Wie viel Arbeitslosengeld erhält man nach der Ausbildung?

4 Antworten

Arbeitslosengeld

Azubis zahlen während ihrer Ausbildung Beiträge zur Arbeitslosen-Versicherung. Wer 12 Monate lang eingezahlt hat, erwirbt sich durch die Versicherung einen Anspruch auf Arbeitslosengeld 1. Das heißt, dass alle Azubis Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 haben, wenn sie eine duale Ausbildung absolviert haben. Die Bezugsdauer für Arbeitslosengeld 1 beträgt dann ein Jahr. Nach Ende der Bezugsdauer hast du keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 mehr, aber wahrscheinlich auf Arbeitslosengeld 2.

Bei der Berechnung von Arbeitslosengeld 1 nach der Ausbildung ist dein letztes Nettogehalt die Grundlage. Die Höhe des Arbeitslosengeldes 1 beträgt dann ungefähr 60% deines letzten Nettogehaltes.

Da dies bei Azubis oft sehr wenig ist, solltest du prüfen, ob du nicht zusätzlich Anspruch auf Arbeitslosengeld 2 hast!

Wenn du Arbeitslosengeld 1 bekommst bist du automatisch auch krankenversichert. Außerdem werden auch Rentenbeiträge gezahlt, wenn Anspruch auf Arbeitslosengeld 1 oder 2 besteht.

Die genaue Höhe deines Arbeitslosengeldes erfährst du, wenn du einen Antrag auf Arbeitslosengeld bei der Agentur für Arbeit gestellt hast und nach einigen Wochen einen Bescheid erhältst - die Arbeitsagentur stellt die Berechnung an. Wenn du es früher wissen willst, kannst du dich im Internet nach Rechnern umschauen: Es gibt einige Rechner für Arbeitslosengeld eins und Arbeitslosengeld zwei.

Zur Information: Noch vor einigen Jahre galt bei der Berechnung von Arbeitslosengeld nach der Ausbildung eine spezielle Regelung. Bei fertigen Azubis wurde nach der Ausbildung nicht das letzte Nettogehalt der Azubis, sondern ein durchschnittliches Gesellengehalt zu Grunde gelegt - was sehr positiv für die Azubis war, da so das Arbeitslosengeld nach der Ausbildung teilweise höher ausfiel, als die Auszubildendenvergütung. Dies hat sich aber leider geändert. Dadurch erhalten Azubis deutlich weniger Arbeitslosengeld.

Wenn du das jetzt schon weißt, steht es dir doch frei, dich bereits jetzt "arbeitssuchend" zu melden und dir einen neuen Job zu suchen, den du dann nach Abschluss deiner Prüfung antreten kannst.

du hast die falsche Einstellung

statt dir Gedanken über ALG1 zu machen

bemüh dich lieber um einen Job

vor allem 1 !!

geh schon jetzt zur ARGE, wenn du weißt, dass du nicht übernommen wirst,

das gibt ein besseres Bild ab

arbeitslosengeld während der ausbildung?

Bei einem Ausbildung, die man mit einem Bildungsgutschein über die Arbeitsamt macht, kriegt man während der Ausbildungszeit seinen normalen Arbeitslosengeld bezahlt plus die teure Ausbildung. Jetzt die GROSSE Frage... Kriegt man auch sein Arbeitslosengeld bezahlt, wenn man sich selber eine Ausbildung besorgt. Ich hab ne Ausbildung gefunden, aber mein arbeitslosengeld beträgt ungefähr 1500€ und der Ausbildungsgehalt nur 500 €. Mit meinem Arbeitslosengehalt kriege ich meine Wohnung bezahlt und ausserdem bin ich verheiratet. Doch mit dem Ausbildungsgehalt könnt ich auf keinen fall meine Wohnung usw bezahlen.

...zur Frage

Fragen zur Berechnung von Arbeitslosengeld 1 ?

Hallo ihr Lieben, Vielleicht kennt sich jemand mit Arbeitslosengeld 1 aus & kann mir helfen. Es geht um die Berechnung: Laut Internet berechnet man den Bruttogehalt vom letzten Jahr,als man noch gearbeitet hat (und halt die 40h/Woche) Und von der Mitarbeiterin beim Arbeitsamt habe ich gehört, man berechnet den Bruttogehalt vom letzten Jahr und die Stunden die ich jetzt arbeiten kann ( ich kann jetzt nur noch 30/Woche arbeiten). Aber ich dachte ALG 1 bezieht sich darauf wie man vor einem Jahr gearbeitet hat und ich wie man jetzt arbeiten kann? Ich hoffe ihr könnt mir meine Frage beantworten.

...zur Frage

Wie viel verdient eine Staatsanwältin NETTO?

Im Durchschnitt erhält ein/e Staatsanwalt/ältin ein Bruttogehalt von 4500 Euro. Wie viel würde das dann NUR UNGEFÄHR Netto sein???

Danke, für eure Antworten!!

Ps: Ohne Kirchensteuer!!

...zur Frage

Arbeitslosigkeit - Berechnung des ALG1

wonach berechnet sich das Arbeitslosengeld? Werden ALLE Bezüge der letzten 12 MOnate dort mit eingerechnet oder nur der reguläre Bruttolohn als Grundlage? In meinem Fall ist es so, dass ich ein normales Bruttogehalt bekomme und dann aber auf Grund arbeitsvertraglicher Regelungen ein Urlaubsgeld von 25% des Jahresbrutto.

Wir bei der Berechnung des ALG auch das Urlaubsgeld VOLL berücksichtigt?

Beispiel: Gehalt 40.000 U-Geld 10.000

Grundlage für ALG = 40.000 oder 50.000???

...zur Frage

Arbeitslosengeld mach Ausbildungsabbruch?

Hallo ich möchte meine Ausbildung nach einem Jahr abbrechen da sie mir keinen Spaß macht und ich in dem Betrieb nicht viel lerne. Kann ich dann Arbeitslosengeld beziehen? Habe gelesen das man da vielleicht auch eine Sperre bekommen kann.

Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?