Wie viel Geld darf ich für Schulnachhilfe verlangen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nachhilfepreise sind von Wohnort zu Wohnort durchaus unterschiedlich. In Großstädten wird oft Nachhilfe zu Dumpingpreisen, also 5€ pro Stunde, angeboten. Das entspricht aber gar nicht einem Mindestlohn.

Für 45 Minuten Nachhilfe kannst du ruhig 8€ verlangen (es sind ja keine vollen 60 Minuten) für 90 Minuten das Doppelte, wenn der Schüler zu dir nach Hause kommt.

Kommst du zu dem Schüler nach Hause, dann nimmst du für 45 Minuten 8,50€ und für 90 Minuten halt 17€.

Du musst ja ggf. auch Übungsmaterial erstellen, also die Stunden vorbereiten.

Du solltest nicht mehr als 15 Euro pro Stunde nehmen. Der Durchschnitt dürfte bei 8- 10 Euro liegen.

Ich würde das in Schulstunden rechnen also 45 Minuten pro Nachhilfsstunde und mehr oder genau den Mindestlohn von 8,50€ verlangen

Eine Freundin von mir gibt über eine Nachhilfe-Agentur Schülernachhilfe und bekommt 12€ pro Stunde. 

Also zwischen 10 und 15€ schon
Du kannst mal den Vater fragen, was er dir geben möchte

Ca. 10€ pro Stunde (60min)

8. Klasse ist ja noch nicht so anspruchsvoll.

Probiere es doch mit dem Mindestlohn von 8.50.

 würde die lehrerin fragen, die das angeregt hat. die kennt sich damit sicher aus und kennt auch die finanziellen verhältnisse.

Was möchtest Du wissen?