Wie viel Euro verbraucht/benötigt ein Durchschnittsbürger in Deutschland pro Tag?

5 Antworten

Falsche Frage.
Ein Bürger vebraucht genau so viel wie er hat.
Ein HartzIV Empfänger um 11€/Tag und ein Millionär oder Milliardär ungleich mehr.

Nimmst Du HartzIV = Durchschnitt der 15% der untersten Armen, also 11€  vs. Durchschnitt Gesamtbevölkerung wäre das 3-5fache der durchschnittliche Verbrauch an Geld ergo 33€ - 55€/Tag, zuzüglich Miete und Nebenkosten.

Weil dem genau nicht so ist reden wir von zunehmender Verarmung der Gesellschaft.
Verursacher ist die neoliberale Politik von SPD/Grüne mit dieser unsäglichen Agenda 2010, einschließlich der CDU/CSU.

Aus der Sicht der Transferleistung:

Ein Single hat 374€ Regelsatz und in etwa 350€ Mietzuschuss, also 724€ im Monat an Leistungen. Wenn man das durch 30 teilt, hat der Leistungsempfänger gerundet 24,13€ pro Tag zur Verfügung.

Ein Single in der Zeitarbeit zum Mindest-Tariflohn bekommt im Westen 7,89€/Std bei 40 Std/wö. Das sind brutto 7,89404,33= 1366,55€/mtl brutto. Laut Brutto/Netto-Rechner hat er ohne Kirchensteuer 1011,74€/mtl netto, das sind dann am Tag 32,72€ zum Leben.

Hinzu käme dann noch Wohngeld, wenn der Single es beantragt.

rechne doch einfach mal, was so deine eltern onkel, tanten und so im monat an ged zur verfügung haben. ich denke so aus dem bauch heraus ca. 35 bis 45€ am tag. einschlieslich mete und lebenserhaltungskosten.

natürlich kommt es auch noch darauf an, ob er ein auto hat oder kinder. dann sieht die sache natülich anders aus.

wenn du einen neureichen nimmst, benötigt dieser natürlich wiederrum mehr geld.

Was möchtest Du wissen?