Wie viel Geld für Deko Aquarium?

5 Antworten

Das kann alles billig oder teuer sein, je nachdem was man kauft.

Bodengrund ist im einfachsten Fall Naturkies oder Sand. Ein Blick in die Baustoff- bzw. Gartenbauabteilung vom Baumarkt lohnt sich. Aber auch in der Aquarienabteilung kostet ein 25 kg Sack nur ca. 10-20 Euro.

Teuer wird es, wenn Spezialbodengründe wie Soil oder sowas verwendet wird. Braucht man aber für ein normales Aquarium nicht.

Alles was künstlich eingefärbt ist, sollte man da liegen lassen, wo man es gefunden hat.

Steine kann man selbst sammeln oder auch relativ billig in der Baustoff- oder Gartenbauabteilung von Baumarkt, oder beim Natursteinhändler kaufen. Steine aus der Aquarienabteilung sind um ein Vielfaches teurer.

Hölzer gibt es in jeder Preisklasse, von ok bis bescheuert. Kostenlos ist Totholz aus dem Wald, dabei muss man aber selbst auf die Qualität achten.

Pflanzen kosten sehr unterschiedlich, grob zwischen 3 und 10 Euro pro Pflanze. Das hängt davon ab, was man haben will. Im Laden aussuchen hat den großen Vorteil, dass man sich die Pflanzen und das ganze Verkaufsbecken genau ansehen kann. Wenn da was nicht stimmt, kauft man eben nicht. Von vertrauenswürdigen Händlern kann man auch online bestellen. Man muss aber auf kurze Laufzeiten achten damit die Pflanzen den Versand unbeschadet überstehen. Wenn der Paketbote kommt, sollte man also daheim sein. Sehr empfehlenswert ist der Pflanzenkauf bei den Börsen der Aquarienvereine, da bekommt man in der Regel für kleines Geld gute Pflanzen.

Steine muss man nicht kaufen - da kann man draußen einfach schöne dicke Kieselsteine sammeln, die geben auch keinen Kalk ab.

Pflanzen bekommt man oft sehr günstig in den regionalen Kleinanzeigen - bei vielen Aquarianern wächst alles so gut, dass sie häufig gärtnern müssen und sich dann freuen, wenn die Pflanzen nicht im Biomüll landen, sondern jemand sie für wenige Euro abholt.

Als Bodengrund eignet sich z.B. Sand hervorragend - aber das muss kein "spezieller" AQ-Sand sein - ganz normaler Sand (KEIN Sand für die Sandkiste, denn der ist oft mit fungiziden Mitteln behandelt) kostet im Baumarkt nur einen Bruchteil von "Aquariumsand".

Hi

2-10 Euro Sand, evtl. 5 Euro Düngekugeln

Steine sammeln

Pflanzenpaket 5 Euro Kleinanzeigen

  • wären 7-20 Euro.

Ein gekauftes Pfanzenpaket selbst zusammengestellt kann schnell mal 30 Euro oder 60 Euro haben.

gekaufter Bodengrund entsprechend. Steine auch.

Daher sag ich ja: Scaping is teuer.

Düngekugeln sind ein gutes Stichwort. Man vergisst Standardsachen, weil sei so selbstverständlich sind, dass man nicht mehr drüber anchdenkt.

@Angeler09:

Aquarienpfanzen haben unterschiedliche Ernährungsweisen. Es gibt Arten (meist Stängelpflanzen wie z.B. Hygrophila, Alternanthera oder Ludwigia, aber auch Aufsitzerpflanzen ohne Wurzelkontakt zum Bodengrund wie z.B. Anubias), die ihre Nährstoffe fast nur über die Blätter aufnehmen, die einzige sinnvolle Düngung für diese Pflanzen ist Flüssigdünger. Andere Pflanzen (meist Rosettenpflanzen wie z.B. Cryptocoryne oder Echinodorus) nehmen einen bedeutenden Anteil ihrer Nährstoffe über die Wurzeln auf. Allein mit Flüssigdünger sind sie nicht optimal zu versorgen. Am besten wachsen sie, wenn man in ihrem Wurzelbereich Düngekugeln als Lehm in den Bodengrund steckt. Oder in altem, schön zugemulmtem Kies, in dem durch biologischen Abbau von Biomasse Nährstoffe frei werden.

1

Was möchtest Du wissen?