Wie viel kann ein Student für 1 Stunde Nachhilfe verlangen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

8,70-10€ ist aktuell üblicher Lohn für SHKs, demnach ist 15€ in Ordnung da man ja auch mehr Aufwand als mit einem normalen Arbeitstag hat.

ich hab als Schüler immer 8 bekommen, das ist aber schon viele Jahre her. Wenn du einen Studenten findest, der nur 15 EUR nimmt, ist das echt günstig, vor allem, wenn da schon die Anfahrt drin enthalten ist und er evtl noch etwas vorbereiten muss.

Die Bezahlung sollte nach Qualifikation erfolgen. Ein Student der Mathematik ist in Bezug auf Mathenachhilfe vermutlich als qualifizierter einzuschätzen, als ein Student der (Verzeihung) Religionswissenschaften. Und ein Mathematikstudent mit Vordiplom ist sicher noch ein wenig qualifizierter, also auch teurer, als einer ohne Vordiplom, aber vermutlich auch effektiver.

Damit will ich sagen: Je mehr du bietest, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass sich unter den Kandidaten, die sich daraufhin melden, jemand ist, der dir wirklich effektiv weiterhelfen kann. Allerdings wird die Anzahl der Kandidaten ebenfalls mit dem Gebot steigen ...

Naja, ob ein Diplommathematiker besser erklären kann als ein Sozialwissenschaftler wage ich zu bezweifeln... Um Mathe 10.Klasse Gymnasium zu erklären, braucht man ja kein Studium.

0
@casilein

Das habe ich auch nicht behauptet und es gibt sicher auch Gegenbeispiele.

Nur: Ohne die Betreffenden zu kennen, kann man über deren Eignung zum Mathematik-Nachhilfelehrer eben nichts anderes aussagen, als dass zumindest formal betrachtet ein Mathematiker dafür besser qualifiziert ist, als ein Sozialwissenschaftler.
Im konkreten Einzelfall mag das, wie gesagt, durchaus anders sein, aber um das beurteilen zu können, müsste man diejengen erst einmal kennen.

0

Kommt drauf an was man dir zahlen würde.. ebenso wie gut du im erklären bist

Ich selber würde für einen 10.t klässler mit so einer note niemals 15 euro zahlen, vllt die hälfte -> aber wie gesagt kommts auch drauf an wie gut du einfach darin bist

Hier fragt eine 10.-Klässlerin, wieviel ihr Nachhilfelehrer (der Student ist) von ihr verlangen dürfte.

0

ca. 15 Euro pro Lektion? Ist eigentlich recht viel, ich würde eher 8-10 Euro verlangen, du kannst aber auch noch "Preise können runtergehandelt werden" an den Preis hängen, geht beides.

Ist ganz Ok, hab ich damals auch für meine Nachhilfe gezahlt!

frag deinen schüler was er zählt und trainiere dein verhandlungsgeschick :D

bin der schüler und will eine anzeige aufegeben :)

0
@kukavila

also ich gehe jetzt auf eine sprachschule und zahle für 45min ca 6-7 euro ;)

sind aber auch 3-6 schüler. einzelunterricht ist teurer. ;)

0
@marcoledger

danke für die info, ich stand in mathe früher immer an der schwelle zu ner 5 und dann haben wir mir eine privatlehrerin für 25 gesucht, die hat ich dann auf die note gebracht, aber bei der hat die art einfach nicht gestimmt :/

0

Das ist viiiiel zu teuer!

bisher haben wir 25 gezahlt

0

ZU viel Geld und dein Schnitt ist auch nicht der Renner...

bin die schülerin :)

0

Was möchtest Du wissen?