Wie viel geld werden Pfleger in der Zukunft bekommen?

5 Antworten

Am Ende regelt das der Markt und die Arbeitgeber werden immer Schlupflöcher finden, sei es durch andere Stellenbeschreibungen, Flüchtlinge, 1 Euro Jobber, Minijobs usw. Man kann eben nur das zahlen, was der Kunde bereit ist zu zahlen abzüglich der Marge, die das Unternehmen macht.

Danach wird der Preis vom Angebot der Pflegekräfte gemacht. Das mag harte Arbeit sein aber es gibt nun einmal mehr Menschen die physisch und psychisch in der Lage sind Pfleger zu werden, als Astronaut.

Je mehr Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, desto geringer das Gehalt. Wird das irgendwie künstlich erhöht drängen wieder mehr Leute in die Berufe, womit das Gehalt dann weiter fällt.

Was stetige Steigerung angeht, die Inflation muss man auch bedenken.

Vermutlich werden sie durch Roboter auf lange Sicht ersetzt, denn wer soll sich realistisch das noch leisten ? 

Klar, wer als Pfleger sieht, wie wenig er im Verhältnis verdient wird nach Alternativen suchen .

Was verdient hingegen ein Arzt ? Siehste unverhältnismäßig mehr - jedoch er trägt angeblich die Verantwortung. 

Also (einfach) Beruf wechseln  ;o)

Mache z.B. eine Zusatzausbildung zum Manager im Gesundheitswesen .


du weißt nicht, was im Hotelgewerbe und der Gastronomie verdient wird. Die haben ebenfalls eine Fachausbildung, aber verdienen i.a. nur die Hälfte wie in den Pflegeberufen ... . Es ist eben alles relativ, es geht immer noch sehr viel viel schlechter glaube mir ...

0
@SalamAleikumx

Da im Hotelgewerbe die Mitarbeiter eh mittlerweile  "Nachts mit der Laterne" gesucht werden, wird sich auch dies in Zukunft ändern, keine Angst .

0

Der Arbeitsmarkt der funktioniert mitlerweile ganz anders.

Irgendwelche Tariflöhne und Ausbildungsberufe ist das eine, aber leider entfernt sich die Wirklickeit immer mehr davon.

Der ganze Laden wird dann von einem Ausgebildeten Arzt, und einem ausgebildeten Krankenpfleger zusammengehalten.

Und der Rest wird dann von "Pflegeassistenten" gemacht. Das sind sind dann billlgi-arbeiter die dann nur eine sehr kurze und oberflächliche Ausbiludng genossen haben.

... und diese Pflegeassistenten werden dann auch noch im ersten Monat zur Probe ohne Bezahlung eingestellt.

1

Woher bekomme ich eine Übersicht zum Tarifvertrag ( Einzelhandel / NRW ) Thema: Gehaltstabelle

Folgendes: Meine Kollegin arbeitet die gleiche Stundenanzahl wie ich, ist in der gleichen Abteilung, hat gerade mal 2 Jahre mehr Berufserfahrung, ansonsten ist alles gleich...Allerdings bekommt sie 250 Euro brutto mehr...Kann das sein??? Wo kann ich denn mal nachlesen, wie viel Gehalt ich ( nach Tarif ) bekommen sollte...??? Vielleicht hat mein Arbeitgeber ja auch einen Fehler gemacht und mich irgendwie falsch eingestuft???!!!??? Vielen Dank für Eure Hilfe

...zur Frage

Gehalt nach einer Zugehörigkeit von 6 Berufsjahren

Hallo community, habe da mal eine frage bin jetzt genau 6 Berufsjahre im Beruf Einzelhandel tätig (Kaufmann im Einzelhandel gelernt). Die Frage die ich mir stelle ist diese, ich übernehme gewissenhafte Aufgaben Bereiche wie Schlüssel Verantwortung,Kassen Abrechnung, Mitarbeiter Koordination laden Öffnung und Schließung Bestellung Gespräche mit Außendienstlern und Herstellern etc. Trotzdem wird es nicht entgeltlich beglichen. Also meine Frage was sollte ich als gelernte Kraft nach 6 Jahren berufserfahrung brutto oder auch Netto erwarten können mit dieser Verantwortung. ( Schlüssel hat nur Marktleiter und ich) Danke für hilfreiche Kommentare Bitte brutto oder Netto mit hinterlegen ( Tarif)

...zur Frage

Wie viel verdient ihr so als Krankenschwester?

Hallo, aus Interesse an der Pflege wollte ich mal erkundigen, was ihr als Krankenschwestern/-pfleger so verdient. Klar ist das Gehalt nicht das Wichtigste doch es spielt auch eine gewisse Rolle.

Wäre nett, wenn ihr auch folgendes auflisten würdet: - welcher Bereich? - wie viel Berufserfahrung - Arbeitszeit pro Woche / Schichten - Brutto-Gehalt
etc.

Vielen Dank und Liebe Grüße!

...zur Frage

Was bedeutet übertarifliche Bezahlung eig.?

Es bedeutet ja, dass man über dem festgelegten Tarif bezahlt.

Wenn aber jm laut dem Tarif als Einstiegsgehalt 2800€ Brutto verdient, wie viel bekommt er dann bei übertarifliche Bezahlung? Darf der Arbeitsgeber aussuchen wie viel er mehr bezahlt und es dann übertariflich nennt? Indem er bsp nut 10 Euro im Monat mehr bezahlt oder wie ist es geregelt?

...zur Frage

Rechtsanwaltsfachangestellte Verdienst nach der Ausbildung

Hallo!

Ich habe nachher ein Vorstellungsgespräch und weiß ehrlich gesagt nicht, was ich bei dem Gehalt vorschlagen soll.

Noch bin ich in der Ausbildung und beende diese im Januar (die Stelle ist ab 01.02.) Meine Ausbildung verkürze ich um ein halbes Jahr. Meine Noten sind sehr gut bis gut und im praktischen Bereich habe ich auch einiges an Erfahrung sammelnd dürfen während der Ausbildung (ich war die "Sekretärin" einer Anwältin, habe Kostenfestsetzungen gemacht, Zwangsvollstreckungen aller Arten, Mahnbescheide, Rechnungen etc.).

Da es aber auch keinen Tarif gibt bin ich mir unsicher. Die Gehälter sind ja unterschiedlicher als sie je sein könnten (manche verdienen 1250, manche 1800 nach der Ausbildung).

Nur irgendwas muss ich ja angeben. ICh hatte mir vorgestellt 1700 € brutto, bin aber unsicher. Da ich unter 1600 € nicht da anfangen werde (ich könnte auch übernommen werden und würde da eben ein bisschen weniger verdienen und wechsel hauptsächlich wegen der Bezahlung).

...zur Frage

Wieviel Gehalt darf man mehr fordern

Ich habe demnächst ein Vorstellungsgespräch und habe bereits 2 Jahre Erfahrung in diesem Berufsbereich. In der Stellenausschreibung steht:

"Diese Position ist mit einem Einstiegsgehalt von EUR 1.800,-- brutto/Monat (Basis Vollzeit) dotiert, wobei je nach Qualifikation und Berufserfahrung eine marktkonforme Bezahlung vorgesehen ist."

Jetzt meine Frage: Wie viel kann ich mehr verlangen bzw. würdet ihr überhaupt mehr verlangen. Was ist realistisch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?