Wie viel DPI sollte ein Drucker haben?

3 Antworten

Hallo die DPI sind oft irreführend, da das ja bedeutet (Tinten/Laser-) Punkte/Zoll. man geht davon aus, dass mehr Punkte / Zoll auch bessere Druckqualität bedeutet, aber das ist nicht zwangsläufig so, denn die Punkte können z.B. ungenau aufgetragen werden oder es können Techniken zum Einsatz kommen, die mehrere Farbpunkte auf eine Stelle drucken (quasi auf dem Punkt die Farbe mischen ) oder unterschiedliche Farbintensität auf dem Punkt erlauben (beides auch bei Laser und letzteres z.B. auch bei S/W Laser). D.h. da können Drucker mit weniger DPI vom Schriftbild oder der natürlichen Farbdarstellung bei Bildern deutlich bessere Ergebnisse erzielen als andere, die mehr DPI haben.

  1. Tipp: Einen sehr guten Vergleich der Druckqualitäten und auch der Druckkosten bietet http://www.druckerchannel.de und (dazu gehörig) druckkosten.de, dort kannst Du auch einen Kalkulation Deiner Druckkosten über mehrere Jahre auf Basis Deiner Seitenzahlen/Monat errechnen lassen

  2. Tipp: schau Dir mal die Multifunktionsgeräte an, mit denen kann man drucken, kopieren, scannen und bei manchen auch faxen.

  3. Tipp: vergiss nicht auch nachzusehen, ob die Anfangsausstattung an Druckpatronen volle Füllungen oder nur geringere Füllungen beinhalten, das kann den Preisunterschied etwas teurerer Drucker oft schon wett machen.

Gruß, OHo.

Wenn Du täglich mindestens ein Blatt A4 ausdrucken willst, nimm einen Tintenstrahldrucker. Die üblichen Tintenstrahldrucker haben alle eine physikalische Druckauflösung von 720 dpi, die durch technische Raffinessen weiter gesteigert wird. Ich habe einen Epson-Farb-Tintenstrahldrucker, zu dem ich supergünstige Noname-Patronen bei tintensprinter.de nachkaufe.

Wenn Du viel in Schwarz-Weiß drucken musst, nimm Dir einen preiswerten Laserdrucker, z.B. von Kyocera (die haben einen fantastischen Seitenpreis). Die haben heute alle mindestens 1.200 dpi, wobei bei Laserdruckern 600 dpi schon völlig ausreichen.

Dann vergiss die Dpi, denn alle Markendrucker, auch die preisgünstigen haben heutzutage eine sehr hohe Auflösung.

Andere Kriterien, wie z.B. die Druckgeschwindigkeit oder der Preis der Tinten beim Nachkauf sind wichtiger.

Was möchtest Du wissen?