Wie viel Antikörper im Blut ist normal?

5 Antworten

Hi missbabyborn,Antikörper im Blut gibt es viele,entweder plasmatische oder auch zelluäre,die zur Abwehr von Fremdantigene z.B.Bakterien,Viren dienen.Würden diese nicht vorhanden sein,so wäre das mit dem Überleben nicht kompatibel.Es gibt auch die Möglichkeit,dass der Organismus körpereigenes Gewebe oder auch Zellen als fremd oder als Antigen erkennt und es auch zerstört.Beispiele dafür Gibt es genug:Allergien gegen Pollen,auch Hashimoto-Thyreoiditis auch Erkrankungen rheumatischer Genese.Die Transfusion zB mit gruppenungleichen Blut oder von gruppenungleichen Erythrozytenkonzentrat führt zur Zerstörung dieser im Empfängerblut,was schädlich Ist.LG Sto

Antikörper wogegen denn?

Ich meinte ab wann ist man krank ? Wie viel antikörper hat ein normaler gesunder Mensch im Blut ?

0
@missbabyborn

Antikörper sind normalerweise kein Anzeichen von Krankheit, sondern ein Anzeichen für ein funktionierendes Immunsystem. Du hast Antikörper gegen Infektionskrankheiten, die du schon mal hattest oder gegen die du geimpft bist. Ob viel oder wenig, hängt davon ab, wie lange der letzte Kontakt mit dem Krankheitserreger her ist.

Antikörper gegen "harmlose" Substanzen deuten auf eine Allergie, und Antikörper gegen körpereigene Gewebe sind ein Zeichen einer Autoimmunkrankheit. Manche Antikörper sind aber auch "angeboren", die hat jeder - Beispiel wären die Antikörper gegen Blutgruppe B, die jeder Mensch mit Blutgruppe A in seinem Blut hat - und umgekehrt.

0
@Pangaea

Also hat jeder Mensch antikörper im Blut ? Und wen ja bis wie viel ist normal. Also ab wann zählt man als krank ? Sind z.b 6 ok

0
@missbabyborn

Man misst nicht einfach so mal die Antikörper, und wenn eine bestimmte Menge überschritten ist, dann ist man krank.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Wenn jemand eine Krankheit hat, von der man denkt, sie könnte von bestimmten Antikörpern verursacht worden sein, dann sucht man gezielt nach diesen Antikörpern, um die Verdachtsdiagnose zu erhärten.

Ansonsten sucht man nur aus bestimmten Gründen nach Antikörpern. Wenn zum Beispiel eine Frau sich ein Baby wünscht und nicht weiß, ob sie mal die Röteln hatte oder dagegen geimpft wurde, dann kann man die Antikörper in ihrem Blut bestimmen. Wenn man Antikörper findet, ist alles in Ordnung. Dann kann die Frau die Röteln nict mehr bekommen - und damit ist ihr Kind vor einer (für Ungeborene) gefährlichen Krankheit geschützt. In diesem Fall und in vielen anderen Fällen sind Antikörper also etwas Gutes.

Du hast mit Sicherheit viel mehr als nur 6 oder 10 Antikörper im Blut. Das haben wir alle, und das ist ein gutes Zeichen. Unser Körper braucht Antikörper, um sich gegen Infektionskrankheiten zu wehren.

0

Hallo :-) danke dir. Du hast mich ein wenig erleichtert das antikörper im Blut normal ist. Ich hab die ganze zeit gedacht ich wäre krank oh man oh man :-) Eine frage hab ich noch, ich hoffe du kannst mir helfen. Ab welche antikörper Zahl hat man hashimoto also ich weis man sagt immer so über 100 oder 1000 und ich weis auch das hashimoto ohne antikörper gibt aber was ist so der durschnitt. Ich meine viel viel antikörper ist das nicht mehr normal weil der Körper ja Dan einen selbst angreift

Warum sind Menschen der Blutgruppe 0 Universalspender?

Hallo,

ich habe eine Frage zum Thema Blutgruppen: und zwar habe ich es so verstanden, dass im Blut Antigene (als Eiweiße auf den Erythrozyten) und Antikörper vorkommen, wobei Blut der Gruppe A Antigene A und Antikörper Anti-B besitzt, sodass Blut der Gruppe B mit diesem Blut verklumpen würde, weil die Antikörper B an die Antigene Anti-B (und dasselbe mit A) binden.

Jetzt steht überall, dass Blut der Blutgruppe 0 mit allen Gruppen kompatibel sei, da auf den Erythrozyten keine Antigene vorhanden seien. Meine Frage ist aber, warum die Antikörper des Blutes 0 nicht mit den Antigenen des Empfängers, zum Beispiel Blut der Gruppe A verklumpen? Das Blut der Gruppe 0 hat ja sowohl Antikörper Anti-A als auch Anti-B. Müsste es dann nicht mit Blut A und B verklumpen? Oder werden die Antikörper irgendwie nicht mitgespendet?

Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken 😄

Danke im Voraus!

...zur Frage

Monoklonale Antikörper herstellung?

Kann mir einer erklären, wie man Monoklonale Antikörper herstellt? Habe ich das richtig verstanden, dass sie künstlich hergestellt werden? Danke

...zur Frage

Parasiten Antikörper?

Wann Testet man z.b. bein Spulwurm Ascaris. IgG und wann IgE?

...zur Frage

Kommst es auch wenn einer Person mit Rh+ Blut rh- Blut gegeben wird zur Ausbildung von Antikörpern?

Hi

Kommst es auch wenn einer Person mit Rh+ Blut rh- Blut gegeben wird zur Ausbildung von Antikörpern? Heissen diese Antikörper dann auch Anti-d-Antikörper?

thx

...zur Frage

Zu viele Antikörper im Blut...

Hallo, mir wurde bei einer Blutuntersuchung mitgeteilt, dass ich zu viele Antikörper im Blut habe (weiß auf anhieb nicht ob spezielle Antikörper, oder generell zu viele). Das kann ja auf eine Infektion hindeuten. Ich bin in letzter Zeit nicht krank gewesen und ich fühle mich auch eigentlich fit. Kann es daran liegen, dass ich auch jetzt im Winter oft nur im TShirt draußen bin, so dass mein Immunsystem gut trainiert ist und deshalb viele Antikörper im Blut sind? Ist das denn nicht eher positiv wenn viele Antikörper im Blut sind? Danke schonmal! ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?