Wie viel darf ich verdienen ohne Steuern ab zu treten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei einem Bruttoarbeitsloh  von 1500 € wird bei Steuerklasse I Lohnsteuer fällig.

Du kannst nach Ablauf des Jahrs eine Einkommensteuererklärung abgeben. Wenn dein zu versteuerndes Einkommen dann unter dem Grundfreibetrag von 8652 € liegt, werden die einbehaltenen Steuern in voller Höhe erstattet.

Bei einem Bruttoverdienst von 1.500 € wird (zumindest in Steuerklasse 1) auf jeden Fall Lohnsteuer einbehalten. Aber wo ist dabei das große Problem ? Es ist doch besser, mehr zu verdienen als immer am Existenzminimum zu leben, nur um keine Steuern zu zahlen. Der viel größere (und bytheway auch ungerechtere - wenn man beispielsweise an die Einzahlungen im Verhältnis zum später zu erwartenden Rentenniveau denkt) Teil machen eh die Beiträge zu den gesetzlichen Sozialversicherungen aus.

Es wird ja monatlich abgerechnet und da musst du schon Steuern zahlen, ca 86 Euro im Monat. Der andere Job war ja sicher eh ein Minijob und zählt gar nicht. Du kannst am Jahresende eine Steuerveranlagung machen und kriegst die gezahlte Steuer wieder ausgezahlt. 

Wenn dir das aber lieber ist, weniger zu verdienen, dann kannst du deinen Chef auf bitten, einfach ca. 500 Euro zu behalten, damit du keine Steuern zahlen musst, damit wird er sicher einverstanden sein. Du hast dann natürlich auch weniger Geld. 

Ich wundere mich halt immer nur, warum Menschen mit aller Gewalt versuchen, 86 Euro Steuer zu vermeiden, die sie eh wieder erstattet bekommen, die 310 Euro Sozialabgaben, die man nicht zurück kriegt, sind ihnen aber vollkommen egal. 

Und wer keine Steuern zahlt, der hat ja auch nicht wirklich viel Netto zur Verfügung, da zahle ich lieber ein paar Euros an Steuern und habe mehr Geld zum Leben. 

Du kannst monatlich 721 € verdienen, ohne Steuern zahlen zu müssen.

Bei Steuerklasse I kann man rund 950 € monatlich verdienen, bevor man Steuern zahlen muss. Der Grundfreibetrag (12 * 721 € = 8652 €) bezeiht sich nicht auf den Bruttoarbeitslohn, sondern auf das zu versteuernde Einkommen.

3

Was möchtest Du wissen?