Wie viel Helium braucht ein Ballon?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Frage ist jetzt, wie genau ihr das abhandelt.

1. Näherung: Molvolumen des idealen Gases (24,465 l/mol) verwenden. Aus dem Gewichtsunterschied ergibt sich der Auftrieb.

2. Näherung: Umrechnung des Molvolumens von Normbedingungen auf den gegebenen Druck (100 kPa vs 101,3 kPa)

3. Näherung: Einsetzen des realen Molvolumens an Stelle des idealen Gases.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?