Wie viel darf eine neue Treppe vom 1. OG auf den Dachboden kosten?

8 Antworten

Hallo, über den Preis usw. kann ich nichts sagen aber vor einigen Wochen habe ich einem Bekannten beim Umzug geholfen. Da hat sich so eine nachträglich eingebaute wunderschöne Holztreppe als sehr großes Hindernis herrausgestellt. Es mußte der Handlauf demontiert werden damit die Möbel hoch gebracht werden konnten. Habt ihr Das, Möbeltransport, in eurer Plannung berücksichtigt

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Ja, vielen Dank! Das „Problemfeld“ ist grundsätzlich mit bedacht… Bisher ist jetzt allerdings nur so eine winzige Dachbodenluke vorhanden, wie sie wie es für einen reinen Lagerraum halt üblich ist… Wenn die Treppe denn dann irgendwann so ähnlich wie jetzt geplant umgesetzt wird, haben wir zumindest einen deutlich größeren Durchbruch in der Decke nach oben. Auszuschließen ist natürlich nicht, dass dann möglicherweise ein Geländer demontiert werden muss, aber mir fällt auch keine anderweitige Lösung dafür ein!

0
@T3Fahrer

Ich dachte ja nur an das Gesicht von meinem Bekannten, ihm war zu heulen als der Handlauf abgebaut wurde.

0
@Nitram

Ja, kann ich verstehen - ich denke nochmal drüber nach...

1

Pi mal Daumen würde ich hier sicher mal mit mindestens 5.000 - 6.000 EUR kalkulieren. Wenn das überhaupt reicht.

Letztendlich ist schon das verbaute Material preisentscheidend. Eiche ist beispielsweise etwas teurer, als Buche.

Allein die Planungs- und Einbaukosten dürften schon bei ca. 2.000 € liegen. Da ist das Material noch nicht drin.

Letztendlich lässt sich aber keine genaue Aussage treffen. Es kommt auf die baulichen Gegebenheiten an.

Hast Du eine Betondecke? Wenn ja, kann dich die Deckenöffnung schon mal 5.000 € kosten.

Ja, ist eine Betondecke… 😩 Hier war allerdings die Kostenschätzung eines der Treppenbauers bei wohl grob um 1500€ – allerdings natürlich ohne dass es sein eigenes Gewerke wäre.

Eiche müsste für uns nicht mal sein, aber wir hätten gerne etwas farblich gebeizt, da hieß es, das sei mit Buche nicht (gut?) zu machen, warum auch immer. Eine der Firmen nannte hier aber holzbedingt einen Preisunterschied von vielleicht 400–600€.

Der letzte Treppenbauer nannte ganz grob, noch ohne schon detailliert etwas berechnet oder geplant zu haben 5–6000€. Zumindest billiger als das erste Angebot, aber eigentlich hatten wir gehofft bei maximal 3000–5000€ landen zu können, zzgl. Deckenöffnung.

0

19 Stufen , in der Minibreite , um eine bestehende Ecke zu stellen , bedarf einen besonderen Aufriss , das ist nicht von der Stange / Schublade zu holen ! Normal soll eine Treppe frei stehen können - ohne Bolzen und Schrauben !

Auch Kiefer-Treppen lassen sich lasieren !

Grundsätzlich sind also 4.ooo,-€ zu kalkulieren ! Ohne Naßschnitt der Decke !

Was möchtest Du wissen?