Wie viel Geld sollte ich bekommen (Hundesitting)?

Das Ergebnis basiert auf 13 Abstimmungen

50€ 46%
40€ 23%
Mehr 15%
20€ 8%
30€ 8%

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt drauf an, was ich mit dem Hund tun soll. Für einfach nur da sein und beaufsichtigen würde ich nicht so viel verlangen wie wenn ich in der Zeit drei Spaziergänge à eine Stunde machen soll.

Wenn du also nichts mit dem Hund unternommen hast, außer vllt. ein bisschen spielen und kuscheln, kannst du dafür keine horenten Summen verlangen und einen Anspruch auf Vollverpflegung und WLan hast du schon mal gar nicht.

Mit Spaziergängen würde ich mindestens 5 Euro die Stunde verlangen. Bei "schwierigen" Hunden auch mehr.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst Hundebesitzer und ehrenamtlicher Verhaltensberater

Natürlich ist 20 Euro nicht viel, andererseits nimmt eine Hundepension 15 Euro für einen Tag.

Und das wichtigste, du wusstest das vorher... Also nicht nachträglich nörgeln, sondern vorher sagen das dir das zu wenig ist.

20 € für's Nichtstun ist doch okay, oder zählt Spazierengehen/Gassigehen für Dich als Arbeit?

Ein Getränk und etwas Knabberzeug für Dich bereitzustellen wäre zwar eine nette Geste gewesen aber Du kannst Dir ja von zuhause eine Kleinigkeit zum Essen mitbringen bzw. als Zeitvertreib ein Buch lesen, ein Puzzle machen, für die Schule lernen, Hausaufgaben machen oder irgend eine Handarbeit falls Dir so etwas Spaß macht - und fernsehen darfst Du doch sicherlich auch - oder nicht?

Nicht daß ich Dir das Geld nicht gönnen würde, ich würde mich auch für Dich freuen wenn Du 100 € bekämst aber in solchen Fällen frage ich mich: sind die finanziellen Ansprüche der heutigen Jugend überhaupt noch realistisch?

Viele Jugendliche mähen (je nach Größe) für 20 € den Garten der Nachbarn bzw. Bekannten und sind zurecht stolz auf ihr selbstverdientes Geld, andere wiederum machen sich Gedanken, ob sie nicht schamlos ausgenutzt werden, wenn sie für 20 € (ohne größere Anforderungen) zehn Stunden ihrer Freizeit "opfern".

Was machen solche Leute wenn sie vielleicht irgend wann in ihrem Leben einmal für 20 € oder auch 50 € wirklich arbeiten müssen?

1
@Sandkorn

kurz um das klar zu stellen, ich geh für mein Geld selbst arbeiten stehe jede Woche mindestens 5 Stunden in der Halle und trainiere Kinder, pass auf Kinder auf und mache das mit dem Hunden und den rasen zu mähen ist eine Selbstverständlichkeit wofür ich nicht mal Geld nehme. Ich habe nicht gesagt, dass ich ausgenutzt werde, im Gegenteil ich habe gesagt, dass ich 20€ sehr viel finde aber die Frage war lediglich ob die Leute recht hatten das 20€ zu wenig ist für 10 Stunden ist. Und nein ich hatte kein Fernsehen und schonmal 10 Stunden für die Schule gelernt?

0

Sorry, wollte nicht auf nicht hilfreich drücken :/

1

Und zu dem musst du bitte noch die Fahrtkosten berechnen. Ich muss ja zu ihr hin & zurück fahren sind zusätzlich nochmal 15€ die ich bezahlen muss

0
@nikita123645

Die Fahrtkosten hast Du in Deiner Frage ja nicht erwähnt. Dann sind 20 € klar zu wenig.

0
50€

Das wären 5 Euro pro Stunde am Sonntag. Das wäre angemessen.

So sehe ich das auch!

3

Kannste den Hund nicht mit Nachhause nehmen und dann Abends zurück bringen? Fänden die Besitzer das nicht ok? Vielleicht hast du Hausaufgaben oder so die du dort machen kannst. 20€ dafür dass du dich da langweilst wäre es mir nicht wert.

die Hunde sind für sie ihre Kinder. Ich soll den ganzen Tag daheim bleiben bei ihr, dementsprechend 10 Stunden nichts machen können und wir haben Ferien und noch keine neuen Themen angefangen in den Fächern

0
@nikita123645

Dann wäre mir da ehrlich die Zeit zu kostbar für. Außer du machst das, aus einem Guten Willen heraus und das Geld ist Nebensache dabei.

0

Was war denn VORHER für diese Dienstleistung vereinbart?

Steht doch in der Frage... Der FS fand es viel, aber andere haben gesagt es ist zu wenig 😏 Also wusste er es vorher.

1

Was möchtest Du wissen?