´Wie viel Geld darf man ausgeben wenn...

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Laut dem gesetzt gibs ne mindest ausgebe regelung. die von deinem taschengeld abhanig ist. selbst dein verdientes Geld wird unter Taschengeld eingeordnet. Der Höhste betrag endet glaube ich bei ca. zwischen 60 -100 euro

Als Taschengeldparagraph wird § 110 des deutschen Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) mit der amtlichen Überschrift: „Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln“ bezeichnet, und auch der § 151 Abs 3 des österreichischen Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB).

ja das stimmt.aber nur wenn es eine einzelne summe ist...wenn es nur zusammengerechnet den betrag ergibt(wenn es mehrere teile sind) ist das nicht der fall.

Nein, da gibt es keine Beschränkungen, es sollte aber nicht mehr Geld sein als du hast.

Es stimmt. Du dürftest dir zum Beispiel nicht ohne Einwilligung deiner Eltern für 100 000€ gold kaufen. - Nur als beispiel.

genaugenommen darfst du gar nichts ausgeben weil du nicht geschäftsfähig bist!
aber du meinst wohl den taschengeldparagraf. der müsste sich googeln lassen...

hör ich auch zum ersten mal Oo Wäre mir extrem neu. ist doch eigentlich jeden selbst überlassen wieviel geld man ausgibt, sofern man es hat ;)

Soviel, wie man regelmäßig monatlich zur Verfügung hat, zB. Taschengeld

ja das stimmt ich weiß jetzt nicht wie viel aber wenn du zu viel ausgibst wirst du verdächtigt das du etwas geklaut/gestohlen hast

Stimmt. - Aber kaum einer scherrt sich darum.

dürfte ich dann 300€ ohne Erlaubnis der Eltern ausgeben?...

eig. müssten 300€ ja noch Taschengeld sein...

Nein, das stimmt zum Glück nicht ! Wäre ja echt blöd du kannst natürlich so viel Gelda usgeben wie du nur willst und hast.

pumi001 02.10.2010, 13:12

FALSCH

0
Armiin 02.10.2010, 13:13
@pumi001

pumi du hast doch keine ahnung deine etlern kaufen dir noch die Kleidung...

0
pumi001 02.10.2010, 13:16
@Armiin

nee, ich kauf mir die selber. und ich DARF das auch. nur kinder (u18) dürfen das rein rechtlich NICHT

0
halter 02.10.2010, 13:18
@pumi001

och...ich weiß gar ned wie oft ich schon shoppen war mit 13 schon, und niemand hat was gesagt...bis heute noch nicht(15)

0
pumi001 02.10.2010, 13:20
@halter

hätte aber sagen können, und wäre damit im recht gewesen!

0
koziol 02.10.2010, 14:32
@pumi001

Genau so ist es, nur weiß es keiner.

Als Taschengeldparagraph wird § 110 des deutschen Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) mit der amtlichen Überschrift: „Bewirken der Leistung mit eigenen Mitteln“ bezeichnet, und auch der § 151 Abs 3 des österreichischen Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB).

0

hör ich zum ersten mal.

Höre ich zum ersten.

Was möchtest Du wissen?