wie viel halt ein Raspberry Pi als webserver aus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn Du eine Webseite für die Öffentlichkeit bereitstellen möchtest, ist ein Server zu Hause sowieso nicht der richtige Weg. So etwas solltest Du bei einem Hoster lagern. Da bekommst Du für recht wenig Geld entsprechenden Webspace und musst Dich über die Verfügbarkeit und Sicherheit nicht sorgen.

Der Pi ist von der Leistungsfähigkeit nicht geeignet, viele Nutzer auf einmal zu bedienen. Ich habe hier einen für die persönliche Nutzung stehen mit Nextcloud, Samba, Syncserver für Firefox und ein paar andere Kleinigkeiten. Das passt schon, aber Performance ist da auch nicht gefragt. Man muss auch schon einiges "tunen", damit der Dauerbetrieb zuverlässig wird und nicht in kurzer Zeit die SD-Karte korrupt ist.

Beim Pi kann man weder den Prozessor tauschen, noch Arbeitsspeicher nachrüsten.

Die Befürchtung ist richtig. Ein Rasperry Pi kann nicht als öffentlicher Webserver eingesetzt werden da seine Leistungsfähigkeit dafür nicht ausreicht. Du kannst ihn höchstens als lokalen Webserver verwenden, um z.B. innerhalb deines eigenen Netzwerks Dokumente oder Bilder bereitzustellen.

Btw. ist eine weitere Grenze auch dein Internetanschluss. Wenn Du einen geringen Upload hast, wäre ein Rasperry Pi vermutlich durchaus einsetzbar, da ohnehin nicht viele Besucher auf deine Webseite kommen könnten und somit keine hohe Leistung erfordern. Damit wirst Du aber auch gleichzeitig keinen Erfolg mit der Webseite haben, da nur wenige Besucher mit langsamer Geschwindigkeit sie aufrufen könnten.

kann man den pi aufrüsten?

0
@thoregli

Man kann verschiedene Geräte anschließen um den Funktionsumfang zu vergrößern. Man kann jedoch nicht die Leistungsfähigkeit erhöhen.

0

Was möchtest Du wissen?