Wie viel darf ein Plattenwärmetauscher im "Standby" (= ohne aktiven Verbrauch) an kWh verbrauchen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ergebnis kurz vorweg: Kann schon sein. Wäre mir aber auch zu viel.

Nacheinander:

"Nun ist die Frage, woher kommt denn in einer Wohnanlage die Wärme für den Wärmetauscher." ?

Entweder habt Ihr Fernwärme von einem örtlichen Versorger, oder Nahwärme in der Wohnanlage (ggf. mehrere Häuser). Bei der Nahwärme steht oder stehen eigene Wärmeerzeuger in einem Technikraum (meist in einem Kellerraum, Dachzentrale oder sogar in einem sep. Gebäude).

Die ganze Sache hat Charme, vor allem für die Warmwasserbereitung und spez. dessen Verteilung (Vorteile: minimiertes Rohrmaterial, minimierte Wärmeverluste, Hygiene, Abrechnung - Nachteil: Invest > für jede Wohnungsstation). Wenn ich nicht alles aufgezählt habe, liegt es am momentanen Wetter. Sorry.

"Das erscheint mir relativ viel und überhaupt nicht effizient und sparsam..."

Ist es aber, wenn gut gemacht. Dein Teil macht erstmal einen guten Eindruck.

Wie kann ich helfen?

Schau Du jetzt einmal, ob die eine Warmwasserzirkulationspumpe eingebaut haben.

Siehe Beschreibung (übr. vorbildlich, kenne ich nicht so).

Seite 13 oben links, Pumpe 18 an Anschluss J.

Wenn Du dort eine Pumpe hast, dann schalte sie ab. Anschließend machst Du eine neuerliche Verbrauchsmessung und meldest Dich wieder.

Wenn es gut verbaut ist, dann existiert eine Schaltuhr für diese Pumpe. (optionales Zubehör beschrieben auf Seite 53 im PDF, letzte Seite, ganz unten).

Wenn keine Uhr zu finden ist, aber die Pumpe 18, dann sperre hilfsweise erst einmal den Anschluss J. (für einen Tag passiert nix, nur auf Dauer keine Lösung)

Wie geschrieben, melde Dich.

Gruß Dietmar Bakel

Danke schon mal für die schnelle und ausführliche Antwort (trotz des Wetters! ;) )
Wie man wahrscheinlich schon gemerkt hat, habe ich nicht wirklich viel Ahnung von dem Thema, deshalb bitte ich Irrtümer und Unwissenheit schon vorab zu entschuldigen:
Wenn ich es richtig sehe, ist bei mir J gar nicht vorhanden. Ich würde sagen es ist eher das zu sehen, was auf Seite 12 unter "Grundaustattung" gezeigt wird. Zur Sicherheit habe ich mal ein Foto gemacht und hochgeladen:
https://drive.google.com/open?id=0BwIv4uYxg6hwWENrRDRHV3FVYUU

Mittlerweile habe ich auch die Baubeschreibung gefunden, die zum Thema Heizung eigentlich nur folgendes besagt: "Als Wärmeerzeuger für Heizung und Warmwasserbereitung kommt eine Gas-Brennwertheizung zur Ausführung." Also macht mich leider auch nicht schlauer was mein Problem betrifft.

Ich möchte wirklich nicht deine Geduld strapazieren, aber so richtig ganz verstanden habe ich trotzdem nicht, warum der Wärmetauscher Energie verbrauchen "darf", obwohl gar kein Wasser aufgeheizt wird. Kannst du mir da eventuell kurz noch auf die Sprünge helfen?

Vielen Dank!!

0
@Linni90

Hi,

bei längeren Leitungen innerhalb der Wohnungen wird, aus Gründen des Komfort, das Warmwasser zur ständigen Zirkulation gebracht (Pumpe 18). Damit steht an der Verbrauchsstelle (Zapfstelle) immer direkt warmes Wasser an, sodass man nicht "gefühlte" Minuten erst kaltes Wasser ablaufen lassen muss, bis warmes kommt.

Dieser Kreislauf ist konfortabel, aber energetisch ein teures Vergnügen (gemindert durch die Güter der Rohrdämmung).

Pumpe 18 wäre dann der Übeltäter gewesen.

Nun, iss nich, oder vielleicht doch.

Dein Foto: Schön. Mach bitte noch eins. Der dritte Anschluss von links. Zwischen ganz unten und dem Sontex-Teil ist so etwas silbern Rundes. Von dem Bereich ein Foto bitte - danke.

"... für Heizung und Warmwasserbereitung kommt eine Gas-Brennwertheizung zur Ausführung." 

Ist i.O. und für Dich in diesem Fall jetzt irrelevant.

Ich schaue mir die Beschreibung dann noch einmal in Ruhe an.

Check doch mal an der entferntesten Auslaufarmatur ob direkt Warmwasser ansteht, oder ob es mit Verzögerung ankommt. Über 10-15 Sekunden ist eine Verzögerung.

Gruß Dietmar

0
@DietmarBakel

PS Bei dem Check bedenke: Den kannst Du nur einmal durchzuführen. Dann musst Du warten bis das Wasser in den Leitungen wieder abgekühlt ist. Das kann 1-2 Stunden dauern. Am besten morgen früh, wenn noch keiner Warmwasser gezapft hat. Auch nicht an anderer Stelle. Streng Dich an :-)

0

Was möchtest Du wissen?