wie viel alcohol dürfte euer sohn mit 16 jahren trinken

...komplette Frage anzeigen

DAS ERGEBNIS BASIERT AUF 28 ABSTIMMUNGEN

gar nichts 35%
anders: 21%
grad mal ein bier 17%
bis er besoffen ist 14%
bis er leicht angetrunken ist 10%
1 wodka flasche 0%
ist mir egal 0%

20 Antworten

anders:

Mit 16 ist er gerade dabei langsam seine Grenzen selbst zu kennen. Ich würde wollen, dass er lernt verantwortungsvoll mit sich umzugehen. Deshalb kann er das selbst entscheiden. Wenn er mal zuviel erwischt muss ers eben auch ausbaden. Ich würde hoffen, dass er daraus lernt.

anders:

Da man nur im Vorfeld durch Erziehung mit vertrauensvollem Umgang darauf einwirken kann, würde ich sagen: Er muss selbst entscheiden. Ich glaube auch, dass es dazu gehört, mindestens einmal richtig besoffen zu sein. Die Droge Alkohol ist nunmal legal, aller Orts verfügbar und man sollte lernen, damit umzugehen, wenn man denn überhaupt etwas trinken möchte. Jeder muss seine eigene Grenze finden.
Aufklärung ist die beste Schutzmaßnahme!

Draschomat 04.09.2008, 17:33

absolut richtig (und das sage ich als 18jähriger xD) naja auf jeden fall MUSS man einfach 1x ZUVIEL (wirklich zuviel) getrunken haben (am besten privat und ned bei Klassenfahrt usw.^^) weil man dann weiß wo die grenzen sind und man hinterher sagen kann "ok jetzt ist schluss, ich will morgen auch noch fit sein"-->seitdem bin ich eher der genusstrinker geworden^^ bier gibts nur gutes und ab und zu mal (als 18jähriger 0,0Promille ist sowieso Pflicht, neulich ist eine besoffene 17jährige in ne mauer gefahren (hatte noch nedmal fahrstunden) und hat eine menschenmenge um 5m verfehlt :-S.....)wein auch nur ab und zu und schnaps noch seltener...gesund is das ganze zeugs sowieso nicht, vor allem die roten und blauen schnaps-drinks und die gemixten dinge da fass ich gar nix an waehhh..am besten und wohl auch gesündesten is wein und bier (gibts hier in bayern auch gutes :-P)

0
bis er besoffen ist

Ich finde das Jugendliche ihre Grenzen selber herausfinden müssen.Wenn man es ihnen verbietet dann machen sie es heimlich und das ganze Familienleben wäre nur noch auf lug und trug aufgebaut.Ich denke sie müssen erst richtig besoffen sein damit sie merken was Alkohol anrichten kann.

anders:

realistisch gesehen wird das saufen durch Verbote erst recht interessant (da behaupte ich einfach mal da waren wir in dem Alter nicht besser ;) )

insofern wenn ich dabei bin in Maßen mit dem Hinweis das zuviel nunmal wirklich zuviel ist...

gar nichts

Ich glaube, dass kannst Du nicht wirklich beeinflussen. Kläre ihn über die Folgen auf, wenn er vernünftig ist, wird er einen vernünftigen Umgang damit haben.

anders:

Solange es sich im Rahmen hällt, er nicht alle 3 Tage betrunken heimkommt und ich den Überblick habe mit wem und wann er trinkt, darf er sich gerne mal 2-4 Bier trinken..Verbieten kann man´s eh nicht, denn was verboten ist, ist gerade sehr interessant!

anders:

Wenn es sein eigener Wunsch ist: (kontrolliert im medizinischen Sinn)abfüllen, bis er kotzt, wie ein Reiher.

gar nichts

Oder zu Famileinfeiern ein Glas zum Anstoßen. Durch meine Arbeit weiß ich, was Alkohol anrichten kann. Deswegen plädiere ich eher zur Abstinenz oder zum kontrollierten Umgang damit.

bis er leicht angetrunken ist

Da ich es als Mutter wahrscheinlich eh nicht verhindern könnte, würde ich ein paar Bier ok finden, solange er sich nicht ins Koma säuft.

bis er leicht angetrunken ist

Ab 16 ist es gesetzlich erlaubt, Bier, Wein und Sekt zu trinken. Aber ich würde nicht wollen, dass er davon zu viel trinkt. Ein bisschen ist aber ok.

gar nichts

Nicht unter meinen Augen, erst ab 18! Ansonsten haste sowieso keine Kontrolle drüber!

gar nichts

Da meine Kinder Leistungssport betreiben, war/ist das bisher kein Thema!

bis er besoffen ist

und schlecht muss ihm sein.

gar nichts

Bin strickt gegen alkohl.Wozu braucht mann das mann hat gute laune und den nächsten Tag liegt mann mit nem dicken Kopf im Bett

gar nichts

Und mir ist auch unverständlich , dass es vom Gesetz her Jugendlichen unter 18 Jahren erlaubt ist.

usercruiser 04.09.2008, 16:46

Das ist nicht so schlecht wie man es am Anfang denkt. In Amerika darf man erst ab 21, trotzdem wird da gesoffen wo nirgendwo anders. Und wieso ? Weil es da "cool" ist wenn man heimlich Alkohol besorgen kann. Es werden fake-Persos gemacht etc. nur um an Alkohol zu kommen. Mit 18 ist in Deutschland trinken was normales fuer die Teenies und wenn man dann sein Fuehrerschein hat kennt man seine Grenzen wieviel man trinken kann und fahren kann(abgesehen jetzt den von 0,0 promille die vom Gesetz vorgeschrieben sind).

0
moon73 04.09.2008, 16:53
@usercruiser

Da sagen aber die tödlichen Verkehrsunfälle unter Alkohleinfluss bei jungen Autofahrern etwas ganz anderes. Deine Theorie kann ich leider nicht teilen. Hier wird genauso maßlos gesoffen wie in Amerika, nur das es auch noch von der Gesellschaft gebilligt wird. Eltern und der Gesetzgeber müßten anders aufklären. Wenn zum Beispiel Eltern Bußgeld zahlen müßten, wenn ihr Jugendlicher besoffen von der Polizei aufgegabelt wird, was meinst du wie viele Eltern dann plötzlich ganz anders denken würden. Oder nimm alleine die Elternhäuser wo es normal ist ,wenn der Vater täglich trinkt oder dem Kind schon Alkohol zum probieren gegeben wird und später mit 15 oder 16 wird zusammen gepichelt....

0
anders:

Als mein Sohn 16 wurde,wollte er gern Bier auf der Party haben.Hat er auch bekommen.Natürlich wurde es richtig ausgenutzt,dafür am nächsten Tag nen dicken Kater und Übelkeit.Das hat geholfen,nun trinkt er aber in Maßen.

gar nichts

wenn ich es beeinflussen kann!!

Es wird viel zu viel und viel zu früh gesoffen unter den Jugendlichen :-(

Kurgast 04.09.2008, 16:48

Ist es dann nicht besser, wenn dein Sohn unter deiner Kontrolle den richtigen Umgang mit Alkohol lernt anstatt sich mit anderen heimlich eine Flasche Wodka in den Kopf zu ballern?

0
gar nichts

Aber er macht doch eh was er will

grad mal ein bier

oder ein Glas Wein oder nen Sekt

bis er besoffen ist

Er dürfte sich einmal und das bis zur Besinnungslosigkeit besaufen. Und danach wird ihm das hoffentlich so ´ne Lehre sein, dass er schon beim Anblick von Alkohol- Ihr wißt schon was- muß. Ansonsten bin ich für "nichts"

Was möchtest Du wissen?