmen wenn ich nur 1 Brötchen pro Tag esse?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich habe lange Zeit nichts von Diäten gehalten, weil die mich immer zu sehr unter Druck gesetzt haben. Irgendwann zeigte die Waage aber massiv zu viel an und ich habe dann relativ einfach in einem Monat ca. 2 bis 3 kg abgenommen. 

Was habe ich getan?

Keine Süßigkeiten mehr gegessen. Das Geld, das ich dafür ausgegeben hätte, bewusst gespart (also physisch in einem Marmeladenglas, um zu sehen wie viel es war - also jedes Mal, wenn ich Süßes gekauft hätte mit die Summe gemerkt und zu Hause in das Glas gelegt).

Nur noch eine mittelgroße Portion pro Mahlzeit gegessen. Langsam gegessen. Bewusst auf meinen Hunger gehört und erstaunt festgestellt, wie lange ich satt bin, wie viel ich nur aus Gewohnheit, Stress, Appetit etc. gegessen hätte.

"8-hour-fast", also nur in einem Zeitrahmen von 8 Stunden am Tag gegessen. Das ging bei mir relativ leicht, da ich morgens von Haus aus wenig Hunger habe. Meine letze Mahlzeit war entweder das Mittagessen oder ein Nachmittagssnack und dann habe ich versucht, 16 Stunden nichts mehr zu essen, also bspw. von 17 Uhr abends bis 9 Uhr morgens nichts mehr gegessen. 

Viel Wasser trinken/ Wasserkosum steigern. Also immer eine Wasserflasche dabei haben. Faustregel: Einmal in der Stunde ein kleines Glas Wasser trinken über den gesamten Tag, vom Aufstehen bis zur Bettruhe. Als Getränk nur Wasser, Fruchtsäfte, Limonaden, Cola etc. sind "Süßigkeiten".

Süßigkeiten waren einmal in der Woche in kleinen Portionen erlaubt, also besser eine Praline vom Stand kaufen als eine Packung Kekse, die man dann doch an einem Tag leert.

Sport einmal am Tag: Egal ob laufen, viel draußen gehen, Fahrradfahren, drinnen Gymnastik, Tanzen, Muskeltraining etc. Auf youtube gibt es diverse Videos zum Mitmachen. Auch toll: Im Haus Regeln aufstellen. Ich habe z.B. als Regel aufgestellt: Jedes Mal, wenn ich in die Küche gehe, muss ich 20 Kniebeugen machen (mit Gewichten; ggf. auch ohne). Das geht recht fix, aber man macht deutlich mehr, als wenn man nur eine explizite Sportstunde pro Tag hat. Und man macht es, weil es schnell geht und nicht endlos dauert. Alternativ: Im Badezimmer wenn man auf etwas wartet, z.B. das die Creme trocknet oder Zahncreme einzieht: Kniebeugen, Sprünge, Zehenspitzenstänge, Balance halten etc.

Immer, wenn der Hunger kommt, erst mal ein Glas Wasser trinken und prüfen, ob der Hunger 20 min später immer noch da ist, dann eine kleine Portion essen. Meist ist der Hunger dann nicht mehr so ausgeprägt.

Wenn es geht: Selbstgekochtes essen ohne dicke Saucen etc. und Restaurantbesuche sowie Fastfoodbuden vermeiden.

Aufschreiben, wie viele Stunden am Tag, wie viele Tage etc. man sich an die Regeln gehalten hat.

Bei großem Janker z.B. bewusst ein Glas Ananassaft-Schorle trinke statt eines Schokoriegels.

Auch mal Obst und Gemüse bewusst als Snack essen, z.B. Paprika mit Curryjoghurt etc. (also Naturjoghurt mit Currygewürz oder anderem Gewürz).

Ich habe übrigens festgestellt, dass die "Regeln" nach einiger Zeit in Fleisch und Blut übergingen und ich z.B. im Supermarkt gar nicht mehr an Süßigkeiten interessiert war oder nach einer Portion satt war. Heißhunger hatte ich nur die ersten drei Tage.

Mit 13 sicherlich einiges. Je jünger man ist, desto mehr Gewicht verliert man in kurzer Zeit. Aber den gleichen Effekt wie 1 Brötchen pro Tag hätte es, wenn du 1 Woche ausschließlich Obst und Gemüse essen würdest. Und zwar, so viel du davon möchtest. Nur, dass du dir bei Letzterem die Kopfschmerzen, schlechte Laune und etwaige Kreislaufprobleme ersparst. 

Das funktioniert nicht du kannst nicht einfach deine Nahrungsaufnahme so extrem reduzieren. 

Du solltest lieber gesunde Sachen essen so viel du kannst (informiere dich erstmal was so alles wirklich gesund ist) und dazu solltest du dann viel Sport machen damit du gesund abnimmst alles andere ist unnötig da es nur dir schadet und nur für ne zeit dein Gewicht reduziert du aber auf lange Sicht wieder zunimmst da man sowas nicht einfach so machen kannst 

Tu das lieber nicht. Du kommst in eine Spirale in der es nur darum geht abzunehmen, egal um welchen Preis. Diese Spirale kann man nur schwer verlassen. Ich weiß wie das ist, ich war auch besessen davon dünn zu sein. Aber weißt du was dabei herausgekommen ist? Es hat mich kaputt gemacht. Ich habe mich jeden mit Kopfschmerzen und knurrendem Magen in mein Zimmer verkrochen, jeglichen Kontakt zur Außenwelt verloren, war so gut wie immer müde, egak wie viel ich schlief und ich verlor mein ganzes Selbstbewusstsein. Außerdem muss dir bewusstsein dass früher oder später der sogenannte Jojo Effekt eintritt. Du kannst das (wenn überhaupt) erreichte Gewicht nicht immer halten. Ich wünsche dir viel Glück auf deinem weg und hofde dass du es dir noch ein mal anders überlegst. Du bist schön so wie du bist und das sind wir alle. Es gibt keine hässlichen Körper. Wie Lady Gaga gesagt hat "I'm beautiful the way I am 'cause God makes no Mistakes" - ,, Ich bin schön so wie ich bin, denn Gott macht keine Fehler". Und das gilt auch für dich. Für uns alle. Wenn du jemanden zum reden brauchst bin ich immer für dich da, du kannst dich ohne Sorgen/Angst bei mir melden. Ich heiße @worriedteens auf instagram. Würde mich freuen wenn du das Angebot annimmst.

Alles Liebe

Sara

Um abzunehmen sollte man ein Kalloriendefizit von ungefähr 500 Kalorien haben. Mit einem Brötchen am Tag würdest du ein Kaloriendefizit von über 1500 Kalorien haben und somit bald Bekanntschaft mit dem Jojo Effekt machen. Du solltest dich ausgewogen ernähren und anfangen Sport zu treiben. Man kann nicht einfach in einer Woche abnehmen. Dein Körper braucht die Energie. Wenn du anfängst Kalorien zu zählen, wird dir bewusst, was du am Tag zu dir nimmst und so kannst du prüfen, ob du dein Kaloriendefizit erreichst.

Willst du das wirklich riskieren?  Danach den Jojoeffekt?  Wann willst denn wieder normal essen? 

Klar kannst du dadurch viel abnehmen aber gesund ist das für deinen Körper nicht und du musst dein Leben lang dann so essen denn sonst tritt der Yo-Yo Effekt auf und dir hat das nichts gebracht also mache es lieber langsam und gesund 

Ca 10.000 kal. weniger = ca. 1.5 Kilo masse Plus Wasser....

Was möchtest Du wissen?