Wie viel Euro darf ich nebenbei steuerfrei verdienen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es kommt drauf an, welcher Art Deine Nebentätigkeit ist:

Neben dem 400-Euro-Job, der bei vielen Arbeitgebern angeboten wird, kommt zusätzlich noch eine Tätigkeit als Übungsleiter(in) in Frage. Dort hat man noch mal einen Freibetrag (Steuerfreibetrag für Aufwandsentschädigungen) von inzwischen 2100 Euro (ist gerade angehoben worden) pro Jahr.

Übungsleiter sind zum Beispiel Leute, die künstlerisch tätig sind, im Sportverein als Trainer, als Kursleiter an Volkshochschulen usw. In Frage kommen für diesen Freibetrag auch Tätigkeiten in der Betreuung pflegebedürftiger Menschen usw., also immer alles, wofür Du eine sogenannte Aufwandsentschädigung bekommst.

Ein 400-Euro-Job wäre vielleicht eine Alternative? Der Arbeitgeber führt hier die Abgaben pauschal ab. Aber wenn du gut verdienst, dann sind 400 Euro wohl nicht so pricklend? Freiberufler müssen dagegen i.d.R. Gewerbe anmelden und Steuererklärung machen.

Was möchtest Du wissen?