Wie viel Geld steht mir als Student zu?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Perspektive ist falsch.

Die Frage lautet: Wie kann ich mein Leben und mein Studium finanzieren.

Deine Eltern zahlen dir den Unterhalt, der dir zusteht. Das Kindergeld ist in diesem Betrag enthalten. Der Unterhalt steigt übrigens mit dem jetzt beginnenden Wintersemester offiziell auf € 735.

Wenn dir dieses Geld allein nicht reicht, wirst du dir wohl oder übel etwas dazuverdienen müssen. Deine Eltern verdienen zuviel für Bafög, sind offenbar gewillt, ihren Unterhalt zu leisten, andere Sozialleistungen stehen dir auch nicht zu.

Wenn du unter 25 bist und keine abgeschlossene Ausbildung hast, bekommst du Kindergeld. Rechtlich ist das allerdings in den 680 schon enthalten, da deine Eltern das dann einfach an dich weiterleiten, sie bekommen es ja für deinen Lebensunterhalt.

Meiner Erfahrung nach kann man aber von dem Geld als Student kaum leben, am besten suchts du dir direkt einen Nebenjob an deinem Uniort und/oder ziehst in eine WG.

Das Kindergeld steht dir, wenn du in der Erstausbildung bist, zu. Aber ob dir das deine Eltern zusätzlich zu dem Geld dass du eh schon bekommst, geben ist wohl die andere Frage.

680€ sollten aber wohl zum Leben reichen.

Kommt drauf an wie alt du bist und ob du bereits eine Erstausbildung hast, Aber da du ein Bafög bekommst gehe ich mal von keiner anderen Ausbildung aus. Also hast du weiterhin das Recht auf Kindergeld, bzw. deine Eltern. Die sind dann Unterhaltspflichtig, dir gegenüber. 680 € ist auf jedem Fall mal ne Menge.

680€ ggf. zzgl. Kindergeld stehen dir aktuell gesetzlich zu.

Hier ein ausführlicher Artikel dazu, unter anderen mit den Bedingungen: http://www.unterhalt.net/kindesunterhalt/studenten.html

680€ ggf. zzgl. Kindergeld stehen dir aktuell gesetzlich zu.

Nope. Das Kindergeld ist in voller Höhe auf den Bedarf anzurechnen, steht auch in deinem Link.

0

Was möchtest Du wissen?