wie viel deckgebür kann ich für meinen reinrassigen appenzeller rüden verlangen?

 - (Hund, Tierquälerei, Decken)

11 Antworten

Gar keine. Da ich dich ganz gut leiden kann und du erst zehn bist, mache ich es mal auf die sanfte Tour;) Zunächst einmal werden Rüden nicht läufig, sie sind das ganze Jahr über paarungsbereit. Liegt dir etwas an der Gesundheit der Welpen? Dann lass es bleiben. Hundezucht ist kompliziert. Ich habe einen Hund aus dem gleichen Verein wie du (zumindest gehe ich mal davon aus, dass dein Appenzeller aus dem SSV kommt, sonst ist er nämlich nicht reinrassig) und glaub mir: die Zuchtordnung dort ist echt hart und das ist auch gut so! Denn nur so ist es möglich, die gezüchteten Hunde auf einem hohen gesundheitlichen und sozialen Standard zu halten. Dein Hund kann die Anforderungen, die dort an einen Deckrüden gestellt werden, garnicht erfüllen. Und du kannst die Anforderungen, die an Züchter gestellt werden nicht erfüllen. Die Folge ist, dass dein Rüde allenfalls eine Hündin ohne Papiere decken könnte und das ist nicht gut, denn keiner weiß dann genau, wie die Krankheitsgeschichte der Vorfahren aussieht. Vielleicht hatte die Mutter HD, eine schwere Gelenkkrankheit? Oder Epilepsie? Das wirkt sich alles auf die Welpen aus. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie schwer krank werden ist einfach zu hoch. Ich werde dir die Vorgaben des SSV für Hund und Halter einmal genau erklären. (Sollte dein Hund keine SSV-Papiere besitzen, kannst du dort eh nicht züchten, dann musst du es komplett aufgeben) Als erstes muss dein Hund geröngt werden, das passiert mit etwa 18 Monaten, wenn der Hund ausgewachsen ist. Nur bei guten Ergebnissen (wegen Gelenkkrankheiten usw.) darf dein Hund zur Zucht verwendet werden. Dann muss er mehrere Rasseausstellungen besuchen und vom Richter mehrmals mit einer bestimmten Note ausgezeichnet werden. Leider scheidest du als Züchter aus, da du noch nicht 18 bist. Wenn dein Hund tauglich ist, müssten also deine Eltern das alles machen. Du wirst relativ wenig machen können, denn der SSV überwacht die Zucht streng und ein zehnjähriges Mädchen werden sie an die Welpenaufzucht nie und nimmer ranlassen. Wenn du achtzehn bist (oder älter), musst du ein Züchterseminar besuchen, bei dem du lernst, worauf es bei der Zucht ankommt, wie man Verpaarungen wählt (nicht einfach irgendein Rüde mit irgendeiner Hündin) und noch vieles mehr. Danach kannst du deinen Hund zur Körung anmelden. Dort wird er dann genau untersucht, die Röntgenergebnisse werden geprüft und wenn er tauglich ist, wird er angekört, bekommt eine Zuchtzulassung und darf andere Hündinnen der gleichen Rasse aus dem Verein decken. Du siehst also, das ist alles andere als leicht und mal eben so macht man das auch nicht. Ich habe einen Großen Schweizer Sennenhund und selbst ich werde noch öfters komisch angeschaut, wenn ich sage, dass ich mich um die gesamte Erziehung kümmere.

Übrigends ist es keine Tierquälerei, wenn man einen Rüden nicht decken lässt. Ich weiß ja nicht so recht, ob das für dein Alter angemessen ist, aber für Hunde ist die Paarung ein Mittel zum Zweck und der Zweck ist Fortpflanzung. Sie erleben dabei keinerlei angenehme Gefühle und haben auch kein stetiges Verlangen danach. Dein Schatz kann also auch ohne Sex sehr gut leben. Hui, das war lang, aber ich hoffe, es hat dir trotzdem weitergeholfen. Wie gesagt: seriöse Hundezucht ist kein Kinderspiel.

LG Maro

sorry..aber rüden werden nicht läufig...nur hündinnen...ich kann nicht verstehen, dass man das nicht weiß...sorry,..aber das ist ein zeichen von blödheit

diese frage beantwortet dir gern dein zuchtwart oder erfahrene züchterkollegen deines zuchtvereins, dem du als verantwortungvoller züchter selbstverständlich angehörst. alles andere ist tierheimfüllerei auf kosten deines hundes und der welpen ohne papiere, dafür aber mit den rassetypischen erkrankungen, auf die dein rüde in diesem alter noch nicht untersucht sein kann. in diesem verein lernst du auch, dass ein rüde nicht läufig wird und auch keine neurosen bekommt, wenn er nicht deckt. im gegenteil, ein rüde der einmal gedeckt hat, wird um so unglücklicher (fressen verweigern, leckekzem an den hoden, prostatavergrösserung...), wenn er eine läufige hündin wittert und nicht darf.

also bei rottweilern ist es so je besser die rüden destso mehr geld und je mehr welpen entstehen destso mehr und jemehr gekauft wird ich tippe da ist das auch so als macht man den preis nacher aus tippe ich

Was möchtest Du wissen?