Wie viel Geld darf ich ohne Erlaubnis der Eltern ausgeben?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine Eltern muessen es dir gar nicht erst verbieten, es reicht voellig aus, wenn sie es nicht genehmigen. Zwar handelt es sich um DEIN Geld, frei verfuegen darfst du darueber aber nur, wenn deine Eltern das auch erlauben. Auch bei selbst verdientem oder von der Oma geschenkt bekommenem Geld gilt bei nicht voll Geschaeftsfaehigen der Grundsatz, dass sie damit nur dann wirksame Rechtsgeschaefte taetigen koennen, wenn der gesetzliche Vertreter (i.d.R. die Eltern) entweder gesagt hat: "Kannst mit dem Geld machen, was du willst" oder aber "Darfst dir das i-Dings davon kaufen". Das ergibt sich eindeutig aus BGB 110, dem sog. "Taschengeldparagrrafen".

Aber selbst wenn dir dein gesetzlicher Vertreter die entsprechende Genehmigung erteilt hat, kann er diese gegenueber dem Verkaeufer wieder zuruecknehmen (BGB 108 Abs. 2).

Fazit: Ohne Einwilligung deiner Eltern geht hier gar nichts. Diese Einwilligung kann allgemeingueltig erfolgen ("zur freien Verfuegung") oder auf die betreffende Kaufsache bezogen ("zu diesem Zweck"). Allein entscheiden kannst du auch bezueglich deines selbst verdienten, geschenkt bekommenen oder ersparten Geldes erst wenn du 18 bist.

Bis 18 kannst du so viel dran drehen wie du willst. Nö

Du bist mit 15 nur eingeschränkt geschäftsfähig. Das heisst, dass du im Rahmen des Taschengeldparagraphen geringe Summen ausgeben darfst und dir was kaufen darfst.

500 Euro sind so viel, dass deine Eltern zustimmen müssen.

Wo habt ihr diesen Schwachsinn her? :D

Geschäftsfähig haha xD

Solange er nichts unterschreiben muss, kann er soviel Money ausgeben wie er will. Er kann auch Sachen im Wert von 1.000 Euro kaufen wenn er dafür keine Unterschrift erbringen muss :)

0
@xxxnisixx

nennt sich wirklich so: zwischen 7 und 18 ist man beschränkt geschäftsfähig, siehe §106 BGB.

der genaue betrag spielt aber wirklich keine rolle, von relevanz ist nur wie er an das geld gekommen ist.

0
@smoeresoeb

Das man als Minderjähriger nur bedingt geschäftsfähig ist weiß ich auch, aber geschäftsfähig hat nichts mit der Höhe des Betrages zutun :)

Das meinte ich damit.

0
@xxxnisixx

Das mag sein, aber die Eltern können das abgeschlossene Geschäft jederzeit rückgängig machen. Kaufvertrag ist Kaufvertrag, egal ob mündlich, schriftlich oder mit Rauchzeichen.

1

Was möchtest Du wissen?