Wie viel Haft Strafe gibts für Ausbrecher?

11 Antworten

Das ist eigentlich ganz einfach. Wenn ein Strafgefangener aus einem Straflager ausbricht, dann kann er nur für während des Ausbruches begangene Straftaten rechtlich belangt werden. Der Ausbruch aus einem Gefängnis an sich ist nicht strafbar, solange man eben keine Straftaten währenddessen begeht. Wird man allerdings erwischt, dann muss man natürlich den Rest seiner Strafe wieder im Knast absitzen, sitzt dadurch aber nicht länger. Aber wenn du vor hast auszubrechen, dann hast du das nicht von mir :D

Also du mußt zwischen zwei Verschiedenen Sachen unterscheiden. Es gibt einmal die Gefängnisentweichung. Die darf man nicht mit dem Gefängnisausbruch verwechseln, auch wenn das immer wieder gleichgesetzt wird. Bei der Entweichung nutzt ein gefangener einfach nur eine Gelegenheit (Tür steht einen momentlang ubewacht offen). Da das Recht auf Freiheit ein Grundrecht ist, ist dies an sich nicht strafbar. Also wenn er wieder eingefangen wird, muß er nur seine normale Haft verbüßen. Die Strafe erhöht sich nicht. Es wird aber natürlich dann auch unwahrscheinlicher, daß sich die Haftzeit dadurch reduziert.

Der Begriff Gefängnisausbruch im Gegensatz zur Gefängnisentweichung beinhaltet haber eine Sacheschädigung, also z.B. das zerstören von Gitterstäben oder Schließeinrichtungen oder Vielleicht auch eine Körperverletzung, wenn man einen Wachmann ko schlägt usw. Das sind separate Straftaten, für die es ggf. ein neues Strafverfahren geben wird. Ob das wieder eine Haftstrafe wird und ob man vielleicht die aktuelle Haftstrafe einbeziehen kann, muß dann jeweils geprüft werden.

44
Der Begriff Gefängnisausbruch im Gegensatz zur Gefängnisentweichung beinhaltet haber eine Sacheschädigung, also z.B. das zerstören von Gitterstäben oder Schließeinrichtungen oder Vielleicht auch eine Körperverletzung, wenn man einen Wachmann ko schlägt usw.

Gilt das eigentlich auch für unschuldig Verurteilte? Also gesetzt den Fall, ich sitze unschuldig im Knast, breche aus, spreng mir dabei notfalls den Weg frei und werde wieder eingefangen. Später kommt man drauf, daß ich per Justizirrtum einsaß; ist dann der gewaltsame Ausbruch trotzdem strafbar?

0
44
@DerTroll

Naja, so richtig „natürlich“ finde ich es nicht, aber danke für die Antwort.

0
65
@indiachinacook

klar wird man die Umstände schon berücksichtigen. Aber grundsätzlich ist es trotzdem eine Sachbeschädigung, die du da begangen hast. Im Normfall wird man dich dann zu seiner Strafe verurteilen, die du bereits zu unrecht abgesessen hast oder sogar weniger, damit du noch eine Haftentschädigung kriegst.

0
38
@indiachinacook
Naja, so richtig „natürlich“ finde ich es nicht, aber danke für die Antwort.

Natürlich ist das natürlich. Auch wer unschuldig im Knast sitzt, darf ihn nicht in die Luft sprengen. Nicht der Ausbruch ist das Problem, sondern die Sachbeschädigung dabei.

0

Wenn man aus dem Gefängnis "ausbricht", ohne sich dabei etwas zuschulde kommen zu lassen, dann wird die Haft nicht verlängert. Es ist aber vorstellbar, dass sich die Haftbedingungen verschlechtern oder dass man dann bestimmte Rechte verliert.

Wie regeln Knastis ihr Leben nach dem Knast?

Ich habe heute morgen eine Reportage zu Emotionen usw nach einem Gefängsnisaufenthalt gesehen und eigentlich hatte es nix mit der Reportage zu tun, aber ich habe mich gefragt, wie Leute, die ins Gefängnis müssen, ihr Leben davor und danach gestalten, wenn es um Lebenserhaltung geht.

Z.B. die müssen doch vor dem Gefängisaufenthalt ihre Wohnung und ihren Job kündigen ( wenn man davon ausgeht, dass es jemand ist, der zum ersten Mal eine Straftat begangen hat und im Grunde ein ''normales'' Leben geführt hat, bsp. Steuerhinterziehung)

Wie machen die das, wenn die entlassen werden ? die sind doch dann obdachlos ? Oder werden die irgendwo untergebracht, bis die einen Job und eine Wohnung haben oder geht der Staat davon aus, die können bei iwem Freunde, Verwandte etc. unterkommen ?

...zur Frage

welche strafe bekommt Autofahrer, weil bei uns hat einer auf nacht einen fussgänger im dunkeln totgefahren, und wurde dann ausgeforscht, lebenslang,GLEICH HAFT?

...zur Frage

Haben Mörder eine zweite Chance verdient?

Was sagt ihr dazu ?

Eine Meinungsfrage begründet eure Meinung und meckert nicht rum wenn jemand nicht eure Meinung vertritt.

Ich finde jeder hat eine zweite Chance verdient auch Mörder sie sind mindestens 15 Jahre im Gefängnis also hatten sie dann auch genügend Zeit um über ihre Tat nachzudenken.

Beleidigende Kommentare werden gemeldet.

...zur Frage

Stimmt es, wenn man aus dem Gefängnis ausbricht, nicht die Strafe verlngert wird.?

in der Verfassung steht doch das für Freiheit kämpfen darf oder so in der art

...zur Frage

Warum gibt es keine harte Strafe in Deutschland?

Ich versteh das alles nicht. Dieser Schüler, der einen Jungen fast totgeschlage hat in der U-Bahn Station, bekommt 34 Monate und ist noch nichtmal im Knast und wer weiß, ob er überhaupt rein muss. Ich meine, der Junge wäre beinahe tot gewesen. Ist ein Menschenleben nichts mehr wert? Man kann Kinder missbrauchen und kommt auf Bewährung raus. Man tötet einen Menschen und bekommt 16 Jahre Haft. Man tötet mehre Menschen und bekommt 30 Jahre Haft oder so. Man quält Tiere bis sie sterben und muss eine Geldstrafe bezahlen. Ich finde das alles sowas von krank. Wieso ist das so in Deutschland? Ich versteh es nicht.. Ich denke mal, dass ich nicht alleine mit der Meinung dastehe, dass die Strafen viel zu niedrig sind. Ich denke mal, dass sieht jeder so.

...zur Frage

Was passiert wenn man die Haft verweigern wollte?

Was passiert wenn man einen Haftbefehl (wegen nicht gezahltem Bußgeld) bekommt, diesen aber zunächst verweigert (sprich sich gegen die Polizei wehrt)? Beziehungsweise: Was droht einem vor Gericht dann für eine Strafe, wenn man doch gefasst wurde und das Bußgeld im Nachhinein gezahlt wurde?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?