Wie viel Geld kann man für 1 h gassi gehen verlangen?

3 Antworten

Zwischen zwei und fünf € ist angemessen. Wenn man Dir mehr gibt ist das schön. Bescheidenheit ist aber auch eine Tugend. Deinen Spass hast Du je auch mit dem Hund.

ich hab damals immer 10€ bekommen, hab selbst aber gar nichts verlangt. lag aber daran dass die besitzerin krank war und es selbst nicht konnte. fands blöd dafür was zu nehmen. ich denk aber so 5€ sind ok. je nachdem wie "wohlhabend" die besitzer auch sind

meine hundemädels bekommen für 5x die woche gassigehen 12 euro

Hund plötzlich aggressiv gegenüber Nachbarshunden. Rennt einfach los und attakiert.

Hallo,

Gestern hat unsere 5jährige kastrierte Hündin (Bernersenn-BorderCollie-Mix) aus dem Nichts über der Gartenzaun hinweg unsere Nachbarhunde angegriffen.

Den genauen Ablauf kann ich nur auf Hörensagen schildern, da ich mich zum Zeitpunkt des Geschehens in der Küche befannt und unsere Hündin mit meiner Tochter (2 Jahre) und meinem Vater draussen im Garten waren. Unsere Nachbarin, die regelmässig mit ihren 3 Hunden vorbeispaziert, und gestern auch wieder, war schon an unserem Haus/Garten vorbei, als unser Hund aus dem Nichts losgesprintet, über den Gartenzaun gesprungen ist, und die Hunde (2 Windhunde und 1 Rauhaardackel) angegriffen und gebissen hat. Die Nachbarin hat komplette Panik geschoben und geschriehen wie am Spiess, mit den Füssen gerannt und an den Leinen ihrer Hunde gezogen wie verrückt. Ich bin natürlich sofort rausgerannt um unseren Hund "wegzunehmen", was in dem Fall funktioniert hat als ich ihn am Schwanz gezogen habe, auf Befehle, oder Rufen hat er nicht reagiert.

Es spazieren viele Hunde und Menschen an unserem Haus/Garten vorbei, und bis jetzt hat sie ausser einem Bellen und Daraufhinweisen das jemand vorbeigeht nichts Aggressives gezeit. Allerdings ist die Nachbarin mir ihren 3 Hunden immer etwas mehr angebellt worden als. Die anderen Passanten ( mir oder ohne Hund)

Wie kann es sein dass unser Hund gestern so "ausgerastet" ist ? Kann er die Angst der anderen Hunde riechen, und fühlt sich deshalb überlegen und angriffslustig ? Müssen wir den Hund deshalb einschläfern, oder genügt ein Maulkorb ? Ich kann unseren Hund einfach nicht verstehen, sie hat noch nie so reagiert...

Danke im Vorraus für Eure Antworten.

...zur Frage

Hund in wohnung im 6 stock ohne fahrstuhl halten

Hi leute

Bei meinen Eltern im Haus wohnte eine Familie im 5Stock mit einem Husky/ Schäferhund mix. Ihm ging es prächtig er war 11 jahre alt war fit und extrem verspielt. Man hat ihm nie angesehen das er jeden tag 5 stockwerke hoch und runter musste und das Jahre lang. Ich hab halt schon viel gelesen das es den hunden nicht gut tut so weit oben. Ich wohne im 6 stock und hätte echt gerne einen hund (eigentlich) Dieser hund ist halt ein beispiel dafür das man nicht bei allen sagen kann das es nicht geht. Finde ich. Ich bin jahre lang mit ihm gassi gegangen , er ist gerannt gesprungen ohne jegliche beschwerden. Also was sagt ihr dazu was sind eure erfahrungen. Ich meine erfahrungen nicht das was ihr denkt was richtig oder falsch ist. Könnte man eventuell Hunde in höheren etagen halten (ohne fahrstuhl) bzw spezielle rassen. Abgesehen von kleinen Handtaschen hunden? ich mache mir nun seit gut 5 jahren gedanken drüber , ich bin kein mensch der sich spontan ein tier zulegt weil man gerade bock drauf hat. Wie gesagt überlege seit 5 jahren ob Hund oder nicht ob die stockwerk anzahl zu hoch oder nicht welche rasse könnte zu mir passen usw... bitte keine dummen antworten wie gesagt durch den mischling (oben genannt) bin ich mir da halt nicht so schlüssig. Und bei den leuten die ich gefragt habe meinte über die Hälfte das es kein problem ist. Aber würde gerne noch einige meinungen mehr haben.

vielen dank schon mal im vorraus :)

...zur Frage

Hund ohne Leine unterwegs macht immer Streß. Was dagegen tun?

Hallo

Bei uns in der Nachbarschaft (gleiche Straße) wohnt eine Familie die einen mittelgroßen (ich schätze ca. 30kg) Hund haben. Wenn die Gassi gehen ist der Hund nie angeleint, auch nicht, wenn er bei mir am Grundstück vorbei läuft.

Also es ist so: erst kommt eine Einfahrt (ca. 5-6 Meter), dann kommt erst das Hoftor (ca. 1,20m hoch, mit Öffnungen für die Katzen und auch sonst sehr lichtdurchläßig). Seitlich ist noch ein Maschendrahtzaun.

Nun ist es aber so: ich hab auch 2 Hunde (rumänische Straßenhunde, also Mischlinge). Ich spiele mit den beiden öfters mal im Hof. Wenn aber die Leute mit ihrem Hund vorbei laufen, und meine Hunde im Hof sind, dann rennt deren Hund jedesmal zu unserem Hoftor oder zu dem Zaun und bellt richtig aggressiv. (er ist also schon 5 Meter weg vom Gehweg, und steht auf meiner Einfahrt). Meine Hunde wollen dann natürlich ihr Revier verteidigen. Die rennen dann auch zum Tor und bellen zurück. Es sind also nur Zentimeter dazwischen. Bisher ist nichts passiert, aber ich hab Angst, daß einer der Hunde mal die Schnauze durch die Katzenöffnung steckt, und dann Blut fließt.

Wir haben den Leuten schon mehrfach gesagt, daß sie ihren Hund anleinen sollen, aber es interessiert sie nicht. Eher sogar im Gegenteil, der Besitzer von dem Hund hat mich sogar angemeckert, und mir gesagt, daß MEINE Hunde schlecht erzogen wären. Er meinte dann auch, daß sein Hund nur bei unseren Hunden so reagieren würde.

(nur mal als kleine Anmerkung: ich gehe jede Woche mit meinen Hunden in die Hundeschule, bei der die Hunde auch zusammen ohne Leine rennen dürfen, da sind meine immer friedlich).

Auf jeden Fall würde ich gerne was machen, da die Hundebesitzer scheinbar unbelehrbar sind, was die Hundeleine angeht.

An wenn kann man sich da wenden? Polizei? Ordnungsamt? Macht das überhaupt einen Sinn oder muß erst was passieren?

...zur Frage

Warum hört mein Hund nicht auf mich und läuft immer weg?

Es geht um meine 1 1/2 jährige Golden Retriever Hündin. Sie wohnt bei mir seit sie 10 Wochen alt ist. Zu Hause hört sie immer, wenn ich ihren Namen rufe und kommt zu mir. Ich trainiere mit ihr schon fast ein ganzes Jahr an der Schleppleine und dabei hört sie auch auf ihren Namen. Sie zieht dabei auch nicht, sondern die Leine schleift immer auf dem Boden.

Aber sobald ich sie von der Leine lasse, läuft sie meistens ca 50 Meter von mir weg, hört gar nicht mehr auf mich und läuft lieber Rehen, Hasen, Kaninchen und Hunden hinterher. Ich habe das Gefühl, dass sie einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb hat, weil sie auch schon in der Welpenzeit jedem Blatt, welches sich bewegt hat, hinterher gerannt ist und jede kleinste Fährte verfolgt.

Ich habe schon sehr viel versucht, bin weggerannt wenn sie nicht gehört hat, hab ihr das Hauptfutter erst beim Gassi gehen gegeben und mache wie gesagt das Schleppleinentraining, aber nichts hilft und immer ist alles andere interessanter als ich.

Deswegen lasse ich sie inzwischen gar nicht mehr von der (Schlepp-)Leine, was ich sehr schade finde. Also, was kann ich tun, damit sie einfach auf mich hört und in meiner Nähe bleibt, auch wenn sie einen anderen Hund etc sieht? Viele Hundebesitzer, mit denen ich gesprochen habe meinen, dass es besser wird sobald die Hunde älter werden. Ist das so?

Und ja, ich war auch schon bei mehreren Hundeschulen, auch mit Einzeltrainingstunden, allerdings meinten alle 5 Hundetrainer ich solle es erstmal mit der Schleppleine probieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?