Wie viel darf man mit der Miete im Rückstand sein, bis einem der Vermieter kündigen kann?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ihr eine Mietminderung geltend machen wollt, dann müßt ihr auch den richtigen Weg dazu einschlagen. Ihr dürft nicht so einfach die Miete kürzen mit der Begründung es sei zu laut! Zuerst einmal müsst ihr den Vermieter informieren und den Mangel des Lärms rügen und ihn dazu auffordern diesen Mangel an der Mietsache abzuschaffen und dafür auch eine frist setzen. Ob es ein Mangel ist, muss dann erst festgestellt werden. Und solange das nicht geklärt ist, zahlts mal schön die volle Miete, ansonsten kann er euch durchaus fristlos wegen Mietrückstands kündigen. Mierückstand ist Mietrückstand, egal welche Höhe - und sei es nur 1 Euro.

Jetzt droht der Vermieter mit fristloser Kündigung, wenn wir nicht sofort bezahlen. Darf er das? Und ab welchem Betrag hätte er das Recht dazu?

Mietminderungen stellen zunächst immer dann Mietrückstand dar, wenn sie unberechtigt oder in unberechtigter Höhe vorgenommen wurden.

Fristlose Kündigung beim Zahlungsverzug dringt n. § 543 Abs. 2 Satz 3a durch bei zwei aufeinander folgenden Terminen und einem "nicht unerheblichen" Mietrückstand.

Nicht unerheblich ist in § 569 Abs. 3 Satz 1BGB definiert als ein Betrag der "... die Miete für einen Monat übersteigt."

Miete meint hier alle widerkehrenden Zahlungen wie die Kaltmiete einschl. Stellplatz oder Garage, die Betriebskostenvorauszahlung und die Heizkostenvorauszahlung.

Da dies durch Begleichung aller offenen Rückstände abgewiesen werden könnte, dürfte hilfsweise gleich ordentliche Kündigung miterklärt werden, die Wohnung wäre man dann auch so los.

Fristlose Kündigung dränge n. § 543 Abs. 3 Nr. 1 BGB auch dann durch, wenn man Zahlung trotz qualifizierter Abmahnung verweigert.

G imager761

Ihr dürft die Miete nicht willkürlich zurückhalten. Wollt ihr eine Mietminderung, müsst ihr den entsprechenden Weg gehen. Ansonsten gilt die Miete als nicht bezahlt, und der Mieter wird das Geld auf dem Rechtsweg bekommen.

Hilfe! Miete nicht bezahlt, droht jetzt eine Räumung?

Ich konnte meine Miete nicht bezahlen, darf mich mein Vermieter nun kündigen?
Es handelt sich um eine genossenschaftliche Wohnung und ich bin seit 18 Tagen mit einer Monatsmiete im Verzug. Es wurde mir eine Frist gesetzt bis zum 23.Oktober 2015 wo ich doch bitte den Betrag nachzahlen soll, allerdings ist es mir erst am 30.Oktober möglich zu zahlen. Ich habe Angst Bitte um Antwort

...zur Frage

Dürfen die mich wegen Zahlungsrückstand kündigen?

Hallo,
ich bin mir etwas unsicher ob ich da so problemlos gekündigt werden kann:

Ich war im März mit einem Teil der Miete und April und Mai jeweils mit der vollen Miete im Rückstand. Glücklicherweise war der vermieter da so kulant und hat da nicht gleich gekündigt.
War da auch durchgängig im Kontakt mit ihm und hab am 14.5., sozusagen anfang letzte Woche, die märz und April Miete hingebracht.

Und habe gesagt, dass ich den Rest, sozusagen die Maimiete, letzte oder diese Woche bringen würde.

Womit ich etwas optimistisch war und es bis heute noch nicht geschafft habe, es hinzubringen.

Jedenfalls hatte ich gestern Mittag ein Einschreiben im Briefkasten (bzw. benachrichtigung dass ich ein Einschreiben bei der Post abholen soll) .

Nun befürchte ich dass es irgendwas von meinem Vermieter sein könnte, schlimmstenfalls eine Kündigung.

Traue mich gar nicht, zur Post zu gehen.


Kann er mich denn so einfach, ordentlich oder auch fristlos kündigen?
Wohne hier schon seit 6 Jahren, immer problemlos Miete bezahlt (1 Monat wo die miete erst am 10. überwiesen wurde, ansonsten immer pünktlich).
Erst seit März halt die Schwierigkeiten, wobei ich aktuell "nur" noch die Maimiete ausstehen habe.
kann er mich trotzdem , zumindest ordentlich, kündigen?

...zur Frage

Kann mich der Vermieter kündigen bei öfteren zu spät zahlen?

Kann mich der Vermieter von mein WG Zimmer kündigen wenn ich die Miete immer 1-2 Wochen zu spät zahle?

Reden mit dem Vermieter hat nichts gebracht! Er hat mir schon gedroht beim nächsten mal die Kündigung zum Ende des Monats zu geben. Hab auch noch nie eine Abmahnung erhalten oder ähnliches. Darf er das?

...zur Frage

Darf mein Vemieter mir mit Kündigung drohen?

Guten Morgen, darf mein Vermieter mir mit Kündignung drohen, weil ich letztes Jahr einen Monat Mietminderung gemacht habe. Diese aber auch davor schriftlich angekündigt habe. Jetzt fordert er den Betrag zurück, obwohl dieser lächerlich ist und droht, wenn ich dies nicht bezahle könne er mir kündigen.

...zur Frage

Kann man noch was machen wenn man vom vermieter die fristlose Kündigung wegen miete rückstand erhalten hat und man diesen im Moment nicht aus gleichen kann?

...zur Frage

Miete nie pünktlich bezahlt laut Mietvertrag, aber kann der Vermieter rückwirkend eine Mahnung schicken oder so?

Ich habe jetzt eine andere Frage.

Laut Mietvertrag soll die Miete immer 1 Woche des Monats überwiesen sein.

Ich wohne hier schon seit 2014. Aber überweise die Mieten fast immer in der 2 Woche des Monats, weil wegen meine Arbeit und Lohn Zahlung nicht früher geht. Das weiß der Vermieter nicht.

Aber bis heute kam keine Mahnung wegen verspätete Zahlung.

aber kann der vermieter rückwirkend eine mahnung oder so stelken und ich soll es bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?