Wieviel Geld hat man im späteren Leben wirklich?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn deine Eltern so wenig verdienen, wieso schreibst du, du würdest kein BaföG bekommen? Das müsstest du bitte erläutern, da ich schon davon ausgehe, dass du welches bekommst.

Davon abgesehen, kann man auch ohne sich großartig zu verschulden studieren. Das hängt natürlich davon ab, ob du Studiengebühren zahlen musst. Aber ich habe meinen Lebensunterhalt die meiste Zeit nebenher selbst verdient. Dann dauert das Studium vielleicht etwas länger aber es geht. Natürlich kann man auch nen Kredit aufnehmen, Und 25.000€ sind nicht so dramatisch. Dann kaufst du dir zu Beginn deiner Berufslaufbahn eben kein neues Auto, sonder zahlst das erstmal ab.

Alternativ wäre es natürlich auch möglich, erstmal eine Ausbildung zu machen und dann zu studieren. Dann bekommst du praktische Berufserfahrung, die dir im Studium nützen kann. Aber das hängt auch ein bisschen davon ab, ob du schon eine Idee hast, was du gern studieren würdest.

Wenn man nen "normalen" Job hat und nicht über seine Verhältnisse lebt, kann man einiger maßen zurecht kommen. Wie viel Geld man braucht ist aber von vielen Dingen abhängig, nicht zuletzt davon, wie man selbst Prioritäten setzt. Ist dir ein tolles Auto wichtig und das neueste Handy? Oder willst du lieber Urlaub machen? Da kann man abwägen. Wenn man auf nichts verzichten will, sollte man nen Job wählen, bei dem man definitiv viel verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DannieBomber
04.12.2013, 22:13

Sie verdienen insgesamt gar nicht so wenig, allerdings leben sie deutlich über ihre Verhältnisse. Sie haben ein Haus gekauft, was im Endeffekt ein absoluter Fehlkauf war und sehen auch nicht ein, dass ich als Sohn viel Unterstützung bekomme. Mein Vater wollte immer, dass ich nach der 10 Klasse sofort eine Ausbildung anfange (mit 16). Er hat es nie eingesehen, dass ich noch die ganzen Abschlüsse nachhole. Bei mir kam leider erst sehr später dieses Verständnis für die Bildung und welche Möglichkeiten und neu Wege man damit hat.

Gut, wenn man das auch nie vorgelebt oder gezeigt bekommt, bin ich trotzdem dankbar, dass ich es überhaupt bis heute begriffen habe!

Sie können sich insgesamt solche Situationen nicht vorstellen als Student und es fehlt auch diese Akzeptanz für Bildung und dass man darauf einen Wert legt für sein Leben. Es ist wirklich so, ich muss für jeden Cent betteln hier.

Sie haben halt kein Geld mehr übrig, um mich zu unterstützen, auch wenn sie es wollten. Klar kann man im Studium nebenbei arbeiten, aber dann leidet oft das Studium selbst drunter. Ich habe mir damals schon meinen Abschluss kaputt gemacht, da ich viermal in der Woche arbeiten gegangen bin.

0

Ich weiß nicht wie man einem jungen Menschen heutzutage ernsthaft von einem Studium abraten kann, der es grundsätzlich schaffen könnte. Selbst ein Studium ist heute nichts Besonderes mehr.

Ich glaube, Du musst mal weg von der Familie. Du musst Dich ja nicht gleich lossagen, aber ein wenig Abstand könnte ganz gut tun. Studier doch einfach in einer anderen Stadt. Wichtig ist allerdings, dass Du das machst, was Dir Spaß macht, ansonsten wird das nichts. Und ein Studium kann man sich auch über Nebenjobs finanzieren. Hab ich auch geschafft und ich bin wirklich eine faule Socke... ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von are2705
02.12.2013, 15:43

Noch zum Thema "Geld verdienen": Was willst Du denn studieren und später mal werden? Dann kann man Dir einen Anhaltspunkt geben.

0

Hi, habe deinen Beitrag gelesen und wollte auch schon antworten.

Ich kann den anderen Schreibern nur zustimmen und jetzt gebe ich meinen "Senf" trotzdem noch dazu. Ich bin der Meinung mit Bildung und Fleiß kann man es schaffen und man sollte mit seinen Einkommen auskommen. Wenn man sich keinen Urlaub für 3000€ leisten kann ,dann macht man eben keinen Urlaub oder einen Billigeren. Nicht alles was schön und gut ist muß man gleich haben.

Also studieren oder mind. eine qualifizierte kaufm./techn. Ausbildung.

Warum meinst du das du kein Bafög bekommst? Bafög für Studenten ist etwas anderes als Schülerbafög. Ich würde jetzt mal davon ausgehen das du Bafög und auch das Kindergeld (z.Zt. 184€) erhalten würdest. Ein Studienkredit kann dann trotzdem noch notwendig werden, aber vielleicht nicht mehr in dieser Höhe.

Pack es an! Man kann so viele Dinge machen, erreichen, wenn man es wirklich will. Man darf nur nicht glauben das es immer einfach ist. Man muß Zeit und Arbeit hinein stecken. Manchmal mehr als Andere. Dein Ziel ist eher langfristig zu sehen. Irgendwer schrieb: Wo willst du in 10 Jahren stehen? Genauso musst du es anpacken. Man könnte soviel schreiben, Beispiele, eigene Erlebnisse, positiv u. negativ.

Eins ist sicher, wenn du es gar nicht versuchst, wird sich auch für dich nichts ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

warum sagst du denn, daß du kein Bafög bekommst ?

Nun deine Eltern könnten den Weg der privaten Insolvenz wählen, wenn ihre Schulden dermaßen erdrückend sind.

Du mußt auf jeden Fall deinen Weg machen, so oder so. Wenn andere Familienmitglieder noch keine Erfahrung mit Studieren gemacht haben, dann sag ihnen, daß einer wohl den Anfang machen sollte... Wenn es dir gelingt, werden sie bestimmt stolz auf dich...

Also, nur Mut, laß dich nicht davon abraten, wenn es dir liegt, dann packst du es auch !

Das ganze muß nur sorgfältig geplant sein und du kannst ein schönes Batzen Geld verdienen während der Ferien.

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

BILDUNG ist in der heutigen Zeit mehr als wichtig. Ohne Abschluss braucht man heutzutage ohne zündende Idee kaum mehr denken, dass man sich irgendwann großen Luxus leisten kann. Deshalb lege ich dir an's Herz: Nur weil deine Familie über Generationen hinweg beruflich nicht sehr erfolgreich war, muss mit dir nicht das Gleiche geschehen. Mach etwas aus deinem Leben! Häng dich in der Schule rein und entwickle Ehrgeiz! Gib dich nicht mit deinem jetzigen Leben zufrieden, nur weil du nichts anderes kennst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DannieBomber
04.12.2013, 22:38

Leicht gesagt, schwer umzusetzen. Mein Vater erzählt mir zum Teil auch immer, dass er mit seinem jetzigen Job absolut unzufrieden ist (Monotone Arbeit an der Maschine) und einfach lieber stempeln gehen würde. Er versucht zeit Jahrzehnten mit dem Rauchen aufzuhören und meine Mutter will ebenfalls seitdem abnehmen.

Beide haben nichts davon geschafft, weil einfach kein Ehrgeiz vorhanden ist. Auch diese unzähligen Lastschriften, die immer wieder zurückgehen und wo mein Vater dann einfach sagt: "Pech gehabt", sind einfach nur schlimm. Jeden Abend stundenlang vor dem Fernsehen hocken und nichts machen, so sieht das aus.

In meinen Augen haben Eltern eine gewisse Vorbildfunktion und die ist nicht vorhanden. Ich hatte auch schon so oft Stress mit denen, meine Schwester ist in der Ausbildung endlich ausgezogen und ich bin es leid.

Ich sag einfach nichts mehr dazu und mache einfach, wenn die was wollen. Wenn das Familienverhältnis total zerrissen ist, dann ist es verdammt schwer sich auf andere Dinge zu konzentrieren. Reden bringt da aber nichts mehr, ich soll das Leben einfach so hinnehmen.

Andere Kinder bekommen von Papa Arzt jeden Monat das Studium finanziert und meine wollen mir nicht mal das Kindergeld zahlen. Wegen fünf Euro muss ich betteln......

Es ist so lächerlich! Nur ein dämliches Leben und dann darf ich mich mit so was rumschlagen und mir ewig anhören, dass ich das mit dem studieren bloß nicht machen soll. Ich sehe es auch schon, daran scheitert es dann auch noch....

Ich stand schon so oft im Leben vor dem Punk, an dem ich keine Lust mehr auf irgendwas hatte. Jeden Tag sieht man dieses Leben und wie es anderen ergeht, das macht dich echt verrückt. Vor allem in der Schulzeit!

Und noch schlimmer sind dann diese Leute, die dir irgendwelche Tipps geben wollen und dieses Leben nicht ansatzweise so kennen.

0

Krass was ich gerade gelesen habe ! ich habe so was von Respekt vor dir .. Ich habe noch nie so einen authentischen Text gelesen !! Glaub mir wenn du was willst schaffst du das 100000 % ich will später auch was erreichen 2-3 autos ein dickes haus und so viel geld das ich mir nie wieder sorgen machen muss ! ich habe ein ziel und das brauchst du auch dann ist nichts unmöglich ich bin mir sicher du machst deinen weg. Stell dir vor du hast später eine firma und bist chef und genau die leute die heute oder morgen cool sind kommen zu dir und wollen einen job motivier dich so !! du schaffst das !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey, du bist arg geprägt diesbezüglich- ich verstehe deine Unsicherheit. Trotz allem, was deine Eltern geschafft haben/nicht geschafft haben, bist DU DU! Du bist in der Lage das anders zu machen, was deine Familie nicht packte (warum auch immer). Du schreibst gut, intelligent. Werde dir unbedingt bewusst, was du gern werden möchtest, schreib dir einen Brief, wo du dich in 10 Jahren sehen möchtest! Dann gehst du dem nach. Es wird für dich etwas schwerer sein als womöglich für andere aber es ist NICHT unmöglich! Riskiere deinen Weg, sei tapfer und fleißig- und du wirst ok verdienen! Bestimmt besser als deine Eltern! Hast du denn schon ein paar Vorstellungen/Ideen/ Wünsche? LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Art zu schreiben und zu denken lässt mich wissen, dass du sehr intelligent bist. Ich würde an deiner Stelle definitiv studieren. Dann kannst du später auch mit dem Geld das du verdienst, was bestimmt nicht wenig sein wird, deine Schulden zurückzahlen und glaub mir, es wird sich bestimmt lohnen! Kopf hoch und schön weiter lernen! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist mit Deinen Gedanken schon auf dem richtigen Weg, später einmal anders da zu stehen als Deine Eltern.

Ob Du studieren oder eine Ausbildung machen wirst, scheint ja noch offen zu sein, aber beides dürfte Dir die Chance auf eine Berufstätigkeit eröffnen und ein ausreichendes Einkommen.

Das bedeutet sicher nicht, dass Du Dir in Kürze oder irgendwann einmal sicher einen fetten Mercedes wirst leisten können, aber Du solltest auch wissen, dass von diesen Fahrzeugen 70% nicht privat, sondern über ein Unternehmen gekauft, also steuerlich abgesetzt wurden.

Und Schulden solltest Du grundsätzlich nicht machen, egal, ob die Kredit oder Dispo oder wie auch immer heissen, denn Du siehst ja an Deinen Eltern, wohin das führt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit meinen 20 Jahren überhaupt kein Bezug zu Geld oder produktiver Arbeit

Es klingt jetzt vielleicht hart, aber da bist du auch ein Stück weit selbst Schuld, würde ich sagen.

Mit 18 Jahren hatte ich schon einige Jobs (Zeitungen, Ferienarbeit und einige Monate Bundeswehr) hinter mir, die jeweils ein bisschen geld eingebracht haben, und dann lernt man auch damit umzugehen.

Mit Bafög und Kindergeld kann man auch gut ein Studium / eine AUsbildung finanzieren, ohne noch anders gestützt zu werden (Ausbildungsgehalt/Arbeiten als Student eben), was für dich selbst der Start wäre mit eigenem Geld auf eigene Verantwortung auf eigenen Füßen zu stehen.

Was machst du denn im Augenblick? Ein Abitur ist ja schon mal ein guter Anfang - Bildung kann man nicht als wichtig genug erachten, mMn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DannieBomber
02.12.2013, 14:44

Ich hatte bereits zwei Aushilfsjob (Einzelhandel, Tankstelle). Zeitung habe ich ebenfalls ausgetragen und eine Ausbildung zum Industriekaufmann angefangen, aber nach dem ersten Ausbildungsjahr wieder abgebrochen (Autounfall + Krankenhaus).

Im Moment befinde ich mich in der Zwischenzeit, zwischen Studium und Abitur. Ich würde dann zum Sommersemester 2014 anfangen mit dem Studium.

0

Die Politik und die Schulen suhlen sich gerne in der Illusion das jeder in Deutschland die gleichen Chancen hat. auch wen jeder der in der Realität lebt weiß das dem nicht so ist:

ein Kind aus einer Unternehmer Familie hat bessere Chancen auf ein gutes Leben als ein Kind aus einer Harz4 Familie selbst wen beide den gleichen Noten durchschnitt haben wird das Unternehmer Kind immer bevorzugt wegen eventueller Beziehungen zu den Eltern

ein Beispiel:

der Sohn eines Bekannten hat letztens eine Ausbildung als Verkäufer bei Porsche angefangen , weil der Leiter ein guter Freund seines Vaters ist, obwohl es viele Bewerber gab die besser geeignet wären.

so läuft das auch wen es nur die wenigsten zugeben das sie den Sohn eines guten Freundes der nur einen 3er Hauptschulabschluss hat eher eine Stelle geben würden als einen Fremden der Abitur mit 1,0 hat. einen Freund eintäuscht man nun mal nicht. Vitamin B ist das wichtigste wen man was erreichen will ohne ist es so gut wie unmöglich.

schau dich mal in deinen Bekannten Kreis um ob da irgendjemand Beziehungen hat und schau ob du sie nutzen kannst.

Tipp:

ließ mal das Buch "Gegengift" von Gerald Hörhan das ist gut und hilft dir bestimmt weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xyris
02.12.2013, 18:19

außer man macht sich gleich Selbstständig dan geht das meist auch ohne Vitamin B

0

kann mich dem rest nur anschließen, denn jeder hat sein glück selbst in der hand ;) wer hart für seine ziele arbeitet und sich nicht übermäßig verschuldet und auch mal verzichten kann, der wird ein gutes leben haben ;D und für mich, machst du auch einen intelligenten eindruck, nutze das und du kannst eines tages das leben führen, welches du dir vorstellst ;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?