Wie viel Geld muss man anlegen, um nur von den Zinsen zu leben?

5 Antworten

Das ist Prozentrechnung für Achtklässler. Wenn du das nicht hinbekommst, hast du auf der Uni nichts verloren.

Allerdings ist in der Aufgabenstellung eine Macke. Wenn es nur darum geht,  24.000 EUR im Jahr zu bekommen, ist die Angabe der Inflation irrelevant und die Aufgabe wird noch leichter.

Die Inflation ist unwichtig, da hier nach dem Anlagebetrag gefragt ist, nicht nach der Kaufkraft:

Also 24.000 € p.a. bei 3,75% Zinsen macht: 640.000 € Anlagebetrag


Probe: 640.000 * 0,05 = 32.000

32.000*0,75 = 24.000

passt!

 5% Zinsen abzüglich 25% KapSteuer = 3.75%, abzüglich 3% Inflation verbleiben 0,75% Zinsen p.a.

Man braucht also einen Anlagebetrag 3.200.000 Euro.

Die Frage hat allerdings einen Haken, weil aufgrund der Inflation die Kaufkraft sinkt und man irgendwann von den 2000 Euro nicht mehr leben kann.

Warum hast du die Inflation überhaupt berücksichtigt? Sie wird von der Zinszahlung nicht abgezogen. 

1
@archibaldesel

Du hast Recht, die Einrechnung der Inflation macht keinen Sinn, weil sich die Rechnung dann jedes Jahr ändert.

0
@surbahar53

Die Inflation und Zinssatz werden als konstant angenommen, die 2.000 € steigen jedes Jahr um 3% Inflation. Berechnung aber nur für das erste Jahr notwendig.

0

Meine Freundin hat folgende Rechnung?

2.000 €*12 = 24.000€ jährlicher Bedarf

Ausgleich der Inflation: 100*100 / (100-3) -100=3,09278 %

5%*(100-25)/100=3,75% verbleibender Zinssatz nach Steuer

3,75 % - 3,09278% = 0,65722 % verbleibende Zinsen nach Inflation

24.000 *100 / 0,65722 = 3.651.745,23 € Anlagebetrag

0

Die 2.000 € werden jedes Jahr 3% mehr.

0
@Elbenlord

Die Frage ist halt doch nicht so einfach zu beantworten wie viele hier annehmen ...

Inflation vermindert die Kaufkraft oder vermehrt die Geldmenge oder den Zinssatz ?

0
@Elbenlord

Nein, wenn du schreibst, dass die Berechnung nur für das erste Jahr erforderlich ist, bleibt die Inflation irrelevant, weil sie den Bedarf erst im 2. Jahr erhöht.

0
@surbahar53

Da euch diese Aufgabe anscheinend doch zu schwer ist:

Brutto muss der Anlagebetrag 32.000 Euro pro Jahr einbringen.

Der Realzins ist (0,05-0,03)/1,03 = 1,94%

Daraus resultiert ein notwendiger Anlagebetrag von etwa 1.649.485 Euro.

Im ersten Jahr verdienen wir bei 5% Zinsen einen Betrag von etwa 82.474 Euro. 32.000 fließen davon in die Tasche des Sparers, der Rest zurück in die Anlagesumme, die sich auf 1.699.958 Euro erhöht. Im zweiten Jahr verdienen wir 84.997 Euro, wovon 32.000x(1,03) in die Tasche des Sparers fließen. Es bleibt wieder ein Rest, der in die Anlagesumme fließt. Und so weiter, und so fort.

Die Aufgabe ist sehr schwammig formuliert, man hätte Begriffe wie Kaufkraft verwenden sollen, um genau zu wissen, was genau gesucht ist. Auch der Ausdruck "um von den Zinsen leben zu können" ist sehr ungenau. Wie lange genau muss man von den Zinsen leben können? 50 Jahre? 80 Jahre? Oder muss der Anlagebetrag so hoch sein, dass man ewig davon leben könnte? Im letzteren Fall, wird der Betrag wohl noch etwas höher ausfallen, auch wenn man den Fall der Besteuerung des gesamten Gewinns miteinbezieht und nicht nur das, was ausgezahlt wird.

1

Was möchtest Du wissen?