Wie viel Geld sollte ich für Anlage verlangen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dein Vater sollte sich erkundigen was eine kurzfristige Versicherung für die Anlage kostet.

Das sollte dann der Mindestpreis für die Entleihe sein.

Häufig genug kommt einige Tage später hier die Frage auf, wer für das zerstörte Gerät haftet.

Hallo. Zunächst mal würde ich bzw dein Vater mit den Freunden schriftlich absichern lassen, das sie in Falle eines Defekts dafür haften. Um welche Lautsprecher habdelt es sich, wie war der Anschaffungspreis und wie alt sind sie? Nur die Tatsache das sie 1000Watt haben ist völlig irrelevant, sowohl von der Lautstärke als auch vom Preis. Das können 300€ Dinger sein oder 3000€. Als Faustregel so ca 10% beim Verleih. Inwieweit dein Vater noch aufbauen muss etc. und wie stark die Beziehung zu deinen Freunden ist, hast du damit einen groben Überblick. Schreib mal den Preis, dann kann ich evtl dir konkret was sagen was du verlangen kannst :-)

Und dann muss ein schriftlicher Vertrag her, der den Zeitwert der Anlage benennt und eine Vereinbarung beinhaltet wer für den Schaden aufkommt.

( Bürgschaft der Eltern des Enleihenden - da dieser vermutlich nicht über ein entsprechendes "Vermögen" verfügt, um im Schadenfall bezahlen zu können.

Ein paar Hundert Euro würd ich schon verlangen. Auf- und Abbaukosten mit eingeschlossen. Am Besten schreibst du dann einen Vertrag wo die Kosten drinnen stehen. So seid ihr dann auf der sicheren Seite wenn sie sich weigern sollten zu zahlen

Ein paar hundert Euro um zwei Boxen hinzustellen und mit dem Mischpult zu verbinden? Das ist ein Geburtstag von zwei Teenagern und kein Großevent. Da ist es ja rentabler eine günstigere Anlage selbst zu kaufen. Wir wissen ja nicht einmal was das für eine Anlage ist, je nachdem hat der Fragesteller mit der Preisvorstellung schon einen guten Teil des Kaufpreises wieder raus für ein paar Stunden Nutzung.

0

So "eng" können die Freundinnen nicht sein wenn du für sowas Geld verlangen willst... Freunde helfen sich gegenseitig ohne etwas zu verlangen.

Eben ! Sowas läuft unter Nachbarschaftshilfe !

Spätestens, wenn dann einer der Teenager über die Anlage gekotzt hat, stellt sich die Frage nach den Kosten eben doch.

0
@DerHans

Ist doch klar,daß ich etwas Geliehenes ,so zurückgebe,wie ich es bekommen habe.Für mich wäre es das jedenfalls.

0

Was möchtest Du wissen?