Wie viel Geld darf man als Hartz-IV-Empfänger auf dem Konto haben?

9 Antworten

Wenn er arbeitslos wird hat er ja (in aller Regel) erst einmal Anspruch auf ALG1 das ist eine Versicherungsleistung (für welche er eigene Beiträge entrichtet hat) hier ist Vermögen und weitere Zins/Mieteinkünfte kein Problem.

Erst bei der Frage nach ALG2 (Hartz4) ist eigenes Vermögen und weitere Einkünfte relevant. Hier handelt es sich um eine staatliche Sozialleistung für Bedürftige.....und wenn ich über Reserven (neben dem Schonvermögen) verfüge bin ich nicht bedürftig, oder?

Wie alt ist denn Peter? Darauf kommt es dann bei Hartz4 an. Nehmen wir an, er ist 30 Jahre alt, so darf er pro Lebensjahr 150 Euro = 4500 Euro behalten plus 750 Euro um z. B. Haushaltsgegenstände zu kaufen. Seine 3000 Euro sind also sicher.

Ich müsste schon wissen, einiges mehr wissen über "Peter" um genauer einzugehen.

Was möchtest Du wissen?