Wie viel FPS reichen zum Zocken aus?

7 Antworten

Also. Es stimmt, das Kinofilme ect. meistens 24-25 Bilder pro Sekunde haben. Allerdings sollte man Videos, die mit einer Kamera gefilmt worden sind nicht mit einem Spiel vergleichen. In der real gefilmte Sequenz gibt es eine natürliche Bewegungsunschärfe. Bei einigen Spielen gibt es diese Option zwar auch (-> Motion Blur), diese sind aber nur simuliert, daher nimmt das Gehirn diese meist als unnatürlich auf. Außerdem funktioniert das Auge auch nicht wirklich wie eine Kamera. Das Auge nimmt nicht konstant 25 oder 30 fps auf, sondern reagiert von Situation zu Situation unterschiedlich. Du solltest bei PC-Spielen, bei denen du normalerweise so >50fps hast VSync aktivieren. Das bewirkt, das die Bilder, die von deiner Grafikkarte ausgegeben werden, mit der Bildwiederhohlfrequenz deines Monitors übereinstimmt. Dann siehst du (fast) kein ruckeln mehr. 

es müssen konstante 30fps sein damit es flüssig wirkt, das liegtw eit über dem was das auge überhaupt wahrnemehmen kann, die PAL Blu rays laufen zum beispiel mit konstanten 24 fps und Kinofilme etc kommen die jaauch nicht rucklig vor. Bei PC grafiken sind die frames nie konstatn weshalb es bei recht wenigen fps ruckelt.

Das mit den Video Geschichten mag ja war sein, aber der Fakt unser Auge kann keine 30+ FPS sehen ist kompletter Schwachsinn, welcher damals von Ubisoft ins Leben geruft wurde. 

0

Ab 23 FPS läuft ein Spiel flüssig. Das liegt am Auge selbst. Höhere FPS lassen es dich angehnemer ansehn (besser fürs auge da es sich nicht anstrengen muss)

Was möchtest Du wissen?