Wie viel Geld darf ich auf mein Konto einzahlen, wenn meine Mutter Frührenterin ist?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

So lange deine Mutter nur ihre Rente und den 400 € Job hat und keine zusätzliche staatliche Unterstützung ( Grundsicherung / ALG - 2 ) bekommt,kannst du bzw.deine Mutter,einzahlen was ihr wollt !!!

Deine Mutter darf rentenunschädlich 400 € verdienen. Dein Einkommen hat mit der Rente deiner Mutter nichts zu tun.

450,- €.

Das letzte Schreiben der RV, welches über meinen Schreibtisch ging, hatte die neuen Werte schon. Nur beim BAFÖG gilt meines Wissens noch die 400,- € Grenze.

0

oder ist mein Vermögen egal, weil meine Mutter Rente bezieht und nicht ich

Für die Rente deiner Mutter ist dein Vermögen egal.

Dein Vermögen ist allerdings auch gleich hoch, egal ob du das Geld auf dem Konto oder in bar in einer Schublade hast.

Überweise es am besten in Etappen( 3x z.b. 300 Euro in 1 Jahr),Zinsen bringt das Geld auf dem Sparbuch eh kaum. So gesehen könntest Du es auch daheim liegen lassen.

Sogar als Hartz4 Empfänger dürfen Sie pro Lebenjahr 150 Euro besitzen und auch einzahlen.

Du darfst auf das Konto soviel einzahlen wie du möchtest. Rente heißt nicht Hartz4. Bei Rentner darf Geld auf dem Konto sein, kein Problem.

Wieso hast du dein Sparbuch aufgelöst und das Geld mit nach das Hause genommen?

So richtig verstehe ich deine Frage nicht,bekommt ihr noch Hartz 4,ansonsten kannst du doch so viel einzahlen wie willst,wenn deine Mutti Rente bekommt.

Was möchtest Du wissen?