wie viel BE darf man am Tag essen

8 Antworten

Einen ersten Eindruck zu diesem Thema kann man evtl. hier gewinnen. Da wird anhand des Gewichts der BE-Tagesbedarf errechnet. Allerdings sollte das nur für einen groben Eindruck dienen und nicht das fundierte Gespräch mit dem Arzt oder Diabetologen ersezten ....http://www.fettich.de/be-tabelle-broteinheiten

Hallo, warum fragst Du hier???? Du gehst zum Spezialisten. Möchtest Du dem weniger Glauben schenken als 100 anderen Meinungen? Jeder Diabetiker ist anders, andere Lebensumstände, Gewicht, Masse, Begleiterkrankungen. Entweder verläßt Du Dich auf Deinen Spezialisten oder Du "köchelst Dir Dein eigenes Süppchen", da ist ja dann auch immer ein Hintertürchen offen zum Mogeln oder Rechtfertigen, wenn´s nicht passt. Der Diabetiker sollte von seinem Arzt so beraten werden, daß er selbst genau weiß, wann was wie und wieviel er essen darf, welche Medikamente er nehmen soll und und und. Das ist Sache zischen Arzt und Patient; einem anderen Arzt (außer dem Diabetologen des Vertrauens, anderen Personen (Schwestern, Ärzten, Netz-Nutzern) sollte der Diabetiker tunlichst verbieten, Hand an die Therapie zu legen. Eine genaue gute Einstellung geht nur Dich und den Diabetologen an. Die Folgeschäden wg. Nichtbeachtung einer guten bis sehr guten Einstellung (arterielle Verschlußkrankheit, Schwächung des Sehvermögens etc etc etc) sind grausam, sie kommen meist auch erst im späteren Alter, aber es gibt auch die Ausreißer nach unten, d.h. junge Leute haben schlimme Verläufe. Bei einer eher "laxen" Grundeinstellung bzgl. Deiner weiteren Behandlung empfehle ich Dir einen Besuch in einer gefäßchirurgischen Abteilung/Bildsuche im www. In Deinem eigenen Interesse: raus aus dem Forum und ab zum Diabetologen.

Was heißt das übersetzt g?

With 175 million cases still undiagnosed, the number of people currently suffering from diabetes exceeds half a billion. An additional 21 million women are diagnosed with hyperglycemia during pregnancy. The Middle East and North Africa region has the highest prevalence of diabetes (10.9%), however, Western Pacific region has the highest number of adults diagnosed with diabetes (138.2 millions) and has also countries with the highest prevalence (Figure 1)[27]. Low- and middleincome countries encompass 80% of the cases, “where the epidemic is gathering pace at alarming rates”[27]. Despite the fact that adult diabetes patients are mainly type 2 patients, it is not clear whether the reported 382 million adults diagnosed with diabetes also include type 1 diabetes patients. 

pe 1 diabetes patients. More than 90%-95% of diabetes patients belong to this type and most of these patients are adults. The number of youth (less than 20 years) with type 2 diabetes in the United States in the year 2009 was 0.46 in 1000 and accounted for approximately 20% of type 2 diabetes in youth[26]. The increased incidence of type 2 diabetes in youth is mainly due to the change in the lifestyle of the children in terms of more sedentary life and less healthy food. Obesity is the major reason behind insulin resistance which is mainly responsible for type 2 diabetes[52-54]. The ADA recommends screening of overweight children and adolescence to detect type 2 diabetes[55,56]. The prevalence of obesity in children in on the rise[6] which is probably the main reason for the increased incidence of type 2 diabetes in the young (30.3% overall increase in type 2 diabetes in children and adolescence between 2001 and 2009)[26]. Insulin resistance in type 2 diabetes patients increases the demand for insulin in insulin-target  tissues. In addition to insulin resistance, the increased demand for insulin could not be met by the pancreatic β cells due to defects in the function of these cells[18]. On the contrary, insulin secretion decreases with the increased demand for insulin by time due to the gradual destruction of β cells[57] that could transform some of type 2 diabetes patients from being independent to become dependent on insulin.

...zur Frage

Darf ich das jetzt schon wieder essen?

Am Donnerstag wurden meine 4 Weisheitszähne herausoperiert und heute ist Montag, darf ich jetzt wieder Sachen essen wie Schokoladeneis

...zur Frage

Ist bei Diabetes Typ II eine Rückumstellung von Insulin auf Tabletten möglich?

Eine Freundin von mir spritzt seit Jahren 2x täglich Insulin. Allerdings kann sie sich die Spritzen nicht selbst geben (Körperliche Behinderung), es muss 2x täglich jemand kommen, um das zu machen. Der erhöhte Zucker wurde im Rahmen eines Krankenhausaufenthaltes zufällig festgestellt und sofort auf Insulin eingestellt. Inzwischen haben sich die Zuckerwerte stark verbessert (meist unter 150), und meine Freundin fragte ihren Arzt, ob sie nicht statt der Insulingabe auf Tabletten umgestellt werden könne, Der Arzt sagte, dass es nicht möglich sei, denn wenn man einmal auf Insulin eingestellt sei, müsse man sein Leben lang dabei bleiben, stimmt das?

...zur Frage

Schlemmen ohne Ende bei Diabetes?

Bei Diabetes Typ 1 muss man ja einfach das Insulin spritzen, welches für die Nahrungsaufnahme benötigt wird. Wieso können diese Diabetiker dann nicht einfach übermäßig viel essen und das Insulin spritzen? Da muss es doch irgendeinen Haken geben :-/ oder???

...zur Frage

Darf man einen Personal Trainer mit 15 wenn man eine chronische Krankheit hat?

Ich würde gerne wissen ob man es darf wenn man Diabetes Typ 1 hat xD

...zur Frage

Ist es möglich wenn Diabetes Typ 1 diagnostiziert, dass doch Typ 2 möglich ist?

Hey, kann es sein das wenn man vom Arzt die Diagnose Typ 1 hat, trotzdem Typ 2 zu haben? Meinem Freund geht es momentan so das er überhaupt kein Insulin mehr spritzt und nach aussagen einer Krankenschwester produziert er selbst noch 2 eigenes Insulin (was bei gesunden Menschen zwischen 1-4 liegen soll?!) kann es sein das seine Bauchspeicheldrüse lediglich angegriffen ist und man es mit Tabletten behandeln könnte anstatt Insulin spritzen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?