Wie viel Geld darf man verdienen, um nicht das Recht auf Kindergeld zu verlieren?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

1. Kindergeldbezug ist nicht mehr einkommensabhängig.

2. Du darfst als Studentin während des Semesters nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten. Sonst verlierst Du den Studentenstatus. In den Semesterferien kannst Du arbeiten soviel Du willst. Für den Verdienst gibt es keine Grenzen.

3.Im Semester 20 Std. in den Ferien unbegrenzt. Einkommen unbegrenzt (ausser bei Bafög).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von siola55
07.06.2016, 14:49

2. Du darfst als Studentin während des Semesters nicht mehr als 20 Stunden die Woche arbeiten. Sonst verlierst Du den Studentenstatus...

Lieber wfwbinder, bei einem Mindestlohn von 8,50 €/Std. verliert Charliestern nicht nur den Studentenstatus (und damit den Kindergeldanspruch, da ja kein Student mehr, sondern abhängig Beschäftigter), sondern auch den kostenlosen Familien(kranken)schutz über die Eltern, da die Einkommensgrenze von 415 € mtl. bzw. die 450-Euro-Minijob-Grenze überschritten wird :-( 20 Stdn./Wo x 4,3 Wo x 8,50 €/Std. =  731 € !!!

0

Wenn du noch keine abgeschlossene Berufsausbildung / Studium hast und noch keine 25 bist steht deinen Eltern / dir Kindergeld zu egal wie hoch das Einkommen ist !

Denn die Einkommensgrenze wurde schon am 01.01.2012 abgeschafft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Charliestern
07.06.2016, 10:48

und wie sieht das mit der Stundenanzahl, die ich pro Woche arbeiten darf, aus?  :)

0

Was möchtest Du wissen?