Wie viel Grad sollte eine Heizung mindestens haben?

4 Antworten

Die Legionellen gibt es wirklich, und die Dinger sind auch grundsätzlich im Wasser. Gefährlich wird es erst wenn sich die Dinger vermehren. Dazu brauchen sie bestimmte Temperaturen, so ab 25°- ca. 50°. Nun kommt es natürlich auch darauf an wie groß der WW-Bereiter ist, bzw. wie viel warmes Wasser täglich verbraucht wird. Wird zb. der Inhalt des WW-Bereiters 1X am Tag verbraucht, ist es kein Problem die Temperatur Niedriger einzustellen. Je weniger Wasserverbrauch desto höher die Temperatur einstellen. Das Wasser trinken ist absolut kein Problem, da die Legionellen nur über die Lunge aufgenommen werden. D.h. beim Duschen wird ein Teil des Wassers fein vernebelt, sind in diesem Nebel Legionellen enthalten und werden eingeatmet, besteht die Möglichkeit sich zu infizieren. Muss es aber nicht, weil man zusätzlich ein schwaches Immunsystem haben muss.

Und wenn Du die nächste Dusche dann überlebt hast, kannst Du beruhigt wieder dein zu Hause verlassen, und wirst dann vermutlich eher im Straßenverkehr umkommen, als an Legionellose zu verenden.

Das ist Quatsch und auch völlig uninteressant. Keiner trinkt das Heizungswasser, es kommt nur im Winter darauf an, dass es nicht einfriert.

Nein , das ist kein Quatsch.

0

Es gibt diese Bakterien tatsächlich. Sie heissen Legionellen. Für Menschen mit gesundem Immunsystem sind sie nicht gefährlich.

Es gibt dafür sogar eine Vorschrift:

Für die Errichtung und den Betrieb von Trinkwassererwärmungs- und Trinkwasserleitungsanlagen gilt das DVGW-Arbeitsblatt W 551 über die „Technischen Maßnahmen zur Verringerung des Legionellenwachstums“ vom April 2004. Danach muss am Austritt von Warmwassererzeugungsanlagen ständig eine Temperatur von mindestens 60 °C gehalten werden. Bei Anlagen mit Zirkulationsleitungen darf die Warmwassertemperatur im System nicht um mehr als 5 K beziehungsweise 5 °C gegenüber der Austrittstemperatur absinken. Somit muss die Rücklauftemperatur der Zirkulation in den Warmwasserbereiter mindestens 55 °C betragen.

Quelle: Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Legionellen

Ich persönlich würde meinen Warmwasserboiler nicht unter 50 Grad betreiben.

Vissmann Heizung heizt deutlich über Soll-Temperatur?

Hallo,

wir haben neulich unsere Öl-Heizung vom Sommermodus in den Wintermodus gebracht. Da gab es die ersten Probleme. Die Heizkörper wurden warm aber Warmwasser kam nicht mehr. Heizungstechniker ist gekommen und hat div. Sachen repariert. Pumpe & Co... Rechnung in Höhe von fast 600€!

Jetzt war ich gerade im Heizkeller und wunderte mich das innerhalb der letzten 10 Tage schon deutlich sichtbar weniger Öl im Tank ist. Das fand ich schon SEHR ungewöhnlich da die Heizungen in den letzten 10 Tagen eigentlich alle aus waren und nur für Warmwasserverbrauch sieht mir das nach zu viel Öl aus...

Kurz zur Heizung:

Wir haben das Haus vor nem halben Jahr gekauft.

Es ist eine alte Vissmann Heizung (Öl). Bj. müsste um 1990 liegen.

Dann habe ich gesehene, dass an einem Heizungsrohr (Was von der Heizung im Keller weggeht) ein Thermometer hängt und dieses zeigt 70! Grad an. Ich hab also an der Heizung mal auf die Soll-Temperatur geschaut und diese steht bei 64 Grad. Stelle ich den Regler auf die IST-Temperatur steht dort auch 71 Grad. Das ist doch viel zu viel?

Verstehe ich da was falsch mit diesem Regler? Wieso ist die Ist-Temperatur ganze 7 Grad über der Soll-Temperatur?

...zur Frage

Heizung ohne stecker?

Hallo, Ich habe das problem, dass es im Winter im raum in dem sich meine Toilette befindet unerträglich kalt wird. Der raum ist sehr klein(nur grad so platz für wc und waschbecken) und besitzt ein Fenster aber leider keine Heizung. Auch keine Steckdose . Gibt es eine Möglichkeit den Raum dennoch auf eine angenehme Temperatur zu bringen. Zb eine mobile Heizung ohne Stecker...????

...zur Frage

Extreme Temperaturen auf dem Dachboden

Hallo, lebe im ausgebauten dachboden eines Dreistoeckigen Zechenhauses, und wundere mich ueber die extremen Temperatur verhaeltnisse hier. Im Sommer sind es hier bis zu 32 grad Celsius, und im Winter geht es runter auf bis zu 10 Grad. Es ist allerdings nur hier so, oeffne ich die Tuer und gehe einen Schritt raus, merke ich direkt einen Unterschied in der Temperatur.

Die Heizung ist ebenfalls Kaputt, was ich noch beheben muss, frage mich aber woran dies liege kann, und wie ich es aendere. Danke im vorraus fuer jede Antwort :)

...zur Frage

Raumtemperatur und -feuchtigkeit?

Guten Abend,

Ich habe ein kleines Problem,

Ich habe in meiner kleinen Kellerwohnung immer ca. 23°C obwohl meine Heizungen aus sind. Die Luftfeuchte beträgt etwa 60% ich versuche seit etwa einer Woche die Temperatur auf ca. 20 Grad zu reduzieren und die Luftfeuchte auf 50-55%

Durch Lüften verringert sich die Temperatur zwar etwas und die Luftfeuchtigkeit sinkt auch auf Ca. 50%

Aber nur eine Stunde nach dem das Fenster wieder zu ist. Pendelt sich die Temperatur wieder bei 23°C und die Feuchtigkeit bei 60% ein. Was kann ich dagegen machen und ist es generell schlimm? Zwecks Gesundheit, Schimmel..

Danke für eure Hilfe:)

...zur Frage

Bei welcher Temperatur wascht ihr Arbeitssocken und Unterhosen?

Die Waschmittelhersteller und auch die Hersteller der Waschmaschinen erzählen uns ja, daß wir auch bei niedrigen Temperaturen saubere Wäsche bekommen.

Wenn ich jetzt richtig verschwitzte und verklebte Arbeitssocken zu waschen habe und Unterwäsche einer ganzen Familie, scheue ich mich davor, diese bei weniger als 60 Grad zu waschen - aus hygienischen Gründen.

Ich meine, daß bei 60 Grad Bakterien und Pilze besser abgetötet werden als bei 40 Grad oder niedriger.

Wie wascht ihr diese Wäschestücke?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?