Wie viel Geld soll ich fürs Pferde füttern verlangen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist ganz einfach: Wenn Du kein Gewerbe in der Richtung hast, kannst Dir eigentlich nur ein Trinkgeld in die Hand drücken lassen.

Ich bin grade dabei, bei meiner Gewerbeanmeldungen solche Dienstleistungen mit zu berücksichtigen, da ich aktuell oft 3 bis 5 Stunden im Stall bin, davon 2 Stunden mit den eigenen Pferden verbringe und im Rest der Zeit Pferde von Einstellerkollegen füttere, die grade im Urlaub sind. Man möchte meinen, wenn die Pferde in einem Aktivstall in Vollpension leben, bräuchten sie nix außer vielleicht ein paar Gramm Mineralfutter, aber die Wirklichkeit sieht anders aus:

Bis ich das Mineralfutter dosiert, das Pferd aus dem Offenstall geholt, damit gefüttert, schnell das wichtigste kontrolliert und es wieder rein gestellt und seine Schüssel aufgeräumt habe, ist eine Viertelstunde vorbei. Würde ich nicht alle Abläufe optimieren, bräuchte ich sicher länger. Das heißt, ich könnte, statt vier Pferde zu füttern, genausogut eine Stunde arbeiten gehen.

Jetzt sind die Menschen aber zum Teil so, dass sie ihren Vierbeinern bei der Gelegenheit ein Kilo Kraftfutter irgendeiner Art geben lassen (einige hier wissen um den Unsinn dieser lustigen Mischfutter in Hochglanztüten, aber ich kann es nicht ändern als Dienstleister, bestenfalls bei Gelegenheit mal einen Rat geben). Da brauche ich die 5 min für vorbereiten und Pferd holen wie bei 50 Gramm Mineralfutter und ich brauche die 5 min für Pferd wegbringen und Schüssel aufräumen. Aber dazwischen frisst das Pferd unter meiner Aufsicht locker 20, manchmal sogar 30 Minuten.

Entsprechen verlange ich anteilig von meinem Stundensatz ab sofort, denn ich kann es mir definitiv nicht leisten, für andere den gratis Dienstleister zu machen. Ich muss das Geld für meine eigenen Pferde und mich selbst ja auch irgendwie verdienen.

Wie lange brauchst du dafür und musst du evtl noch Busfahrkarten oder so kaufen?  

Ich würde das umsonst machen, wenns nicht übermäßig viel Aufwand ist. Würde ich mit dem Bus fahren, würde ich mir die Fahrtkosten erstatten lassen.  

Einfach, weil ich jemandem damit eine Freude mache und dann auch selbst mal um Hilfe bitten kann.

Hallo, 

Ich an deiner stelle würde pro Monat 60-70€ verlangen,weil du dadurch auch deine Freie Zeit opferst. Schließlich bist du morgens und Abends dort,wenn sie eine Professionelle person nehmen würden wären Das weit über 100€ im Monat.

Lg

es kommt darauf an, also zeitraum, musst du das futter selbst zahlen.

wenn du dem pferd etwas geben sollst würde ich je nach aufwand schon 15€-25€ verlangen


mirrelativegal0 08.08.2015, 07:43

Oh ich brauche das Futter nicht selbst kaufen, es geht nur darum es den 2 Pferden zu geben.

Es geht um 4 Monate.

0
Dahika 08.08.2015, 09:32

Es kommt auf den Zeitaufwand an. wohnst du in der Nähe? Und musst sonst nichts machen? Dann würde ich sagen 50 € im Monat.

0

Wenn er meinte, dass du dafür etwas bekommen sollst, dann heißt das nicht, dass du die Entlohnung festlegen kannst! Es bedeutet, dass er dir eine seiner Meinung nach deiner Arbeit entsprechenden Entlohnung zukommen lässt. Ich würde das sogar machen, wenn ich nichts dafür bekommen würde. Was ist aus den Menschen nur geworden?

das käme auf den weg an, wenn du 4km fahren musst mit fahrad dann würde ich schon sagen so 150€-200€.

ich habe z.b. bei meiner lehrerin als ich noch 12 war für 4€ die std. im garten geschuftet, aber ich habe es gerne getan, weil ich jemandem damit geholfen habe.Die entscheidung ist dir überlassen

Viowow 08.08.2015, 13:57

150-200€ im monat? FÜRS FÜTTERN??? da ist der komplette weideplatz ja günstiger... da kannst du mal zwei nullen wegnehmen, 15-20€ vielleicht, maximal...

1

ich habe auch ein pferd einen kaltblüter der wiegt eine tonne, und der wird gefüttert, der hat ne box mit wiese und wir bezahlen insgesamt 170€ pro monat. also eure vorschläge sind übertrieben.

mirrelativegal0 08.08.2015, 07:47

Wie viel Geld würdest du mir denn zahlen? :D

0

Bist du Jugendlich? 8 Euro pro mal, oder zB 15 Euro am Tag für zweimal, so in etwa! Aber mindesten 200-300 pro Monat, da fehlt echt ne Null bei deiner Idee! Lasse dich nicht ausnutzen bitte.

mirrelativegal0 08.08.2015, 07:43

Oh ich brauche das Futter nicht selbst kaufen, es geht nur darum es den 2 Pferden zu geben.

Ich bin 17.

1
NomiAnn 08.08.2015, 07:45

8€ für ein paar Minuten Arbeit?

Für 300€ im Monat kriegst du in manchen Ställen Vollpension!

3
JamesDawlish 08.08.2015, 08:05

Frau Stressfrei, du hast keine Ahnung.

1
FrauStressfrei 08.08.2015, 08:21

Pferde füttern sind normalerweise nicht " ein paar Minuten". Das geht ja bestimmt nicht darum, mal eben das Hafer in die Krippe zu tun. Bei Pferden muss alles ( Krippe, Tränke ) vorher geputzt werden. Das Heu kommt auf dem Fußboden der Box, deshalb muss da gemistet werden. Stroh wird in der ganzen Box verteilt, evtl. nass gemacht. Vielleicht gibt es keine Selbsttränke, dann muss Wasser geschleppt werden. Die Aussentränke muss geputzt werden ( täglich) und und und. Hinterher muss man selber duschen. An und Abfahrt. Ich hatte mal bei 4 Pferden, die von einen Mädchen ( 16) versorgt wurden ( morgens und Abend Ca 30-45 Minuten) ein schlechtes Gewissen, weil ich " nur" 400 Euro im Monat geben konnte. Das ist echt viel Arbeit.

0
NomiAnn 08.08.2015, 09:16

Das Mädel ist 13, ich kann mir nicht vorstellen, dass es um mehr geht, als mal eben Futter zu geben.

Und wie gesagt, es gibt Vollpension (da ist der Stall dabei) für 300€ im Monat.

1
FrauStressfrei 08.08.2015, 09:21

Dann müsste sie vielleicht mal schreiben wieviel Zeit es pro Tag braucht. Aber selbst wenn sie nur 2 mal pro Tag hinfährt, Kelle Hafer reinschüttet und wieder zurück fährt, sollte 5 Euro pro Tag ja wohl Minimum sein.

0
Dahika 08.08.2015, 09:34

Du bist etwas weltfremd.

1
FrauStressfrei 08.08.2015, 10:40

Dann haben die Mädels alle selbst schuld, wenn sie sich von den Stallbetreibern ausnutzen lassen

0

zu deinem kommi ich bin 13

Was möchtest Du wissen?