Wie viel Euro kostet eine Reise nach Nordkorea?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

How long is a piece of string?

Ich nehme an, wenn du schon so fragst, bist du an einer günstigen Reise interessiert. Du könntest dir die Reisen von Juche Travel oder Young Pioneer Tours ansehen. Oder die "Kimchi"-Touren von Koryo Tours, das ist ein normalerweise etwas teurer Reiseanbieter, der aber seit mehr als 20 Jahren Reisen nach Nordkorea anbietet und sich auskennt. 

Vom 29.08.-2./3.9. ist z.B. so eine Kimchi-Tour, für EUR 990,-. Dabei bist du vier Nächte in Nordkorea und verbringst die letzte Nacht im Liegewagen zurück nach Beijing. 

Das wird dir aber jetzt sicher zu kurzfristig, da müsste man sich schon bis zum 11.08. verbindlich anmelden. Daher würde ich vorschlagen, dass du bis zum nächsten Frühjahr wartest, dann gibt es vermutlich auch wieder eine Kimchi-Tour. 

Zu diesen Kosten kommt natürlich noch etwas dazu. Du musst nach Beijing - auf eigene Kosten und selbst organisiert. Dort musst du eine Weile bleiben. Am Tag vor deiner Reise nach Nordkorea ist eine verpflichtende Veranstaltung beim Reiseanbieter. Dort lernst du deine Mitreisenden kennen, und man gibt dir einige Verhaltensregeln. Diese Veranstaltung dauert etwa eine Stunde, und kurz zusammenfassen könnte man sie so: 
- Keine respektlosen Äußerungen über die Kim-Familie, die Regierung, das Land. Keine sinnlosen Diskussionen über das politische System.
- Wenn der Reiseleiter "nein" sagt, dann heißt das wirklich "nein". 
- Wenn man sich den Anweisungen der Reiseleiter widersetzt, dann haben diese unter dem eigenen schlechten Benehmen zu leiden. Daher sollte man es nicht tun. 

Noch ein Tipp: In Nordkorea KEIN Leitungswasser trinken, nicht einmal damit Zähne putzen! Keinen Salat essen, auch kein Obst, das vielleicht mit Leitungswasser gewaschen worden ist. ... Und die entsprechenden Medikamente im Gepäck haben. 

Für China brauchst du ein Dual-Entry-Visum, wenn du mit dem Zug aus Nordkorea ausreist. Es ist aber empfehlenswert, das einmal zu machen. Die Kontrolle bei der Ausreise war interessant - werde ich nicht so schnell vergessen. "Unser" Grenzbeamter war nicht unfreundlich, aber es war eben trotzdem eine ganz besondere Erfahrung. Er hat unser Gepäck manuell durchsucht, und hatte auch einen guten Griff, hat unbenutzte Speicherkarten und Medikamente gefunden.

Tipp: Wenn du das mit dem Zug machst, schau dir auch Sinuiju an. Das kann man normalerweise als Verlängerungsoption buchen. Pyongyang ist schon sehr touristisch geworden, aber Sinuiju wohl noch nicht. Ich habe es leider noch nicht gesehen, als ich 2012 mit dem Zug ausgereist bin, gab es diese Option noch nicht, und 2015 bin ich zurück nach Beijing geflogen, und konnte daher Sinuiju nicht besichtigen. ... Dafür war ich in Pyongsong. 

Übrigens, ich bin mit Emirates geflogen. Guter Service, und du bekommst einen kostenlosen Stopover in Dubai, wenn du möchtest. Andere Leute zahlen Geld, damit sie dort hinkommen! (Das Hotel in Dubai musst du natürlich bezahlen.)

Größer könnte der Gegensatz kaum sein. Pyongyang, dann kurz zurück nach Beijing, und dann Dubai. 

Wenn du es machst, denk an ein paar Geschenke für deine Reiseleiter (jeweils ein Mann und eine Frau), und vergiss den Busfahrer nicht. Ich habe es so gemacht, dass ich so kleine Geschenktüten gemacht habe. Da habe ich kleine Schnapsflaschen reingepackt, kleine Schokolade, Müsliriegel, Zigaretten (natürlich in China kaufen), auch ein Paar Handschuhe, die ich bei C&A günstig im Winterschlussverkauf bekommen habe. In Nordkorea wird es nämlich recht kalt. 

Die Geschenke kamen sehr gut an, und die Reiseleiter haben mir erstaunliche Dinge möglich gemacht. Ich durfte sogar die Kim Il Sung University besichtigen!

(2015 hatte ich eine Gruppenreise mit zweieinhalb Verlängerungstagen, ich war zu diesem Zeitpunkt also alleine mit meinen Reiseleitern und dem Fahrer unterwegs.)

Gelesen hast du ja was über das Land, oder? Wenn nicht, dann mach das noch.

SO weit ich weiß muss man erst nach China, sonst kommt man eh nicht rein, also kannst du da schon mal nachschauen

Das kann dir so keiner sagen, wie willst du hinkommen, wie lange willst du dort sein, was willst du dort machen, wie und wo willst du dort wohnen.

Wenn du zu Fuß läufst oder mit einem Ruderboot schwimmst und dort auf einer Parkbank schläfst, kostet es dich gar nichts.

HaHa, als könnte man in N-Korea einfach irgendwo schlafen... Der war gut. Du wirst am Flughafen von zwei Begleitern abgeholt, die bringen einen ins Hotel und weichen dann bis zu deinem Abflug nicht mehr von deiner Seite. Da ist nichts mit irgendwo rumlungern ;-)

0

Weil ich es durch Zufall vor kurzem gehört habe:

1600€ eine Pauschalreise für 7 Tage in etwa. Und mehr als Pauschalreise bekommst du da auch nicht. 

Was möchtest Du wissen?