Wie viel bekommt man in der Produktion bei BMW oder VW?

8 Antworten

na dann viel Erfolg!

Mal ehrlich, ich weiß nicht wer solche Geschichten erzählt, aber dass Du mal ebenso eine Prämie von 10.000,-€ pro Jahr bekommst ist doch wohl aus dem Märchenreich?

Fakt ist ja wohl, dass gerade VW viele Plätze in der Produktion durch Leiharbeiter besetzt hat. Da ist für ein Industrieunternehmen ja schön einfach und relativ unverbindlich. Kündigen muss man diese Leute ja nicht, dann sie Arbeiten ja nicht bei dem Unternehmen, sondern bei dem Personaldienstleister - wenn man sich nicht mehr braucht oder sie nicht mehr haben will gibt man sie zurück. Macht man ja auch selber so mit geleihenen "Sachen". Dass darüber hinaus auch noch die Bezahlung von dem eigentlichen Arbeitgeber (nähmlich der Leiharbeitsfirma) übernommen wird ist auch noch praktisch...

Für die Arbeitnehmer bedeutet das dann leider meist auch eine wesentlich unsicherere und schlechter vergütete Arbeit als bei den fest angestellten Mitarbeitern. Ob man als Leiharbeiter darüberhinaus wirklich soetwas wie Karriere machen kann, wage ich zu bezweifeln. Die Thesen, dass man über diese Schiene in Betriebe herein kommt, bei denen man mit einer normalen Bewerbung keine Chance hätte oder dass die Arbeit eben abwechslungsreicher ist als immer nur in dem selben Unternehmen zu arbeiten sind meiner Meinung nach Bauernfängerei. Auch dass Argument einer unbefristeten Festanstellung beim Personaldienstleiser gegenüber einer befristeten Einstellung bei dem Unternehmen, an das man verliehen wird ist meiner Erfahrung nach eine Verschleierung der tatsache, dass der moderne Skalvenhändler im Falle dass er seine Leiharbeiter nicht vermitteln kann ganz schnell betreibsbedingt kündigen kann - auch bei unbedfirsteten Verträgen ohne dass man sich selber was zu schulden hat kommen lassen!

Aber Du hast ja gehört, dass man als Mitarbeiter in der KFZ-Produktion sehr gut bezahlt wird... Ich denke da kannst Du dich sicherlich schlau machen, was der derzeitige Tariflohn ist. allerdings empfehle ich die Auskunft nicht in der Kneipe bei den Kumples einzuholen (es wird selten mehr gelogen als bei Geld und Frauengeschchten!) sondern die entspechenden Tarifverträge zu studieren. Das dürfte im Fall von VW und BWM sicherlich bei der IG-Metall erfragbar sein - wobei VW soweit ich weiß einen Haustarifvertrag hat. Aber auch dieser wird sicherlich mit der IGM verhandelt worden sein. Ich denke solche Angaben und Zahlen sind verlässlicher als irgendwelche Gerüchte.

Auch stegt die Deutsche Automobilindustrie (speziell VW) im Augenblick ja nicht ganz so gut da. Also dass die trotz der kniffligen Lage dann mit Geld für Ihre Mitarbeiter um sich schmeißen (klar, das hast Du so nicht geschrieben, aber es klingt so) halte ich für ausgeschlossen.

Als Vergleich und Denkanstoß zu den 10.000,-€ Sonderzahlung: Ein Facharbeiter mit einer 3 Jährigen Ausbildung verdient bei einer Anstellung im öffentlichen Dienst des Bundes knapp 32.500,-€ Brutto pro Jahr - incl. der Sonderzahlung (Weihnachtsgeld) von 2240,-€. _Das sind Zahlen, die sich jeder zeit überprüfen lassen! ( -> http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/tvoed/bund?id=tvoed-bund&g=E_7&s=1&zv=VBL&z=100&zulage=&stj=2018&stkl=1&r=&zkf=&kk=15.5%25) Hälst Du es für wahrscheinlich, dass ein Produktionsmitarbeiter in der Automobilindustrie fast ein Drittel des Jahresverdienstes von einem Facharbeiter im öffentlichen Dienst bekommt. Auch wenn der TVöD nicht gerade übbig bemessen ist, aber soooo schlecht gestellt sind die Mitarbeiter beim Bund auch wieder nicht.

Trotzdem viel Erfolg bei Deinem weiteren beruflichen Werdegang!

32

Verglichen mit der Automobilindustrie zahlt der öffentliche Dienst tatsächlich Hungerlöhne.

Den Tarifvertrag von BMW findet man bei der IGM Bayern, die sind dort angeschlossen. VW hat seinen eigenen Haustarifvertrag, geschlossen mit der IGM, aber dessen Stufen findet man auch beim kurzen googlen.

Um es kurz zu sagen, für 32.500 im Jahr, würde kein Produktionsmitarbeiter der deutschen Autoindustrie aufstehen.

0

ein karriere am band? was anderes ist das nicht. ich kenne zwei-drei leute die bei opel gearbeitet haben - als leiharbeiter. kaum ne chance festangestellter zu werden. der verdienst mag zwar gut sein, bist aber beim ersten anflug von problemen weg vom fenster. wenn dir das nix ausmacht und du stumpfsinnige arbeit liebst, dann ist das was für dich

Die Mitarbeiter in der Produktion der deutschen Automobilfabriken sind tatsächlich sehr gut bezahlt. Dank Equal-Pay kriegen auch Leiharbeiter den gleichen Lohn und das geht oft in Richtung 3.000 Euro netto pro Monat (brutto entsprechend mehr!) bei einer 35h-Woche und Lohnsteuerklasse 1.

Die Festangestellten kriegen noch dazu ihre Jahresprämie, die in den letzten Jahren meisten zwischen 2.000 Euro und 9.111 Euro (Porsche 2017) liegt, die wird aber brutto ausbezahlt, da geht also auch mal die Hälfte für Steuer und dergleichen weg.

Viel mehr kann man ohne bessere Ausbildung oder Selbstständigkeit vermutlich kaum bekommen, aber entsprechend schwer ist es auch diese Jobs zu erreichen.

welches auto ist zuverlässig und günstig in der versicherung zugleich?(bis 10.000€)

hallo möchte mir ein neuen gebrauchten zulegen. ich bin 21 jahre alt bin im ersten jahr als geselle. das auto sollte nicht mehr wie 125.000km haben und kann bis zu 10.000€ kosten und sollte ab bauhjahr 2005 seinund mehr als 110PS haben diese autos bevorzuge ich. bmw, audi a3,a4, vw golf plus, vw passat, mercedes benz c klasse, seat ibiza,leon ,skoda octavia.

ansonsten wäre ich auch dankbar für andere tipps bei anderen marken und die letzte frage.ist es im prinzip egal ob diesel oder benzin?? (mein momentanes auto opel astra g caravan 2002 1.6L 140.000km benzin->versichung 475€ versicherung jährlich)

ich danke euch jetzt shcon für die hilfreichen Antworten:)

MfG

...zur Frage

Wie kann ich bei BMW und Daimler arbeiten?

Jeder will dort arbeiten. Fließbandarbeit in Produktion ist unser Traum.

Die Gründe:

1) Jeder Mitarbeiter bekommt jedes Jahr min. 5000€ Prämie

2) Jeder Mitarbeiter kann sich vergünstigt Auto leasen und kaufen.

3) Die Gehälter sind über dem Durchschnitt.

4) Jedem Mitarbeiter wird eine betriebliche Vorsorge angeboten.

5) Für jeden Mitarbeiter wird höhere Beiträge bezahlt damit die Rente hoch wird.

...zur Frage

Soll ich BMW Aktien kaufen um die deutsche Wirtschaft anzukurbeln und Profite zu bekommen?

BMW Aktien sind jetzt billig. Früher waren sie mal 126€ jz unter 100€.

Wenn ich 10.000€ in BMW Aktien investiere kann ich wieder bei 126€ aussteigen. Mein Geld wäre automatisch 12.600€ Wert. So kann ich auch die deutsche Wirtschaft ankurbeln. BMW hat automatisch mehr Geld durch meinen Aktienkauf und kann seine Werke und Produktion vergrößern. Jobs werden geschaffen und unsere Wirtschaft wird stärker.

Vielleicht bekomme ich auch beim BMW Händler große Rabatte wegen meine rGroßzügigkeit und kauf der BMW Aktien!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?