Wie viel Geld würdet ihr pro Stunde verlangen, wenn ihr Aufgaben für eure alte Nachbarin erledigt?


26.03.2020, 11:31

Es ist eine gute Freundin meiner Oma, und ich bin übrigens ein Junge (13)

11 Antworten

Wenn es nur einkaufen ist, im Moment gar nichts. Wir Nachbarn helfen uns auch gegenseitig. Wer einkaufen geht, informiert die anderen und fragt, was er mitbringen soll. Wenn Du eine Stunde mit dem Hund rausgehst, musst Du eben verhandeln. Es gibt im Moment auch viele karitative Einrichtungen, die umsonst für Leute einkaufen. Selbst mein Fitnessstudio, in dem viele alte Leute trainieren, bietet das an.

Z.B Hausarbeiten Gartenarbeit Massage usw.

0

Kleinigkeiten kann man unter Nachbarn auch mal umsonst erledigen.

Wenn es eine regelmäßige Hilfe ist, dann sollte sie dich bezahlen (Mindestlohn). Du solltest aushandeln, welche Tätigkeiten in deinem Job beeinhaltet sind: z.B. wenn du Einkaufen gehst und haushaltsnahe Tätigkeiten übernimmst, dann tust du auch nur das. Du mähst den Rasen, du saugst die Wohnung, du putzt mal ein Fenster und gehst natürlich einkaufen. Eine Fußmassage zählt nicht zu einer haushaltsnahen Tätigkeit. Das kannst du natürlich trotzdem machen, wenn du magst, aber sie kann dich nicht zwingen.

ja meine motivation ist halt das geld ihre füße stinken ziemlich

0
@Enrico382

Vielleicht könntet ihr euch darauf einigen, dass du ihr zuerst ein Fußbad machst (z.B. mit einem Tropfen gut riechenden Öl). Dann machst du irgendeine andere Kleinigkeit im Haushalt oder unterhälst dich mit ihr. Danach trocknest du ihr die Füße ab, cremst sie ein (alte Menschen haben oft trockene Füße) und massierst sie.

Meine Oma liebt das!

1
@SkR1997

Wie alt bist du?

Dann daurt das massieren ja noch länger?

0
@Enrico382

22

Ja, aber du wirst ja pro Stunde bezahlt, oder? ;) Und mit frischen Füßen ist das ganze viel angenehmer.

1
@SkR1997

Ich habe es ihr heute vorgeschlagen und sie meinte das ist eine wundervolle Idee, sie will das jetzt jeden 2 Tag

1
@Enrico382

Das ist doch schön! Aber denk dran, dass du noch Kind bist: Sie kann dich nicht fest verpflichten, das wäre sonst Kinderarbeit! ;)

0

10er, angesichts deines Alters, kannst du mit nem Taschengeld, welches ca. nem 5er die Stunde entspräche, zufrieden sein. LG

Ach Enrico, sei ein braver Junge und mache das aus Nächstenliebe.

Wenn Dir dann die Nachbarin trotzdem etwas Trinkgeld gibt, ist es doch umso schöner...

Wenn du meinst

Einmal kam ich erst um 17 Uhr von der Schule und dann hat sie verlangt dass ich ihr die Füße massiere.. bin hingegangen und dachte erst ich soll sonst was helfen und dann meinte sie wenn ich sie nicht massiere bekomme ich die Woche mein Geld nicht

0
@Enrico382

das gefällt mir jetzt eher nicht, also von wegen, wenn Du ihr die Füsse nicht massierst, dann bekommst Du kein Geld...

Würde ihr sagen, dass es für sie viel zu gefährlich wäre, aus dem Grund verzichtest Du auf Massagen...

3
@schwarzwaldkarl

Das ist ihr egal

schick mal mal eine freundschaftsanfrage dann kann ich Ihnen es genau erkären

1
@Enrico382

Sorry Enrico, mache das mit FA hier nicht mehr... Vielleicht redest Du zunächst mit Deiner Oma und sag ihr, dass Dir der Schwarzwaldkarl gesagt hat, dass es für die Nachbarin gefährlich wäre, wenn Du ihr die Füsse massierst... Ansonsten würdest Du ja Einkaufen oder andere Dinge erledigen, doch den Körperkontakt solltest Du vermeiden...

2

So wie du das in den Kommentaren beschreibst, beutet die dich aus.

Ich würde für alles mindestens 8 Euro nehmen.

Was möchtest Du wissen?