Wie viel Amper kommen aus den Steckdosen in Deutschland?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die meisten steckdosen werden mit 10 bis 16 Ampere abgesichert. somit kannst du pro stromkeis (sicherung) bis zu 3500 watt belasten. ein wasserkocher etwa hat von 1000 bis 1500 watt leistung.....ein bügeleisen und eine kaffemaschine gleichzeitig kann da schon mal zu problem werden....

Ein Wasserkocher mit 1000 Watt? Das ist Spielzeug ;o) Die meisten haben heutzutage eher 1500 bis 2000 Watt, einige sogar noch deutlich mehr.

1 Wasserkocher (2kW) + 1 Staubsauger (2kW) = POFF!

0
@DatLicht

stimmt wohl, unserer hat 1500 W aber einen mit 2kw schien mir zu heftig für mamas küche....zuviel geräte.....:-)

0

So am Rande eingeworfen: es gibt auch 125 Ampere CEE-Steckdosen ;)

Aber wie schon erwähnt wurde: der Strom hängt von den Verbrauchern ab, die dranhängen. Eine normale 2-polige Schuko-Steckdose (+ PE) darf max. mit 16 A belastet werden. Meist sind diese mit NYM-J 3x1,5 mm² angeschlossen (2,5 mm² kann da aber nie schaden).

Das 1,5 mm² hält wohl durchaus bis zu 25 A aus, dies ist aber nicht zulässig und auch nicht zu empfehlen > die Brandgefahr steigt immens. Denn das Kabel wird u. U. sehr heiß. Was Übrigens auch eine Verlustleistung ist. Sprich: man zahlt bei der Stromrechnung auch für das warme Kabel :D

Ampere kommen grundsätzlich nicht aus den Steckdosen, wenn dann Volt - und zwar 230 davon mit einer Toleranz von ca. 5%.

Wie stark du deine Steckdose belasten kannst, hängt ganz von der Bauart und der Absicherung der Leitung ab. Gängige Größe sind 16A, in Altbauten aber auch gern nur 10A. Hast du sehr starke Leitungen, sind's sogar mal 20A. Wenn du ein Verlängerungskabel hast, was nur für 6A ausgelegt ist, na rate mal...

Übrigens gibt's dann noch CEEE-Steckdosen (meist rot mit einem riesigen Stecker), da kannst du meist sogar 3 x 16A bzw. 3 x 20A oder sogar noch mehr abnehmen.

Was möchtest Du wissen?